24
Apr

Die in den 80er Jahren als Veranstaltungsstätte errichtete Burg Seevetal in der Nähe von Hamburg entsprach nicht mehr den Anforderungen an einen modernen Veranstaltungsort, so dass sich die Gemeinde Seevetal dazu entschied, den Gebäudekomplex zu sanieren.

Weiterlesen: Deckenakustik

In Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen aber auch Hotels besteht ein erhöhtes Risiko der Übertragung von teilweise multiresistenten Keimen. Bei hohem Publikumsverkehr unterliegen insbesondere Griffe in Form von Türdrückern oder Handläufen dem ständigen Gebrauch und werden damit zu potentiellen Keimträgern.

Weiterlesen: Anti-Infection Coating

Auch Textilien können nachhaltig sein. Der Sicht- und Sonnenschutzspezialist erfal aus Falkenstein ergänzt seine Textilkollektion mit 20 Stoffen, die sich durch ihre hohe Nachhaltigkeit auszeichnen. Sie bestehen zu mindestens 65 Prozent aus recyceltem PET, was konkret bedeutet, dass pro Quadratmeter Gewebe bis zu sechs PET-Flaschen aufbereitet und wiederverwendet werden. Darüber hinaus sind die Stoffe zu 100 Prozent recycelbar.

Weiterlesen: Nachhaltige Textilien

Mit sechs Bahnen á 25 Metern Länge lädt das neue Schwimmbad der »Bremnes Ungdomsskule« im norwegischen Bømlo zu sportlichen Wettkämpfen ein. Mit einer Tiefe von bis zu 3,50 Metern lohnt sich für die etwa 400 Schüler der Klassen 8 bis 10 auch das Abtauchen, und mit einem zusätzlichen Kinderbecken von 9 x 13 Metern ist auch an die gedacht, die noch Boden unter den Füßen brauchen.

Weiterlesen: Neues Schwimmbad der norwegischen »Bremnes Ungdomsskule«

Komplexe Aufgaben und mobile Technologien haben den Büroalltag stark verändert. Arbeitsabläufe, die früher linear organisiert waren, erfordern heute mehr kreative Projektarbeit. Die Entwicklung neuer Denk- und Arbeitsprozesse verändert die Raumnutzung. Damit Organisationen flexibel, aktiv und anpassungsfähig agieren können, bedarf es eines agilen Austauschs im Team.

Weiterlesen: Agile Arbeitslandschaften

Der Koningin Elisabethzaal in der nordbelgischen Hafenstadt Antwerpen ist in jeder Hinsicht außergewöhnlich. Im Herzen einer architektonisch reizvollen Stadt gelegen, baulich verflochten mit einem weltberühmten Zoo und mit einer höchst wechselvollen Geschichte als Konzertsaal im Gepäck verwandelte er sich vom akustisch hässlichen Entlein in einen strahlenden Klangerlebnis-Schwan. Kern dieser Metamorphose ist der Entwurf des renommierten amerikanischen Akustikers Larry Kirkegaard, der den Saal akustisch völlig neu konzipierte.

Weiterlesen: Konzertakustik von Weltrang

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen