03
Jul

Extravaganz aus der Frühjahrskollektion 2014 von Création Baumann

Hunderte von Pailletten schimmern am Fenster: Der Stoff »Etta« aus der Frühjahrskollektion 2014 von Création Baumann ist eine Hommage an die Zwanziger Jahre, an Charleston und Art Déco.

Die aufwändigen Paillettenapplikationen auf zartem Tüll verleihen dem Vorhang
einen edlen Look und erinnern an die goldenen 20er Jahre. Gleichzeitig schafft die
Kombination aus transparentem Tüll und lichtreflektierenden Pailletten eine leichte,
schwungvolle Wirkung.

Je nach Farbwahl wechselt er die Stimmung: Mal erscheint er ganz dramatisch in Schwarz, dann flirrend-leicht in Silber, dann wieder elegant mit Retro-Touch in Gold. Jeder Luftzug bringt die Pailletten zum Tanzen, das auftreffende Licht erzeugt verführerische Reflexionen. Ein gekonntes Spiel mit Licht und Schatten. Der 140 Zentimeter breite und 300 Zentimeter hohe Stoff ist als Paneel erhältlich.

Der glamouröse Stoff »Etta« aus der Frühjahrskollektion 2014 von Création Baumann ist ab Januar 2014 im Fachhandel erhältlich.

Création Baumann, www.creationbaumann.com 


Pion gibt es in Kombinationen aus Schwarz, Weiß und goldfarben eloxiert. Foto: Delta Light

Beleuchtung

Dieses Schließsystem lässt sich nicht mit einem 3D-Drucker überlisten.

Gebäudetechnik

Foto: SDE19 / ÉMI Non profit Ltd.

Nachrichten

Büro- und Markenwelt der BSH Hausgeräte GmbH, Entwurf und Planung CSMM. Foto: BSH Hausgeräte GmbH

Unternehmen

Foto: Zürrer Fotografie

Fassade

Foto: sop architekten, Helge Mundt Fotografie

Projekte (d)

Den Bürotrakt trennt eine in warmem hellem Holz gehaltene Rezeption dezent von dem halböffentlichen Showroom, der eine Kombination aus Ausstellungs- und Eventfläche, Co-Working-Bereich und Espresso-Lounge darstellt. Bild: Lukas Palik

Advertorials

Bildnachweis: 4a Architekten

Projekte (d)

Im historischen Kern der badischen Stadt Lahr, idyllisch zwischen Weinbergen und Schwarzwald gelegen, befindet sich ein typisches Beispiel für Industriearchitektur des ausgehenden 19. Jahrhunderts: die vom Architekten Carl Meurer entworfene, im Jahr 1896 erbaute und heute unter Denkmalschutz stehende Tonofenfabrik. Bildquelle: Zehnder Group Deutschland GmbH, Lahr

Gebäudetechnik

Wesentlicher Teil des Energie- und Nachhaltigkeitskonzepts ist die „lebendige“ Fassade aus Glas und Aluminium. Quelle: HUECK

Fassade

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.