18
Jan

Mehr als die Summe seiner Teile

Bei Shiftline Matrix ist der Name Programm: Die Profile lassen sich nicht nur linear, sondern zu unterschiedlichsten strukturgebenden Winkelkombinationen koppeln.

 

Gibt es eine Steigerung, wenn etwas wirklich gut ist? Bei Shiftline ja, denn das Deckenaufbauprofil zur Aufnahme diverser Leuchten aus dem Delta Light Portfolio wird jetzt von Shiftline Matrix getoppt. Natürlich ist es eine Frage des Bedarfs, ob man sich für das lineare Ur-Produkt, das seine Vielseitigkeit schon häufig unter Beweis stellen durfte, oder für seine raumgreifende Variante mit noch mehr Möglichkeiten entscheidet.

lichtsystem shiftline matrix delta light 02
Unterschiedlichste Leuchtentypologien aus dem Delta Light Portfolio generieren verschiedene Beleuchtungsatmosphären, die den Raum zonieren.


Bei Matrix ist der Name Programm. Denn mit dem System lassen sich die Profile – direkt an der Decke oder abgependelt – nicht nur linear, sondern zu unterschiedlichsten strukturgebenden Winkelkombinationen koppeln. Und dies sogar in zwei Raumschichten. Dabei profitiert der Raum nicht nur von der ästhetischen Intervention einer Deckengestaltung, sondern auch von einer Gliederung mittels verschiedener Beleuchtungsatmosphären. Bei nur einmaliger System-Einspeisung kann das Licht überall dorthin gebracht werden kann, wo es sein soll. Sei es ein wohnliches Highlight in einer Raumecke, das durch die abgependelte Microspy oder durch die dekorative Gibbo mit ihrem asymmetrisch befestigen Kugelkopf aus mundgeblasenem Glas generiert wird. Oder sei es durch Linsentechnologie gerichtetes Licht zum Lesen oder Arbeiten aus dot.com. Diffuses Licht aus der puren Lichtlinie LED Line Up oder spannendes Akzentlicht zur Anstrahlung von Objekten sind ebenfalls möglich. Wie mit Shiftline sind die Strahler Vizir, Hedra, Spy und Tweeter auch mit Matrix kompatibel. Und natürlich kann zwischen verschiedenen Farbtemperaturen gewählt werden.

Mittels eines tragfähigen Verbindungselements kann Shiftline Matrix zwei Profilebenen bilden.
Mittels eines tragfähigen Verbindungselements kann Shiftline Matrix zwei Profilebenen bilden.


Die 2P-Verbinder, welche die elektrische Verbindung zwischen zwei Matrix-Profilen herstellen, brechen deren strenge Geradlinigkeit mit ihrer zylindrischen Form auf. In optional goldfarbener Ausführung stellen sie gar ein dekoratives Element. Zur Bildung einer zweiten Profilebene gibt es ein tragfähiges Verbindungsteil und bei der Montage kann man zwischen Deckennähe und Deckenabstand wählen. Für die zweite Option steht eine Abhängelösung mit oder ohne elektrischem Anschluss zur Verfügung.

www.deltalight.de

Die Montage von Shiftline Matrix erfolgt direkt an der Decke oder abgehängt. Zur Abhängung steht eine Lösung mit oder ohne elektrischem Anschluss zur Verfügung.
Die Montage von Shiftline Matrix erfolgt direkt an der Decke oder abgehängt. Zur Abhängung steht eine Lösung mit oder ohne elektrischem Anschluss zur Verfügung.


Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Bei Shiftline Matrix ist der Name Programm: Die Profile lassen sich nicht nur linear, sondern zu unterschiedlichsten strukturgebenden Winkelkombinationen koppeln.

Beleuchtung

Dem Wohnraum schließen sich links das Esszimmer mit intergrierter Küche und ein Fitnessbereich an. Über die gesamte Längsachse beleuchten vom Bauherrn programmierte iN 30-Linearleuchten und Laser Blade-Downlights die ineinander fließenden Bereiche. Foto: David Franck, Stuttgart

Advertorials

Über drei verflieste Stufen erreichen die Bewohner des umgebauten Hauses in Leverkusen-Hitdorf bequem die neue Dachterrasse, um den wunderschönen Ausblick auf den Rhein zu genießen. Foto: LiDEKO, Daniel Lüdeke

Advertorials

Domäne Mehrgeschoss-Wohnung: Kalksandstein ist aufgrund optimaler bauphysikalischer Eigenschaften – Statik, Brandschutz, Schallschutz – prädestiniert für den Wohnungsbau. Mit modularen Systemen lassen sich Bauprojekte besonders schnell und ökonomisch realisieren. Bild: KS-ORIGINAL / Guido Erbring

Premium-Advertorial

Die Hochschule Offenburg besitzt seit 1983 eine campuseigene Mensa. Gut 30 Jahre steigenden Zulaufs später, waren die Kapazitäten des Mensagebäudes so weit ausgelastet, dass die Hochschule eine weitreichende Erweiterung und Sanierung der Räumlichkeiten veranlasste. In diesem Zuge wurde auch ein komplett neues Heizdeckensystem von Zehnder installiert. Bildquelle: Zehnder Group Deutschland GmbH, Lahr

Gebäudetechnik

Bildnachweis: Schüco International KG

Türen+Tore

Testo Know-how-Reihe: Feuchtigkeit, die unterschätzte Messgröße

Fachliteratur

Bild: Lignotrend / Foto: Brigida Gonzalez, Stuttgart

Hochbau

Auf den quadratischen Stützen der Hochkolonnaden ruht das filigrane, ebenfalls aus Architekturbeton gefertigte Dach. Foto: Dreßler Bau GmbH

Hochbau

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen