07
Aug

Kunststofffenster ohne Stahlverstärkung

Fassade
Kneer-Südfenster hat sein Produktsortiment um eine innovative Fenstervariante erweitert: Die neuen Bauelemente KF 714 S und KF 714 SWD mit Dreifachverglasung bestehen aus einem neuartigen, sehr stabilen Faserverbundwerkstoff, bei dem durch den Verzicht auf Stahl als aussteifendes Element, die Fenster bis zu 30 Prozent leichter sind als herkömmliche Kunststoff-Produkte.

Das neue System entspricht laut Herstellerangaben den höchsten Anforderungen beim Wärmeschutz. Die Schallschutzklasse 5 und die Widerstandsklassen 2 und 3 können ohne Stahlarmierung erreicht werden.

Für die nötige Stabilität sorgt eine Kunststoff-Technologie, die seit Jahren im Flugzeugbau und in der Formel-1 erprobt ist. Im Gegensatz zu herkömmlichen Profilen geht die Vollarmierung bis in die Ecken, wird dort fest verschweißt und sorgt so für eine biegesteife Eckstabilität und Verwindungssteifigkeit. Die hohe Stabilität der Profilkonstruktion erlaubt auch bei großen Elementen einen Fassadenauftritt mit Ansichtsbreiten von 115 mm. Bis zu einer Höhe von 220 Zentimeter oder einer Breite von 140 Zentimeter benötigen Fensterelemente keine Stahlarmierung. Integrierte Schraubkanäle mit Queraussteifung sorgen für eine hohe Grundstabilität. Drei komplett umlaufende Dichtungsebenen in Flügel- und Blendrahmenfalz bieten zudem mehr Schlagregenschutz sowie eine höhere Winddichtigkeit. Für eine lange Lebensdauer dieser Mitteldichtung ist das Material hochelastisch und dauerbelastungsbeständig. Ein neu entwickeltes Dichtungskonzept sowie die neue Profilkonstruktion erhöhen außerdem den Bedienkomfort beim Öffnen und Schließen. 

Ohne zusätzliche Dämmmaßnahmen erzielen die Kunststoffprofile mit der Bezeichnung KF 714 S einen Rahmendämmwert von Uf = 1,0 W/m²K. Mit zusätzlichen Thermomodulen, wie in der hochwärmedämmende Ausführung KF 714 SWD, verbessert sich der U-Wert auf Uf = 0,82 W/m²K.

Mit entsprechenden Gläsern, beispielsweise 0,5 W/m²K, kommen die Fenster auf Gesamtwerte von Uw = 0,78 W/m²K bzw. Uw = 0,75 W/m²K. So lässt sich bereits mit der Standardbautiefe von 86 mm Passivhausniveau erreichen. Weitere Informationen zu den neuen Kunststoff-Fenstern KF 714 S und KF 714 SWD von Kneer-Südfenster gibt es telefonisch unter 07333/83-0.

Kneer GmbH, www.kneer-suedfenster.de


Zu den erheblichen Einsparungen sorgt das LED-Lichtband auch für Logo der Deutschen Lichtmiete eine deutlich bessere Ausleuchtung der Lagerhallen. Quelle: Deutsche Lichtmiete

Beleuchtung

Gesamtansicht des Olga-Areals aus der Luft: Im Vordergrund die Eckbebauung der "Drei Häuser" von Neugebauer + Rösch Architekten. Foto: Tomislav Vukosav

Projekte (d)

Bildquellen: dasch zürn + partner | Fotograf: Miguel Babo (miguelbabo-photographie)

Projekte (d)

Das Hotel Paradiso Pure.Living in den Dolomiten bietet seinen Gästen N

Gebäudetechnik

Das Werk „Zonnestraal“ des Künstlers Jan van Munster in Bocholt gehört zu den 700 Kunstwerken, die die NRWskulptur-App vorstellt. Foto: Thorsten Arendt

Design Kunst

Die rund 15.000 Keramikkacheln brechen und reflektieren das Licht auf besondere Weise. Foto: Florian Holzherr

Fassade

Mit dem Fensterlaibungselement kann das B44 160 für die Außenfassade kaum sichtbar eingebaut werden. Bild: Vallox GmbH

Gebäudetechnik

Anwendungstechniker Brian Westermann erklärt das SitaPipe Edelstahl Rohrsystem.

Unternehmen

Der SitaDrain Kastenrinne Clip verbindet zwei Kastenrinnen: Die praktischen Verbinder werden einfach rechts und links eingeclippt.

Gebäudetechnik

Die Profilglasfassade mit TIMax GL-PlusF erfüllt die Anforderungen an die Wärmedämmung. Fotograf: janbitter.de, Berlin

Fassade

Pion gibt es in Kombinationen aus Schwarz, Weiß und goldfarben eloxiert. Foto: Delta Light

Beleuchtung

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.