16
Aug

Licht im Belgischen Pavillon auf der Expo 2020 Dubai

„The Green Arch“: Der Name ist Programm. Die Bogenform des Belgischen Pavillons und dessen intensive Begrünung auf den Balkonen und der Dachterrasse charakterisieren das Ausstellungsgebäude auf der Expo Dubai 2020. Bildquelle: Nizar Bredan

 

Der Leuchtenhersteller Delta Light wurde als Beleuchtungspartner für den Belgischen Pavillon auf der Expo 2020 Dubai, der 35. Welt-Expo, die vom 1. Oktober 2021 bis 31. März 2022 stattfindet, ausgewählt. Leuchten aus der Architekturlicht-Kollektion unterstützen die unterschiedlichen Raumfunktionen und inszenieren die Außenbereiche.

Unter dem Leitmotiv der Expo 2020 Dubai – „Connecting Minds, Creating the Future“ – haben die kooperierenden Architekten Vincent Callebaut Architectures und Assar Architects ihre Expertise für den Entwurf des Belgischen Pavillons vereint. Insbesondere der Jugend, die sie als zwischen den Leugnungen des Klimawandels und den Warnungen vor einem möglichen Kollaps unserer Zivilisation gefangen sehen, möchten sie demonstrieren, dass Architekten und Bürger heute in der Lage sind, gemeinsam ökologische, inklusive und solidarische Städte zu bauen.

Als Beleuchtungspartner des von Vincent Callebaut Architectures und Assar Architects entworfenen Belgischen Pavillons wurde Delta Light ausgewählt. Leuchten aus der Architekturlicht-Kollektion sorgen im Innen- und Außenraum für eine harmonische und funktionsgerechte Beleuchtung. Bildquelle: Nizar Bredan
Als Beleuchtungspartner des von Vincent Callebaut Architectures und Assar Architects entworfenen Belgischen Pavillons wurde Delta Light ausgewählt. Leuchten aus der Architekturlicht-Kollektion sorgen im Innen- und Außenraum für eine harmonische und funktionsgerechte Beleuchtung. Bildquelle: Nizar Bredan


 

Die Bezeichnung des Belgischen Pavillons „The Green Arch“, der Grüne Bogen, leitet sich von der Kombination intensiver Begrünung und futuristischen Designs in Massivholz ab. Der Pavillon möchte exemplarisch für eine nachhaltige Entwicklung stehen. Er huldigt einer regenerativen zirkulären Wirtschaft, bio- und erdbasierten Materialien, der Integration bioklimatischer Regeln und erneuerbarer Energien sowie dem Schutz der Biodiversität und der Natur.

Die größte überdachte und natürlich belüftete Agora

Im “Mobility District” des Expo-Geländes bietet das architektonische Konzept des Belgischen Pavillons Besuchern auf der Achse der vorherrschenden West-Ost-Winde Dubais die größte überdachte und natürlich belüftete Agora. Sie wurde als “Abkürzung“ entworfen, welche den “Mobility District” beim Durchschreiten des Pavillons direkt mit dem “Sustainability District” verbindet.

An Schienen montierte Fragma- und Spy-Strahler von Delta Light beleuchten die Ausstellungsräume. Die Leuchten erfüllen die speziell in Galerien und Museen gestellten Anforderungen an Kunstlicht und bieten somit professionelles Licht für die Wahrnehmung. Bildquelle: Nizar Bredan
An Schienen montierte Fragma- und Spy-Strahler von Delta Light beleuchten die Ausstellungsräume. Die Leuchten erfüllen die speziell in Galerien und Museen gestellten Anforderungen an Kunstlicht und bieten somit professionelles Licht für die Wahrnehmung. Bildquelle: Nizar Bredan


 

Die Ausstellungsprogramme des Pavillons befinden sich weiter oben, so dass der größte Teil des Erdgeschosses dem Publikum offensteht. Dazu wurde der Grüne Bogen auf einer „Brückenkonstruktion“ positioniert, zwischen dessen Pylonen er auf der Basis einer hyperbolischen Parabel ein groß dimensioniertes Doppelgewölbe ausbildet. Das Paraboloid aus Brettsperrholz umfasst mehr als 5,5 Kilometer Fichtenlamellen, die ein überdimensioniertes Mashrabiya – ein in der islamischen Architektur dekoratives Holzgitter – generieren und die Fassaden vor Sonneneinstrahlung schützen.

Harmonie von Licht und Architektur

Der Rundgang durch den Pavillon mit seiner 500 Quadratmeter großen Ausstellung, die Einblick in die Zukunft der belgischen Mobilitätstechnologien und -innovationen bietet, startet am Treffpunkt in der Eingangshalle. Unterschiedliche Lichtmodule realisieren deren spielerisches Beleuchtungskonzept. Dazu wurden schlanke Shiftline-Profile mit Akzentstrahlern, LED-Linearstrahlern und diffusen Lösungen bestückt.

Auch in den anderen Gebäudebereichen des Pavillons harmoniert Delta Lights Beleuchtungskonzept mit den jeweiligen Raumfunktionen. Die Ausstellungsbereiche werden von Spy- und Fragma-Strahlern, die an Schienen montiert sind, erhellt. Die Leuchten erfüllen die speziell in Galerien und Museen gestellten Anforderungen an Kunstlicht und bieten somit professionelles Licht für die Wahrnehmung.

Bildquelle: Nizar Bredan
Bildquelle: Nizar Bredan


 

Am Ende des Rundgangs können die Besucher auf der Dachterrasse mit Panoramablick über das Ausstellungsgelände oder im Restaurant belgische Spezialitäten kosten. Hier sorgen elegante goldfarbene Hedra-Strahler an schwarzen Shiftline-Profilen für die Allgemeinbeleuchtung, während Momba-Wandleuchten mit direktem und indirektem Lichtaustritt atmosphärisches Licht ins Spiel bringen. Der sich anschließende intensiv begrünte Balkon wird von flexibel ausrichtbaren Kix-Leuchten erhellt.

Das Business-Center “BeBizz” und sein Vip-Bereich weisen einen hohen Grad an Flexibilität für Geschäftsgespräche und Dialoge auf internationaler Ebene auf. Das hier angesiedelte Auditorium bietet Raum für Vorträge und Präsentationen. An Shiftline-Profilen montierte justierbare Spy-Strahler leuchten Raumbereiche gezielt aus, während lineare und gebogene Inform-Profile mit blendungsminimierten Rasteroptiken für eine besonders komfortable Allgemeinbeleuchtung sorgen.

Im Auditorium im Business-Center “BeBizz” erfolgt die Grundbeleuchtung über lineare und gebogene Inform-Profile, welche die von Delta Light entwickelte Melanopic Light Technology (MLT) mit hocheffizienten, blendungsminimierten Rasteroptiken vereint. Justierbare Spy-Strahler an Shiftline-Profilen leuchten zusätzlich definierte Raumbereiche aus. Bildquelle: Nizar Bredan
Im Auditorium im Business-Center “BeBizz” erfolgt die Grundbeleuchtung über lineare und gebogene Inform-Profile, welche die von Delta Light entwickelte Melanopic Light Technology (MLT) mit hocheffizienten, blendungsminimierten Rasteroptiken vereint. Justierbare Spy-Strahler an Shiftline-Profilen leuchten zusätzlich definierte Raumbereiche aus. Bildquelle: Nizar Bredan

Erneuerbare Energien im Fokus

Der Belgische Pavillon ist ein dynamischer Monolith, der erneuerbare Energien fokussiert. Ein großes Photovoltaik- und Solarthermie-Dach produziert den Strom und die Heißwasserversorgung für den Eigenbedarf. Darüber hinaus repräsentiert sie Pavillon-Architektur mit der umfassenden Balkon- und Dachterrassenbepflanzung mittels mehr als 2.500 Pflanzen, Büschen und Bäumen Biophilic Design.

“The Green Arch” steht sinnbildlich für die „Belgitude“, diese typisch belgische Fähigkeit, mitten in Europa eine Synthese aus dem hoch kreativen latein-romanischen Geist und dem pragmatischen Einfallsreichtum der Germanen und Angelsachsen zu schaffen.

deltalight.de

Projektbeteiligte
Architektur: Assar Architects,
Vincent Callebaut Architectures
Organisation: BelEXPO
Ausführung: BEMOB 2020-Gruppe mit den Bauunternehmen BESIX und Vanhout
Szenographie: facts and fiction GmbH


Der Elisenhof München wurde 1984 nach Plänen des Münchner Architekten Herbert Kochta erbaut. Für die Deckengestaltung wurde eine Metalldecke gewählt, diese wurde vom Büro Office Group geplant, Architekt und Bauleiter war Carsten A. Jung. Bildquelle: Taim

Fachartikel

Ruderzentrum Rotsee: Mithilfe einer NOEplast-Matrize wurde ein Schriftzug im Beton realisiert. So kann jeder sofort die Funktion des Gebäudes an der Fassade ablesen.

Fassade

Die neue Leuchtenfamilie Entero von Delta Light ist universell einsetzbar. Projekte mit unterschiedlichsten Beleuchtungsanforderungen können in durchgängigem Design gestaltet werden. Bildquelle: Delta Light

Beleuchtung

Beispiel einer Solarmodul-Analyse. Bildquelle: Spacemaker

Fachartikel

Sita BIM Portal: Alle erforderlichen Produktinfos auf einen Blick. Und bei Fragen der direkte Link zum Sita Profi Chat.

Dach

Bildquelle: Steelcase

Einrichtung

Besondere Merkmale von eyrise s350 Sonnenschutzglas sind die sehr kurzen Schaltzeiten und die neutrale Farbe. Bild: eyrise

Fassade

Die Form des langen, schmalen giebelständigen Bauwerks ist von den langen Reihenhäusern der historischen Fuggerei inspiriert. Anstelle eines einzelnen geraden Blocks ist ein Ende des Fuggerei NEXT500-Pavillons gekrümmt und angehoben. Bildquelle: Saskia Wehler

Projekte (d)

Ran an die Materialien und losgebaut: Am 26. Juni können sich Kinder und Eltern als Architekten versuchen. Foto: Sven Helle

Menschen

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8