14
Dez

Die neue Produktnorm EN 16034 ist die neue EU-Regelung für Fenster, Türen und Tore zum Thema „Brandschutz“. Das klingt komplex und sperrig, birgt aber inhaltlich viele Chancen. Wichtig zu wissen ist, dass sich das Zulassungsverfahren grundlegend ändert. Seit 2016 können Ausschreibungen nach der neuen Norm erfolgen, nach der sogenannten „Koexistenzphase“ mit einer Laufzeit von drei Jahren müssen sie es.

Weiterlesen: CE-Norm ersetzt die DIN bei Brandschutztüren

Audi, Airbus und Italdesign zeigen auf der Drone Week in Amsterdam erstmals einen fliegenden und fahrenden Prototypen des „Pop.Up Next“. Das neuartige Flugtaxi-Konzept kombiniert ein selbstfahrendes Elektroauto mit einer Passagierdrohne. Beim ersten öffentlichen Testflug hat das Flugmodul eine Passagierkapsel zielsicher auf der Fahrzeugplattform abgesetzt. Diese fuhr anschließend autonom vom Testgelände. Noch handelt es sich um ein 1:4-Modell.

Weiterlesen: Audi, Airbus und Italdesign arbeiten am Flugtaxi

Mit der Planung und Realisierung eines Eigenheimes durch eine Privatperson geht immer auch die Frage nach den finanziellen Ausgaben einher. So versucht der Bauherr als der zur Zahlung Verpflichtete frühzeitig festzulegen, in welchem Kostenrahmen sich einzelne Gewerke abspielen werden und was letztlich realisiert werden kann, ohne den gesetzten Kostenrahmen zu sprengen.

Weiterlesen: Praxisprobleme bei Pauschalverträgen über Architektenleistungen

Geberit zieht Bilanz: Das Installationssystem GIS ist 25 Jahre alt geworden. Anlässlich dieses Jubiläums lud Geberit Experten, Investoren, Anwender und Journalisten zum Gespräch in das Produktionswerk der Geberit Lichtenstein GmbH in Sachsen ein, um über die Vorteile und die bisherigen Erfahrungen mit GIS zu sprechen.

Weiterlesen: 25 Jahre Sanitärinnovation mit dem Installationssystem GIS von Geberit

Mit den steigenden Anforderungen an die energetische Qualität von Gebäuden gewinnen Details und damit auch kleine Problemzonen immer mehr an Bedeutung. Wärmebrücken, die lokal hohe Wärmeverluste verursachen sind solche Problemzonen. Eine genaue Berechnung ist wichtiger denn je.

Weiterlesen: Problemzone Wärmebrücke

Die Neufassung der VDI-Richtlinie 6017 schafft die Bedingungen dafür, Aufzüge in Wohngebäuden zur Selbstrettung der Bewohner einzusetzen. Das ist ein sinnvoller Schritt, um Menschen vor den Folgen von Haus- und Wohnungsbränden zu schützen. Noch gefährlicher als die Flammen sind dabei die Rauchgase, die den Bewohnern oft im Schlaf das Leben kosten.

Weiterlesen: VDI-Richtlinie 6017: Der Aufzug als Personenretter im Brandfall

„Angriff der Killer-Kühlschränke“, „Meine Zahnbürste hackte das Pentagon“, „Forscher warnen vor intelligenten Lampen“ – nur einige der Medienschlagzeilen zu den häufigen Sicherheitslücken in Smart Buildings. Dass „smart“ definitiv nicht automatisch „sicher“ bedeutet, ist mittlerweile weit über die Branche hinaus bekannt.

Weiterlesen: Anerkennungsverfahren für Smart Building-Fachkräfte

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen