17
Okt

Restaurant-Einrichtung mit fernöstlichem Flair

Tischplatten aus Palmeneiche, Lampen in Form von Steinen, Wandflächen aus rostigem Metall... Unterstrichen wird das Einrichtungskonzept des Restaurants »East« in Kiew außerdem vom feinen Relief der Rako-Fliesenserie »Clay«. Foto: Rako /Avdeenko

Inmitten des historischen Zentrums von Kiew entstand mit »East« ein Restaurant, das den Trubel ringsum vergessen lässt: Asiatische Gelassenheit breitet sich hier aus. Elementare Baustoffe und individuelles Design ergänzen sich zu einem bemerkenswerten Konzept. Holz, Wasser, Feuer und Metall standen bei der Raumgestaltung im Fokus. Außerdem spielt Stein eine wichtige Rolle. Der stellt sich dar mit dem Dekor der großformatigen Fliesen aus den Serien »Clay« und »Random« von Hersteller Rako.

Konsequent hielten sich die Einrichter des Lokals an ihre Vorgaben: Tischplatten aus Palmenholz, Lampen, bei denen sich weicher Filz in Form von kantigen, überdimensionalen Steinen darstellt, Wandverkleidungen aus rostigem Metall. Die 400 Quadratmeter umfassende Einrichtung zeigt sich nicht nur optisch, sondern auch haptisch von großem Reiz.

Basis des Ganzen bilden im Gastronomie-Bereich die 60 x 60 Zentimeter großen Fliesen aus der Serie »Clay« von Rako: Sie ergänzen die Inneneinrichtung durch ihren Ausdruck von Wärme und Ursprünglichkeit.

Das feine Relief an der Oberfläche und die beige-graue Farbstellung erinnern an gestampften Lehm und passen damit perfekt zum naturbezogenen Interieur.

Stein, Holz, Wasser, Feuer und Metall dominieren das Einrichtungs-Konzept des neuen Kiewer Restaurants »East«. Foto: Rako /Avdeenko

 

Ganz auf der Linie des gestalterischen Themas bleiben auch die Sanitärräume des »East«. Hier prägt die großformatige Serie »Random« (60 x 60 Zentimeter) von Rako das Bild: Boden- und Wandfliesen zeigen imposante Gesteinsverläufe. Moderner Digitaldruck macht es möglich, dass das Fliesendekor der Böden und Wände kaum noch von den Naturstein-Originalen zu unterscheiden ist. Gleichzeitig bewährt sich die Keramik gerade an dieser Stelle durch ihre dauerhaft hohe Strapazierfähigkeit und einfache Pflege.

RAKO, www.rako.eu

 


Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Die neuen Themenhefte liefern anschaulich nützliche Informationen und arbeiten die Vorteile der KS* Bauweise heraus. Foto: KS-ORIGINAL GMBH

Fachliteratur

Visualisierung: xoio im Auftrag der Bauwerk Capital GmbH & Co.KG

Menschen

Architektin Anja Engelshove hat alle Aufenthaltsbereiche mit Sicht in die Natur und auf den See ausgerichtet. Foto: Arnd Haug für Delta Light

Beleuchtung

Schön und funktional: Die Deckensegel bieten Platz für Heizung, Kühlung, Lüftung und Licht.

Gebäudetechnik

Wann setzt man am besten ein WDVS mit Mineralwolle ein, wann Resol-Hartschaum oder Holzweichfaser? Auch bei den Oberflächen haben Bauherren die Qual der Wahl: Glaselemente, Klinkerriemchen oder doch lieber ein Edelkratzputz? Die neue WDVS-Übersicht von Saint-Gobain Weber gibt Orientierung. Foto: Saint-Gobain Weber

Fachliteratur

Fast jede Verglasung ist ein Unikat.

Fassade

Einzigartige Architektur und große Kunstwerke strahlen jetzt noch mehr durch die neue Innenbeleuchtung im Petersdom.

Beleuchtung

Fotos: Joachim Grothus für blocher partners

Projekte (d)

Helle, horizontale Bänder heben die Geschossdecken hervor und trennen die 22 Etagen optisch voneinander. Die Glasfassade tritt in den Hintergrund. Bild: Solarlux GmbH

Fassade

Cambridge Mosque. Foto: Blumer-Lehmann AG

Termine

Bild: Georg Aerni und schindlersalmerón

Einrichtung

Wirkt in jedem Umfeld großzügig und komfortabel: der High table des Programms 9500/9550 von Kusch-Co. In dieser Ausführung mit der neuen, samtigen Oberfläche (FENIX®) mit Anti-Fingerprint-Eigenschaften. Foto: Kusch+Co.

Einrichtung

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen