23
Di, Apr

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

Maximale Vereinfachung, optimales Ergebnis

In München geboren und praktisch als Zimmerer geschult, ist Florian Nagler seit 2010 Professor an der Technischen Universität seiner Heimatstadt. Foto: Johanna Nagler

Menschen

 

Viel ist gesprochen worden über die Häuser in Bad Aibling und über Florian Nagler, den Kopf dahinter. Das Forschungsprojekt vereint wissenschaftliche Arbeit mit der Schaffung von praktikablem Wohnraum. Vielfach ausgezeichnet brachten die drei Gebäude das Thema Einfachheit im Bau über den Fachdiskurs hinaus auch in die Tagespresse. Nun reden Rebekka Pottgüter und Rolf Mauer in der elften Folge von „simplicity – einfach bauen“ nicht über, sondern mit dem Architekten und Professor Florian Nagler.

„Es geht nicht, dass wir Häuser bauen, mit denen wir uns in der Planung, die Firmen in der Ausführung und die Nutzer im Betrieb überfordern.“ Es war diese Erkenntnis, die Nagler dazu brachte, konsequent auf das zu setzen, was die Architektur und Gebäude können – und nicht auf die Technik: Drei Jahre habe es laut begleitendem Monitoring im Fall des von seinem Büro entworfenem Gymnasium Diedorf gedauert, bis die Haustechnik wirklich effizient und optimal auf die Nutzungen ausgerichtet funktioniert habe. Angesichts dessen, dass eine enge wissenschaftliche Beobachtung von Neubauten sowie eine entsprechende Nachsteuerung eine seltene Ausnahme darstellen, suchte der Lehrstuhlinhaber, der an der TU München die Bereiche Entwerfen und Konstruieren verantwortet, nach anderen Lösungen. Warum er diese unter anderem in kleinen Fenstern und hohen Räumen fand und wie Einfachheit überhaupt quantifiziert werden kann, erfahren die Hörer*innen in der neuen Folge des Podcasts von KS-Original.


Mit der Showcase Factory wurde ein wirksames bauliches Zeichen nach innen wie auch nach außen gesetzt. Fotograf Olaf Mahlstedt

Projekte (d)

Bildquelle: Brigida Gonzalez

Projekte (d)

Der Anspruch einer ökologisch sensiblen Außenbeleuchtung setzte sich bei der Illuminierung des Magazinbaus mit seiner Fassade aus gefalteter Bronze fort. Zur strikten Vermeidung von Skyglow wurde in akribischer Abstimmung mit den Beteiligten und mittels nächtlicher Bemusterungen eine Streiflichtlösung mit Linealuce-Bodeneinbauleuchten erarbeitet. Foto: HG Esch

Beleuchtung

Die Boulderhalle im schweizerischen Dübendorf ist ein Treffpunkt von kletterbegeisterten Menschen jeder Altersklasse. Auf 800 Quadratmeter gibt es eine Vielfalt an Boulderwänden und Kletterrouten.

Gebäudetechnik

Optisches Highlight mit iF Design Award 2024: Der neue Hochleistungskiesfang von Sita überzeugt neben seinen technischen Werten auch optisch.

Dach

Retention im Griff: SitaRetention Twist verfügt über einen skalierten Einstellschieber, mit dem sich der Retentionsfaktor exakt justieren lässt – bei Dächern ohne Auflast ebenso, wie bei begrünten Dächern, die mit einem Gründachschacht ausgerüstet werden. Bild: Sita Bauelemente GmbH

Gebäudetechnik

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8