18
Aug

Ingo Maurer zeigt die gestengesteuerte Leuchte „Looksoflat“

 

Die neue flexible Looksoflat ist um 360° drehbar und kann mit intuitiver Gestensteuerung gedimmt werden. Das Steuermodul der fast zweidimensionalen Leuchte befindet sich unterhalb des Leuchtenkopfes. Innerhalb eines Erfassungsbereichs von 10 Zentimetern werden Bewegungsrichtung und Position der Hand durch den Sensor erfasst. Ebenfalls neu ist die Oberfläche, die nicht mehr eloxiert, sondern gepulvert ist.

ingo maurer looksoflat 02

Die Vorteile sind vielfältig: Dank der neuen Oberfläche ist die Leuchte nicht nur in Weiß und Schwarz erhältlich, sondern kann in einer Vielzahl von Farben geliefert werden. Aufgrund der Eloxierung und durch die Vereinheitlichung der verwendeten Komponenten wird die Tischleuchte wesentlich günstiger und für den Contract-Bereich attraktiver. Auch die Umwelt profitiert, da die Pulverbeschichtung im Gegensatz zur Eloxierung eine umweltfreundliche Oberflächenveredelung darstellt. Die Schreibtischleuchte ist je nach Bedarf mit Tischklemme, Tischaufnahme oder Fuß erhältlich.

Ingo Maurer zeigt die gestengesteuerte Leuchte Looksoflat

Durch die Pulverbeschichtung, eine vereinfachte Verarbeitung wie eine Außenführung des Kabels und eine innere Ausfräsung wird die Tischleuchte wesentlich günstiger und für den Contract-Bereich attraktiver. Auch die Umwelt profitiert, da die Pulverbeschichtung im Gegensatz zur Eloxierung eine umweltfreundliche Oberflächenveredelung darstellt. Die Schreibtischleuchte ist je nach Bedarf mit Tischklemme, Tischaufnahme oder Fuß erhältlich.

www.ingo-maurer.com

Materialien: Aluminium gepulvert schwarz/weiß, Sonderfarbe auf Anfrage
Befestigungssysteme: Tischklemme, Tischaufnahme oder Fuß
Gestensteuerung: unterhalb des Leuchtenkopfes
Leuchtmittel: Einbau-LED, 3000 K, 1100 lm, CRI 90, 12 W
Gewicht: ca. 6 kg
Maße: max. 85 cm x max 70 cm x 23 cm
Verfügbarkeit: ab August 2019


Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Fotos: Hackl Hofmann Landschaftsarchitekten

Außenraum

Models begrüßen die Besucher der Designers‘ Open. Foto: Tom Schulze

Menschen

Der Schinkelplatz wurde 1837 von Peter Joseph Lenné entworfen und ist nach dem preußischen Baumeister Karl Friedrich Schinkel benannt. Foto: Marcus Ebener

Fassade

Regionaltechniker Daniel Fecke

Unternehmen

Licht und Akustik spielen harmonisch zusammen. Die akustisch wirksamen Pads von Rossoacoustic setzen mit Farbe und Design Akzente an der Decke und nehmen Einfluss auf die gesamte Raumwirkung. Foto: Nikolaus Grünwald, Gerlingen

Einrichtung

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen