21
Mai

LED Strahler in Tageslichtweiß und Warmweiß

LED-Strahler mit Lichtsteuersystem Light System DALIDie Strahlerserien »Cantax«, »Emanon« und »Optec«, die Erco bereits als »Varychrome«-Strahler mit LED-Technik anbietet, sind nun auch als LED-Strahler in den Lichtfarben Tageslichtweiß und Warmweiß erhältlich.
Erco setzt dabei auf die jüngste Generation weißer Hochleistungs-LEDs, die bezüglich Lichtstrom und Farbwiedergabe stark verbesserte Eigenschaften aufweisen. Die neuen professionellen Lichtwerkzeuge stellen bei vielen Anwendungen eine sinnvolle Alternative zu herkömmlichen Lichtquellen wie Niedervolt-Halogenlampen dar.

LEDs bieten durch ihre lange Lebensdauer, hohe Energieeffizienz und geringen IR- und UV-Anteile wirtschaftliche Vorteile durch niedrige Betriebskosten. Für »Cantax«, »Emanon« und »Optec« verwendet Erco Module mit der neuesten Generation von weißen Hochleistungs-LEDs, die noch weitere Vorteile bieten: Sie sind in ihrer Lichtausbeute mit Halogen-Metalldampflampen vergleichbar, aber zugleich dimmbar und heißstartfähig wie Niedervolt-Halogenlampen. Als Lichtfarben sind Tageslichtweiß (5500 K) und Warmweiß (3200 K) erhältlich. Dabei liefert die Ausführung in Tageslichtweiß einen besonders hohen Lichtstrom, die Ausführung in Warmweiß ist hingegen auf eine besonders gute Farbwiedergabe optimiert. Die thermisch optimierten Strahlergehäuse schaffen optimale Betriebsbedingungen, sodass die LEDs ihre Stärken bei Lebensdauer und Lichtausbeute voll ausspielen können.

»Cantax«, »Emanon« und »Optec« mit weißen LEDs eignen sich für die Akzentbeleuchtung in Museen, Verkaufs- und Präsentationsbereichen. Orientiert an den Abstrahlwinkeln herkömmlicher Strahler, kann auch bei ihnen zwischen den Charakteristiken spot, eng strahlend, und flood, breit strahlend, gewählt werden. Um das zu erreichen, entwickelte Erco innovative Linsensysteme, die sich aus Kollimatoroptiken und Spherolitlinsen zusammensetzen - denn die speziellen Eigenschaften von LEDs erfordern neue Ansätze in der Lichttechnik.


Die Kollimatoroptik richtet das Licht zunächst parallel aus. Die Spherolitlinsen aus klarem Kunststoff besitzen, ähnlich wie die Erco exklusiven Spherolitreflektoren für Halogen- oder Hochdrucklampen, auf ihrer Oberfläche unterschiedlich stark gewölbte, sphärische Mikrostrukturen. Diese steuern die optischen Eigenschaften und damit auch den Abstrahlwinkel: In der Charakteristik spot mit einem Ausstrahlungswinkel zwischen 10 und 20 Grad, oder in der Charakteristik flood mit einem Ausstrahlungswinkel zwischen 25 und 35 Grad.

Die neuen LED-Strahler sind auch als »Light Clients« mit »DALI«-fähigem Betriebsgerät erhältlich. Damit können die Lichtwerkzeuge ebenso wie die bisherigen Strahler in das Lichtsteuersystem »Light System DALI« zur szenografischen Beleuchtung integriert werden. Anhand einer digital codierten Leuchten-ID auf dem Betriebsgerät erkennt die Software des Lichtsteuersystems »Light Studio« die Light Clients und ermöglicht so alle Komfortfunktionen und echtes Plug and Play. Die Strahlermodelle ohne »DALI« Schnittstelle lassen sich über ein Potentiometer am Betriebsgerät manuell dimmen.

Erco GmbH, www.erco.com

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Um die Exponate vor schädlichem Licht zu schützen, haben die Architekten die Zahl der Fenster eingeschränkt. Umso identitätsstiftender ist daher das große Fenster zum Dom, das von außen einen gezielten Einblick ins Innere des Museums bietet und umgekehrt von Innen am Ende des Rundgangs einen Blick in die historische Altstadt von Regensburg. Foto: Alexander Bernhard

Fassade

Flachdachentwässerung von A wie Attikaentwässerung bis S wie Sanierung. Umfangreiche Information und Praxisunterstützung in allen Einsatzbereichen.

Unternehmen

In Bad Homburg vor der Höhe entstand auf dem Gelände des alten Güterbahnhofs ein modernes Bürogebäude in außergewöhnlichem Erscheinungsbild samt einer Fassade mit Wiedererkennungswert. Foto: Hopermann Fotografie/FREYLER

Fassade

Ein Spacer aus Glas: Mit „sedak isopure“ entstehen Isoliergläser, die Transparenz bis zur Fuge bieten. Foto: sedak GmbH & Co. KG | René

Fassade

Im Profilglas kommt die transluzente Wärmedämmung TIMax GL-PlusF und die Sonnenschutzeinlage TIMax Mesh in schwarz zum Einsatz. Fotograf: Meike Hansen, Hamburg

Fassade

Am von der Sto-Stiftung geförderten Praxis-Workshop nahmen 2018 Studierende aus insgesamt 10 Nationen teil und lernten den Umgang mit modernen Wärmedämmverbundsystemen. Foto: Sto-Stiftung / Christoph Große

Unternehmen

Schallschutz-Broschüre zur DIN 4109

Premium-Advertorial

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen