29
Do, Feb

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

DGNB gibt Handbuch zum nachhaltigen Bauen heraus

Fachliteratur
Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) hat ein Handbuch zum Thema nachhaltiges Bauen herausgegeben. Das Handbuch stellt unter anderem das »Deutsche Gütesiegel Nachhaltiges Bauen«, das von der DGNB vergebene Nachhaltigkeitszertifikat, vor. Als Arbeitsinstrument und Nachschlagewerk für die Planung und die Bewertung nachhaltiger Gebäude behandelt es die sogenannte Systemvariante »Neubau Büro- und Verwaltungsgebäude, Version 2009«. »Auf über 650 Seiten bietet das Handbuch klare Orientierung, wie eine Zertifizierung nachhaltiger Gebäude durch die DGNB erfolgreich durchgeführt werden kann. Die Bewertungskriterien sind ausführlich und nachvollziehbar dokumentiert,« fasst Dr. Christine Lemaitre, stellvertretende DGNB Geschäftsführerin, zusammen.

Im ersten Teil des Handbuches erhält der Leser eine Einführung in das Thema »Nachhaltigkeit« und eine Erklärung der Inhalte und Begriffe, die mit dem Thema nachhaltiges Bauen verbunden sind. Neben der Vorstellung der Strukturen und Ziele der DGNB werden auch alle bisher erfolgreich vorzertifizierten und zertifizierten Projekte gezeigt. Kurze Interviews informieren unter anderem über die Vorteile einer Bewertung von Gebäuden mit dem Zertifizierungssystem der DGNB. Ein weiteres Kapitel stellt das Ausbildungssystem zum Auditor vor.

Die Rollenverteilung zwischen Auditor, Bauherr, Planungsteam und DGNB im Anwendungs- und Zertifizierungsprozess wird anhand der Abläufe von Projektabwicklung, Konformitätsprüfung und Zertifizierung beschrieben und grafisch ansprechend aufbereitet.

Der zweite Teil des Handbuches formuliert Schutzziele und Qualitäten, informiert über Lebenszykluskosten, die Ökobilanzierung von Gebäuden, Komfort und Behaglichkeit sowie moderne Energiekonzepte, ressourcenschonendes Bauen und erläutert darüber hinaus weitere Themengebiete qualitätsorientierten Bauens. In den Abschnitten »Ökologische Qualität«, »Ökonomische Qualität«, »Soziokulturelle und funktionale Qualität«, »Technische Qualität«, »Prozessqualität« und »Standortqualität« werden sämtliche Einzelkriterien vorgestellt.

Im dritten Teil werden alle Einzelkriterien die zu einer erfolgreichen Zertifizierung führen detailliert dargestellt. Hier erfahren Planer und Auditoren welche Berechnungs- und Bewertungssystematik bei den einzelnen Kriterien angewandt wird und welche Unterlagen und Nachweise sie führen und einreichen müssen. Anhand der einzelnen Kriterien lassen sich die notwendigen Planungsprozesse klar und erfolgreich strukturieren.



Handbuch 

Neubau Büro- und Verwaltungsgebäude, Version 2009

Herausgeber:

Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V., Stuttgart

ca. 650 Seiten mit Grafiken und Fotos
 

ISBN-13: 978-3-942 132-00-8, Handbuch bestellen

Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen, www.dgnb.de

Foto: Robert Lehmann

Projekte (d)

Henrik Schipper, Henrik Schipper Photography

Projekte (d)

Der Bundesgerichtshof stärkt das Recht auf barrierefreien Umbau. | Bildrechte: Shutterstock/Javier Larraondo

Baurecht

Als Spezialist für tragende Wärmedämmung schließt Schöck mit seiner neuen Produktfamilie Schöck Sconnex die letzte große Wärmebrücke an Gebäuden. Foto: Schöck Bauteile GmbH

Hochbau

Angyvir Padilla: La Casa Habitada (the inhabited house), 2024. Diverse Einrichtungsgegenstände, bedruckte Elemente. Bildquelle: 2023, Angyvir Padilla / Kunstverein Friedrichshafen, Fotograf: : Markus Tretter

Termine

Weit mehr als „nur“ eine Fußgängerbrücke: Die sogenannte „Passerelle“ lädt mit viel Begrünung und anderen Annehmlichkeiten sowohl zum Überqueren als auch zum Innehalten ein. Bild / Rendering: Gemeente Zwolle (Stadt Zwolle)

Projekte (d)

Haus 1 – Neubau mit geschwungener Fassade und geschütztem Innenhof.

Projekte (d)

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8