24
Nov

Farbe für alle Innenräume

 

Die Silikatfarben von KEIM sind nachhaltig und bauphysikalisch optimal. Die neue Innenfarbe KEIM Innopro lässt sich spielend leicht verarbeiten. Nach Unternehmensangaben hat die Farbe einen sehr guten Verlauf und ein homogenes Anstrichbild. Sie kann auf allen üblichen Innenuntergründen eingesetzt werden und ist perfekt zu beschneiden. Mit Deckkraftklasse 1 bietet KEIM Innopro ein maximales Deckvermögen und ist beispielsweise für einen Anstrich auf Raufaser bestens geeignet.

keim innopro 02

KEIM Innopro ist ohne Zusatz von Konservierungsstoffen, Weichmachern und Lösemitteln. Das macht renovierte Räume schnell wieder benutzbar - die Bewohner werden nicht von lästigem Farbgeruch oder ausdünstenden Schadstoffen beeinträchtigt. Aufgrund ihrer Diffusionsoffenheit ist Innopro auf natürliche Weise schimmelwidrig. Ein sorgfältig ausgewähltes warmes Komfortweiß oder mineralisch matte Farbtöne sorgen für eine harmonische Raumstimmung.

keim innopro 03

In Küchen oder Bädern müssen Wandfarben besonders „standhaft“ bleiben. KEIM Innopro verfügt über eine sehr gute Reinigungsfähigkeit, ist scheuerbeständig und sichert langfristig schöne Oberflächen. KEIM Innopro wird vom Sentinel Haus Institut empfohlen, der größten Datenbank gesundheitlich geprüfter Bauprodukte.

KEIMFARBEN GMBH, www.keim.com

keim innopro 04


Eine bessere Ausleuchtung der Warenlager mit zugleich weniger Energieaufwand für Beleuchtung und Klimatisierung: Dies bildete den Ausgangspunkt für die Sanierung der Leuchten bei Alliance Healthcare am Standort Osnabrück. Foto: Emslicht

Beleuchtung

Das neue Eigenheim des Architekten besteht aus drei ineinander geschobenen Kuben: zwei kleine Kuben für Garage und Büro und ein großer mittiger, zweigeschossiger Kubus mit Satteldach, der sich über die beiden anderen schiebt. Foto: Daniel Vieser. Architekturfotografie

Hochbau

Die Revitalisierung der bedeutendsten und ältesten Stadt an der Südwestküste Zyperns beinhaltete ein neues Beleuchtungskonzept. In der Bietergemeinschaft überzeugten LDPi und iGuzzini. Foto: Maria Efthymiou - Creative Photo Room

Advertorials

Den Bürotrakt trennt eine in warmem hellem Holz gehaltene Rezeption dezent von dem halböffentlichen Showroom, der eine Kombination aus Ausstellungs- und Eventfläche, Co-Working-Bereich und Espresso-Lounge darstellt. Bild: Lukas Palik

Beleuchtung

Kusch+Co stattet als Industriepartner im Rahmen des KARMIN Forschungsprojekts ein Muster-Patientenzimmer mit aus, das erstmals auf dem World-Health Summit Ende Oktober vorgestellt wurde. Neben der hygienischen Qualität trug auch die Gestaltung dazu bei, dass der Stuhl Arn (Design by Scaffidi & Johansen) als Masterprodukt dient. Foto: Tom Bauer / IIKE TU Braunschweig

Einrichtung

Anzeige AZ-A3-600x300 R8

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.