26
Di, Sep

Die Mutter aller Wolken

Ein ehemaliger Innenhof eines Gebäudes im Stadtzentrum von Genf wurde mit einem Glasdach überdeckt und zur Kundenhalle einer UBS-Filiale umgestaltet. Das beauftragte Architekturbüro Omarini Architecture sah sich dabei mit verschiedenen baulichen Herausforderungen konfrontiert.

Ein ehemaliger Innenhof eines Gebäudes im Stadtzentrum von Genf wurde mit einem Glasdach überdeckt und zur Kundenhalle einer UBS-Filiale umgestaltet. Das beauftragte Architekturbüro Omarini Architecture sah sich dabei mit verschiedenen baulichen Herausforderungen konfrontiert: Eine erste Problematik stellte die starke Lichteinstrahlung, insbesondere während der Mittagszeit, dar. Die direkte Sonneneinstrahlung in den Hof, sowie die Spiegelung des Lichts an den verglasten Wänden der Schalterhalle führten zu starker Blendung an den Arbeitsplätzen. Ausserdem wirkte sich die Beschaffenheit des Bodens und der Glasoberfläche an den Wänden ungünstig auf die Akustik im Raum aus. Omarini Architecture nahm sich dem Projekt an, um Blendung und Schall zu reduzieren und zusätzlich eine Möglichkeit zur künstlichen Beleuchtung zu erarbeiten.

Gelöst wurden diese Anforderungen durch den Einsatz von drei riesigen »MAMACLOUD« von bis zu 12 Meter Länge und 3 Meter Durchmesser. Sie filtern das Tageslicht, sorgen damit für eine angenehme Lichtatmosphäre und liefern bei Bedarf Kunstlicht in alle Richtungen. Die Oberfläche von »MAMACLOUD« trägt ausserdem zu einer wesentlichen Reduktion des Schalls bei. Die Wolken lösen das Problem des Bauherrn und erbringen als »Kunst am Bau« eine einmalige Atmosphäre sowohl in ausgeschaltetem wie auch in leuchtendem Zustand.

Referenzdaten
Objekt: UBS- Hôtel de Banque, Rue de la Corraterie 5, Genf
Bauherr: UBS AG
Architekt: Lichtkonzept Omarini Architecture
Generalunternehmer: Implenia AG
Konstruktion und Lieferung : BELUX AG Birsfelden, www.belux.com
Projektpartner: Teo Jakob, Genf
Montage: BELUX GmbH und »Alpinisti« Vertige Concept Yverdon


Dilek Ruf hat das Büro BBU.Projekt Architekten gegründet und ist Landesvorsitzende des BDA Niedersachsen. Foto: Julian Martitz

Menschen

Attikaentwässerung mit oder ohne Notentwässerung: Der SitaVasant Double vereint Haupt- und Notentwässerung in einem Gully. Der SitaVasant wurde speziell für die Hauptentwässerung konzipiert.

Gebäudetechnik

Neues SitaMulti Verbinderset.

Dach

Die neuen, höheren SitaMore Anstauelemente: Mit ihren längeren Stutzen integrieren sie sich perfekt in begrünte oder genutzte Dächer mit mehr Aufbauhöhe.

Dach

Fotografie: Jordana Schramm

Projekte (d)

Bildquelle: lux-glender.com

Außenraum

Fotografie: Henrik Schipper (Henrik Schipper Photography), Dortmund

Projekte (d)

Bildquelle: Getty Images

Fachartikel

Das tragende Wärmedämmelement ISOPRO 120 der Marke PohlCon von H-BAU Technik dient der kraftschlüssigen Verbindung von Innen- und Außenbauteilen und reduziert Wärmeverluste auf ein Minimum. Visualisierung: PohlCon

Hochbau

Das Icon gibt wichtige Zusatzinfos: Zur Zugsicherung des SitaPipe Edelstahlrohres muss die Sicherungsschelle mit dem längeren Schenkel in Richtung Dachgully gesetzt werden. Bildquelle: Sita

Dach

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8