16
So, Jun

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

Energieeffiziente Hallenbeleuchtung

Effiziente und wirtschaftliche Beleuchtung von Hallen und Großflächenmärkten garantiert die Flächenleuchte »hara« von Regiolux. Mit unterschiedlichen Schutzarten, Lichttechniken und Lumenpaketen ist die Leuchte universell einsetzbar 

Die Flächenleuchte »hara« erfüllt alle Anforderungen zur effizienten Beleuchtung von Hallen und Großflächenmärkten. Der Klassiker für den energiesparenden Einsatz im gewerblichen und industriellen Umfeld ist außer in T5-Lampentechnik jetzt auch als LED-Leuchte verfügbar. Die »hara« LED-Leuchte erzielt eine Lichtausbeute von 106 lm/W und spart dadurch nicht nur einen erheblichen Teil der sonst üblichen Betriebskosten, sondern senkt auch dauerhaft die Wartungskosten.

Neben unterschiedlichen Lichttechniken von breitstrahlend über tief-/breitstrahlend bis hin zu tiefstrahlend ist die Leuchte universell einsetzbar und ermöglicht eine wirtschaftliche Art der Beleuchtung. Dabei wird die Hallenleuchte nicht nur in drei unterschiedlichen Schutzarten, von IP20 über IP54 bis IP65, angeboten, sondern auch mit Leuchtenlichtströmen zwischen 15.000 und 30.000 lm.

In Verbindung mit dimmbaren Ausführungen und Lichtmanagement-Systemen eröffnet die Flächenleuchte »hara« zusätzliche Einsparpotenziale in Industrie und Gewerbe

Damit für den Austausch der Beleuchtungsanlage im Gebäudebestand die oftmals vorgegebene Montageart abgedeckt werden kann, reicht das Spektrum von Anbaumontage über Tragschienenmontage bis hin zur Zwei- oder Vier-Punkt-Aufhängung mit Ketten oder Stahlseilen. Auch für erhöhte Umgebungstemperaturen bis zu 40 °C stehen entsprechende Standardprodukte bereit.

Dank dimmbarer Ausführungen und eines umfangreichen Programms ausgewählter Lichtmanagementsysteme lassen sich weitere Energieeinsparpotentiale nutzen. Die »hara« LED-Leuchten werden komplett anschlussfertig ausgeliefert.

Die LED-Version wird zum ersten Mal auf dem Regiolux-Messestand auf der Light+Building 2014, Halle 3.1, Stand A11 vorgestellt.

Regiolux GmbH, www.regiolux.de

 


Bislang wurden die zwei Gebäude des Mozarteums nur unzureichend miteinander verbunden. Foto: Andrew Phelp

Fassade

Erkennungsmerkmal gelber Deckel: Die neue, prämierte Kiesfang-Generation von Sita. Überraschend funktionelles Design für eine optimierte Ablaufleistung und eine schwerelose Wartung.

Gebäudetechnik

Tamara Goehringer, Leuchtturm: Llorando se fue or Hunting High or Low. Bildquelle: 2023, Tamara Goehringer / Kunstverein Friedrichshafen. Fotograf: Dominik Dresel

Termine

Im Falle des Quartiers „Buchholzer Grün“ in Hannover wurden von insgesamt 70.000 m2 gerade einmal 32.000 m2 bebaut – der Großteil der Gebäude in KS-Bauweise. Die daraus resultierende Lebensdauer der Gebäude von weit über 100 Jahren macht das Quartier nicht nur aus stadtplanerische, sondern auch aus konstruktiv-nachhaltiger Sicht zukunftsfähig. Olaf Mahlstedt / KS-Original

Premium-Advertorial

Die funktionsgetrennte KS-Bauweise am Beispiel eines einschaligen Mauerwerks mit einem WDVS. Die grauen KS-Wärmedämmsteine am Wandfußpunkt sorgen für die dauerhafte Minimierung von Wärmebrücken. Bild: Thomas Popinger | KS-ORIGINAL

Fachartikel

Park Associati und Deltalight haben eine aufsehenerregende Leuchte entwickelt, die jedem Architekturprojekt bei all ihrer Einfachheit Dynamik verleiht. Nebbia vereint intuitives Design und Lichttechnologie in Spitzenqualität. Bildquelle: Delta Light

Beleuchtung

Aufgebrochen und zusammengefügt: Die Wand- und Deckenscheiben des „Floating Wall House“ erzeugen spannungsvolle Beziehungen und schaffen ungewohnte Blickrichtungen. Bildquelle: Sto SE & Co. KGaA

Fassade

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8