30
Nov

Eine Sommerbrise Licht

Auf gewohnt schlichte Eleganz setzte Designer Luc Ramael bei seinem Entwurf der Wandleuchte Breess für Delta Light. Die hauchdünne Leuchte im Hoch- oder Querformat kann in allen Richtungen montiert werden. Foto: Delta Light

 

Bei Breess ist der Name Programm. Denn wer dächte bei der ultra-schlanken Wandleuchte nicht an eine laue Sommerbrise, die ein weißes Blatt Papier schwerelos durch die Luft tänzeln lässt und das plane Produkt dabei zu einem anmutigen dreidimensionalen Objekt verformt. Von dieser transformierenden, weich und poetisch anmutenden Bewegung ließ sich der Belgier Luc Ramael inspirieren, als er die stilisierte dekorative Leuchte für Delta Light entwarf.

Dank einer verborgenen Befestigung scheint Breess vor der Wand zu schweben. Als Einzelleuchte verzaubert sie mit einem spielerischen Lichtakzent. Als Komposition aus mehreren Leuchten entzückt Breess mit einem Muster aus Licht und Schatten.  Foto: Delta Light
Dank einer verborgenen Befestigung scheint Breess vor der Wand zu schweben. Als Einzelleuchte verzaubert sie mit einem spielerischen Lichtakzent. Als Komposition aus mehreren Leuchten entzückt Breess mit einem Muster aus Licht und Schatten. Foto: Delta Light

 

Der graduierte Innenarchitekt, Professor an verschiedenen Architekturfakultäten in Belgien und Juror bei den „Interior Awards in Kortrijk“ betreibt seit 1988 in Antwerpen ein eigenes Studio. Seine von schlichter Eleganz geprägten Leuchten-Entwürfe haben nationale und internationale Wettbewerbsauszeichnungen erhalten.

In seinen Proportionen erinnert das hauchdünne Material, aus dem die Wandleuchte Breess gebogen wird, an ein A4-Format. Auch die matt-weiße Oberfläche ist mit einem Blatt Papier vergleichbar. Die Leuchte für indirektes Licht wird im Hoch- und Querformat (308 x 214 Millimeter / 381 x 120 Millimeter) angeboten. Dank einer verborgenen Wandbefestigung scheint die Leuchte vor der Wand zu schweben.

wandleuchte breess luc ramael delta light 03

Als Einzelleuchte verzaubert Breess mit einem spielerischen Lichtakzent. In symmetrischer oder asymmetrischer Komposition entzückt das Muster aus Licht und Schatten, das die Leuchten im Zusammenspiel an die Wand projizieren. Da sich beide Versionen – Hoch- und Querformat – zur Montage in allen Richtungen eignen, können unzählige einzigartige Konfigurationen kreiert werden. In jedem privaten Ambiente, in Gastronomieeinrichtungen, Bars und Restaurants sorgt Breess für ein erweitertes Raumgefühl.

Delta Line + Light GmbH, www.deltalight.de


Ob in Büros und Konferenzbereichen, in Schulräumen und Bildungseinrichtungen, in Hotels, Restaurants und Supermärkten oder in Wartezonen und Behandlungsräumen von Kliniken und Praxen – die UV-C-Technologie bietet sich als wirksames Mittel zur Luftentkeimung an.

Gebäudetechnik

Photovoltaik im Überkopfeinsatz. Quelle: Stadtwerke Wolfenbüttel

Premium-Advertorial

Eine bessere Ausleuchtung der Warenlager mit zugleich weniger Energieaufwand für Beleuchtung und Klimatisierung: Dies bildete den Ausgangspunkt für die Sanierung der Leuchten bei Alliance Healthcare am Standort Osnabrück. Foto: Emslicht

Beleuchtung

Das neue Eigenheim des Architekten besteht aus drei ineinander geschobenen Kuben: zwei kleine Kuben für Garage und Büro und ein großer mittiger, zweigeschossiger Kubus mit Satteldach, der sich über die beiden anderen schiebt. Foto: Daniel Vieser. Architekturfotografie

Hochbau

Die Revitalisierung der bedeutendsten und ältesten Stadt an der Südwestküste Zyperns beinhaltete ein neues Beleuchtungskonzept. In der Bietergemeinschaft überzeugten LDPi und iGuzzini. Foto: Maria Efthymiou - Creative Photo Room

Advertorials

Den Bürotrakt trennt eine in warmem hellem Holz gehaltene Rezeption dezent von dem halböffentlichen Showroom, der eine Kombination aus Ausstellungs- und Eventfläche, Co-Working-Bereich und Espresso-Lounge darstellt. Bild: Lukas Palik

Beleuchtung

Kusch+Co stattet als Industriepartner im Rahmen des KARMIN Forschungsprojekts ein Muster-Patientenzimmer mit aus, das erstmals auf dem World-Health Summit Ende Oktober vorgestellt wurde. Neben der hygienischen Qualität trug auch die Gestaltung dazu bei, dass der Stuhl Arn (Design by Scaffidi & Johansen) als Masterprodukt dient. Foto: Tom Bauer / IIKE TU Braunschweig

Einrichtung

Anzeige AZ-A3-600x300 R8

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.