02
Do, Feb

Selbsttragende Ganzglastreppe

Selbsttragende Ganzglastreppe innostair von Innoverre

Glas am Bau ist aus der Architektur nicht mehr wegzudenken. Vergleichbar mit der Entwicklung bei Gebäudehüllen gibt es auch bei der Gestaltung der Innenräume im Objekt- und Privatbau einen anhaltenden Trend zu mehr Transparenz. Der Werkstoff Glas erfüllt diese Anforderung. Kaum ein anderes Material ist so vielseitig einsetzbar. Das zeigen beispielhaft die neuen Ganzglastreppen des Anbieters Innoverre.

Mit der neuen Ganzglastreppe »innostair« präsentiert der Hersteller eine selbsttragende Glaskonstruktion. Sie besteht aus einem Grundsystem mit einer Punktverbindungen zwischen den Wangen und Stufen aus dem Verbundsicherheitsglas (VSG) »innosafe«. Die Ganzglasstufen selbst nennen sich »innostep«. Die Treppe gibt es bis zu 15,00 Meter Länge. Die Wangen sind also bis 15,00 Meter am Stück gefertigt. Das ist laut Unternehmensangaben bisher weltweit einzigartig. Die Breite der Treppe ist grundsätzlich variabel. Statische Begrenzungen erlauben eine maximale Breite von 2,50 Meter. Die Glasdicke und die Verbindungen werden im Detail projektbezogen hergestellt. Zur Ausstattung gehören hochglanzpolierte Glaskanten und auf Wunsch sogar rutschhemmende Stufenbearbeitungen.

Selbsttragende Ganzglastreppe innostair von Innoverre

»innostair« ist in verschiedenen optischen Varianten erhältlich. Standardmäßig gelistet sind Ganzglastreppen aus Floatglas mit dem klassisch grünen Glascharakter. Darüber hinaus gibt es die Treppe in Weißglas und mit eingefärbten Gläsern, in Grün, Grau, Blau oder Bronce. Die Ganzglastreppen sind auch mit digital- oder siebbedruckten Oberflächen in hochaufgelöster Bildqualität für die Integration von Logos oder Intarsien, lieferbar. Außerdem kann zwischen geätzten, gefrästen oder gelaserten Treppenstufen gewählt werden, Auch die Integration von LEDs oder Metalleinlagen ist möglich.

Der Hersteller übernimmt auch die Montageplanung für Glastreppen in Industrie-, Gewerbe- und Wohnungsbauprojekten.

Innoverre GmbH & Co. KG, www.innoverre.de

Selbsttragende Ganzglastreppe innostair von Innoverre


Die ins Auge fallende Dachkonstruktion greift das Thema der lebendigen Dachlandschaft des Bestandsgebäudes auf und setzt sie auf eine ganz eigene Weise um. Foto: Studio Jil Bentz

Projekte (d)

Solarfassade des neuen Verwaltungsgebäudes der Stadtwerke Gronau. Bildquelle: Mario Brand Werbefotografie

Fassade

In Beelen ließ sich Oliver Spiekermann unter anderem von münsterländer Höfen inspirieren, wie er im Video erzählt. Foto: Architekten Spiekermann / KS-Original

Premium-Advertorial

Die 2800 m² große Fassade des Montblanc-Besucherzentrums ist mit einem geschichteten Relief ausgebildet, das hinterleuchtet ist und in den dunklen Stunden der Gebäudehülle ein noch spektakuläreres Erscheinungsbild verleiht. Bildquelle: Roland Halbe

Hochbau

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8