26
Sep

arternityEine Fotografie über dem Schreibtisch oder ein Gemälde als Blickfang im Zentrum eines Raumes – Kunstwerke verändern einen Raum, sie prägen ihn und verleihen ihm ein individuelles Gesicht. Die Erfahrung, wie sehr Kunst die Wirkung von Innenräumen beeinflussen kann, hat jeder schon einmal gemacht, der sich ein oder mehrere Zimmer oder gar eine Wohnung eingerichtet hat. Oft wird ein Raum durch die kunstvolle Ergänzung erst vollständig und harmonisch.

Weiterlesen: ARTERNITY: Art up your life! – Raumgestaltung mit Kunstwerken

Galerie M BerlinEine der wenigen Galerien im deutschsprachigen Raum, die ihren Schwerpunkt auf die Verbindung von Architektur und Kunst gelegt haben, ist die Galerie M in Berlin Marzahn-Hellersdorf. In Reaktion auf die besondere urbane Situation vor Ort hat Galeristin Karin Scheel, die 2009 die Leitung der Galerie übernommen hat, einen besonderen thematischen Fokus entwickelt, der so in der Kunstlandschaft nicht wieder zu finden ist.
Weiterlesen: Kunst im urbanen Raum: Galerie M in Berlin

Stefan Hoenerloh, Le Seuil de la ForêtMenschenleere Stadtansichten, Ausschnitte urbaner Architektur, wie sie auf einem Spaziergang durch eine Altstadt begegnen könnten, sind die Motive, die der Berliner Künstler Stefan Hoenerloh in altmeisterlicher Technik vielschichtig lasierend auf den Bildträger bannt. Monumentale Großbauten, wie sie in den alten Stadtkernen europäischer Städte begegnen, werden in Ausschnitten gezeigt, meist in Untersicht mit stürzenden Linien. In Grau-Tönen gehalten, dunkel, trübe, verwaschen, haben die Gebäude Patina, deutlich nagt der Zahn der Zeit an ihnen.
Weiterlesen: Stefan Hoenerloh: Zeigen von architektonischen Räumen

Julius ShulmanSeine Aufnahmen sind nicht mehr wegzudenken aus der Architekturfotografie. Wie kein zweiter hat Julius Shulman mit seinen Fotografien das Bild der amerikanischen und insbesondere der kalifornischen Moderne geprägt und bei einem breiten Publikum populär gemacht. Seine Porträts von Meilensteinen der jüngeren Architekturgeschichte wie dem Kaufman House oder den Case Study Houses, von Gebäuden von Richard Neutra, Frank Lloyd Wright, Pierre Koenig oder Charles Eames haben dazu beigetragen, dass diese zu Ikonen geworden sind.
Weiterlesen: Hommage an »One Shot-Shulman«

ArquitectosAls eines der schönsten Bücher 2009 in der Kategorie »Kunstbücher und Fotobände« ist es vom Hauptverband des Österreichischen Buchhandels gerade ausgezeichnet worden, für den Staatspreis 2009 ist es nominiert: Mit »Von Menschen und Häusern. Architektur aus der Steiermark. Architektur Graz Steiermark 2008/2009« ist dem Haus der Architektur HDA Graz ein ungewöhnliches, ein besonders schönes Architekturbuch gelungen. Herausgegeben von Ilka und Andreas Ruby ist der Band – zugleich auch das Jahrbuch 2009 des HDA – anders aufgemacht, als die bisherigen Jahrbücher, die alle zwei Jahre erscheinen, und entspricht so gar nicht der Vorstellung, die man gemeinhin von Jahrbüchern hat: etwas trocken, etwas behäbig mit vielen Texten und Berichten über Aktivitäten der Herausgeberinstitution.
Weiterlesen: Buchrezension: Von Menschen und Häusern

Tobias Weber Künster ArchitektKunst und Architektur inspirieren sich gegenseitig im Schaffen von Tobias Weber. Der Schweizer Künstler ist studierter Architekt und in beiden Bereichen gleichermaßen tätig. Seine Themen findet er in alltäglichen Szenerien der dichtbesiedelten urbanisierten Welt; er zeigt Häuserfassaden, Straßen, Tiefgaragen, kurz: vom Menschen eingenommene funktionale Räume und die Spuren, die dies hinterlässt. Webers Bilder präsentieren Ausschnitte von Zweckarchitekturen, die überall begegnen, die man aus eben diesem Grund jedoch kaum mehr wahrnimmt, geschweige denn, dass man sie in irgendeiner Weise als »künstlerisch« wertvoll empfindet.
Weiterlesen: Tobias Weber: Urbane Räume mit Tuben zeichnen

Sven HamannArchitektur und Kunst? Leider wird nur selten der Blick über enge Disziplinengrenzen hinaus gewagt. Erstaunlich, bedenkt man, dass Architektur selbst auch als eine der schönen Künste gilt. Aber was aus historischer Perspektive selbstverständlich ist, ist im Zeitgenössischen nicht ganz so eindeutig.
Weiterlesen: Architektur und Kunst

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.