01
Fr, Mär

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

Möbel und Treppen aus Hochleistungsbeton


Aus selbstverdichtendem Hochleistungsbeton entstehen in der Metzinger KNECHTmanufaktur Einzelstücke für das anspruchsvolle Einrichtungskonzept und massive Objekte in Kleinserie für die dauerhafte Nutzung im Innen- und Außenbereich. 

Die Manufaktur ist aus den KNECHT Betonwerken hervorgegangen und zeigt, dass der Anwendung von Beton keine Grenzen gesetzt sind. Die Oberfläche des Werkstoffes ist je nach Schalungsmaterial glatt, samtig-weich oder grobporiger, um die typische Haptik des herkömmlichen Betons zu unterstreichen. Die Möbel und Objekte zeigen eine natürliche, ganz besondere Lebendigkeit – jedes Teil ist ein Einzelstück. Für die Verwendung zum Beispiel in Küche und Büro liefert die Manufaktur Arbeitsplatten, Regalauflagen oder handgefertigte Accessoires aus Beton. Bänke, Stühle, Blockstufen oder Bodenbeläge bieten massive Qualität im Garten oder im öffentlichen Raum. Uni war gestern: Die durchgefärbten Objekte sind in diversen Grauschattierungen und in vielen Farbtönen erhältlich.


Beton lässt sich auch mit anderen Materialien hervorragend kombinieren, zum Beispiel mit Holz oder Metall. Zudem ist der Hochleistungsbeton sehr langlebig, äußerst druckfest und robust. Eine ganz persönliche Note erhalten einzelne Objekte zusätzlich durch Schriftzüge, Logos und andere Motive.

Individuelle Anfertigungen und komplette Einrichtungskonzepte sind jederzeit möglich. Bei umfangreichen konstruktiven Komponenten im Haus- und Treppenbau arbeitet die KNECHTmanufaktur eng mit den KNECHT Betonwerken zusammen, die mehr als 80 Jahre Erfahrung mit dem Baustoff Beton vorzuweisen haben. Dieses Know-how fließt in die Ausführung komplexer Bauteile mit ein.

KNECHTmanufaktur, www.knecht-manufaktur.de
KNECHT Betonwerke, www.knecht.de


Der Bundesgerichtshof stärkt das Recht auf barrierefreien Umbau. | Bildrechte: Shutterstock/Javier Larraondo

Baurecht

Als Spezialist für tragende Wärmedämmung schließt Schöck mit seiner neuen Produktfamilie Schöck Sconnex die letzte große Wärmebrücke an Gebäuden. Foto: Schöck Bauteile GmbH

Hochbau

Angyvir Padilla: La Casa Habitada (the inhabited house), 2024. Diverse Einrichtungsgegenstände, bedruckte Elemente. Bildquelle: 2023, Angyvir Padilla / Kunstverein Friedrichshafen, Fotograf: : Markus Tretter

Termine

Weit mehr als „nur“ eine Fußgängerbrücke: Die sogenannte „Passerelle“ lädt mit viel Begrünung und anderen Annehmlichkeiten sowohl zum Überqueren als auch zum Innehalten ein. Bild / Rendering: Gemeente Zwolle (Stadt Zwolle)

Projekte (d)

Haus 1 – Neubau mit geschwungener Fassade und geschütztem Innenhof.

Projekte (d)

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8