17
Dez

Fassadenrinnen für Neubauten und die energetische Sanierung

Außenraum

Birco bietet seine Fassadenrinne »BIRCOtop« der Serie »F 160« und »F 210« als Standardlösung an. Damit reagiert der Baden-Badener Rinnenspezialist auf die gestiegene Nachfrage nach breiteren Ausführungen der Fassadenrinne. Mit den Breiten 160 Millimeter und 210 Millimeter kann der Hersteller auch Fassadenrinnen in besonderen Größen standardmäßig anbieten – beispielsweise für den Einsatz in Neubauten mit Wärmedämmung, bei energetischer Sanierung von Bestandsbauten und an barrierefreien Übergängen.

Die neuen Richtlinien der Energieeinsparverordnung verlangen eine ausreichende Dämmung von Gebäuden: So muss bei Neubauten abhängig von der Qualität des Dämmstoffs eine mehr oder weniger dicke Dämmschicht angebracht werden. Auch die Entwässerung muss sich den neuen Anforderungen anpassen. Breitere Fassadenrinnen sind nötig, um auch bei gedämmten Häusern anfallendes Regenwasser zuverlässig von der Fassade abzuleiten.

Die Produkte der Serie »BIRCOtop« in den Breiten 160 Millimeter und 210 Millimeter schützen Fassaden und Gebäudeanschlüsse auch bei hohem Regenbeschlag. Dank des großen Speichers und einer gezielten Ableitung wird die Einwirkung von Staunässe auf die Bausubstanz vermieden. Auch bei der energetischen Sanierung von Bestandsbauten können die Rinnensysteme »BIRCOtop« der Serie »F 160« und »F 210« einfach und effizient nachgerüstet werden.

Barrierefreies Bauen wird in Zukunft immer wichtiger. Dabei muss auch das möglichst niveaugleiche Zusammenspiel von Innenbereich und Entwässerungssystem realisiert werden. Die vorgenannten Rinnenelemente ermöglichen einen schwellenlosen Übergang von Gebäuden ins Freie – die Höhendifferenz zwischen drinnen und draußen kann minimiert werden.

BIRCO GmbH, www.birco.de

 


Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Das Velux Flachdach-Fenster FLACH-GLAS macht seinem Namen alle Ehre.

Hersteller-Advertorial

Der VELUX Tageslicht-Spot erzeugt eine gleichmäßige Lichtverteilung in Räumen, die nicht über Fenster belichtet werden können - auch unter dem Flachdach.

Hersteller-Advertorial

In baulichen Denkmälern, historischen Gebäuden und Museumsbauten kommen aufgrund des Denkmalschutzes und weiterer baulicher Besonderheiten häufig Sonderlösungen zum Einsatz – auch im Bereich der Funktionstüren. Konkrete Lösungsansätze für diese Fälle gehen aus der europäischen Produktnorm aktuell jedoch noch nicht hervor. Foto: Achim Kleuker

Fachartikel

GM RAILING UNI ist eine Erweiterung der GM Railing-Reihe. Diese zeichnet sich durch einen hohen Grad an Vorfertigung aus und durch eine einfache Montage.

Fassade

Die CE-Kennzeichnung bestätigt, dass der Isokorb die allgemein gültigen europäischen Anforderungen erfüllt. Foto: Schöck Bauteile GmbH

Hochbau

Die aus massiven Holzprofilen und Glas bestehenden Massivholz-Rahmentüren von Schörghuber kommen oftmals in öffentlichen Gebäuden in Fluren, Treppenhäusern und Eingangsbereichen zum Einsatz. Ohne Glashalteleisten und mit besonders schmalen Rahmenbreiten wirken Türlösungen des Typs Seamless besonders filigran und großflächig. Foto: Schörghuber

Türen+Tore

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen