16
Aug

Fliesen und Platten aus Schiefer

Farben und Oberflächen der Fliesen und Platten: blaugrau, polargrün und anthrazit, spaltrau und fein geschliffen. Foto: Rathscheck Schiefer 

Der Schieferproduzent Rathscheck Schiefer stellt neue Fliesen, Riemchen und Platten vor. Das im Dach- und Fassadensektor tätige Unternehmen erweitert damit sein Geschäftsfeld und gründet eine neue Produktlinie mit Fliesen und Platten für Außen- und Innenbekleidungen an Wänden und Böden.

Die Schiefergesteine sind verfügbar in den Naturfarben anthrazit, blaugrau und polargrün, jeweils spaltrau oder fein geschliffen. Alle Fliesen sind umlaufend scharfkantig gesägt und auf 10 mm Dicke kalibriert. Standardfliesen für den Innenbereich sind 60 x 60 Zentimeter und 60 x 30 Zentimeter, Riemchen im Standard 60 x 8 Zentimeter oder 40 x 8 Zentimeter groß. Andere Maße werden auf Wunsch gefertigt, wobei das größtmögliche Maß für Innenbekleidungen bei ca. 200 x 100 Zentimeter liegt (Plattenware). Kommen die Fliesen im Außenwandbereich zum Einsatz, ist ihre Größe gemäß DIN 18515 auf maximal 40 Zentimeter Länge und eine Fläche von maximal 0,12 Quadratmeter begrenzt.

Schieferfliesen als Bodenbelag passend zum Schieferwerkstein-Waschtisch und zur Schieferwerkstein-Blende unter dem Spiegel aus maßgefertigter Plattenware. Foto: Rathscheck Schiefer

Plattenwaren, ebenfalls in anthrazit, blaugrau und polargrün, spaltrau oder fein geschliffen, sind mindestens 2 Zentimeter dick und im Standard 60 x 30 cm groß. Andere Maße bis maximal 200 x 100 Zentimeter sind auf Wunsch möglich. Die Plattendicke variiert, je nach Untergrund und Belastung, bei gebundener Bauweise zwischen 2 und 5 Zentimeter. Im Splittbett folgt die Größe und Dicke der Schieferplatten den Erfordernissen aus der Verkehrslast und wird individuell beraten.

Die Fliesen, Riemchen und Platten sind frostbeständig und eignen sich für Verblendungen von Mauerwerken, beispielsweise an Erkern oder Schornsteinen, ebenso wie als Bodenbeläge für innen und außen. An Außenwänden können sie den Putz ersetzen oder beispielsweise den Mauerwerksfuß sicher vor Feuchtigkeit schützen. Fliesen wiegen stets unter 30 kg/m² und können deshalb problemlos auch auf zementgebundenen Putzträgerplatten, beispielsweise an Gaubenwangen oder als Bekleidung an modernem Holzständerbau dienen.

Schieferfliesen im Wilden Verband an der Wand.Foto: Rathscheck Schiefer
Badezimmergestaltung mit fein geschliffenen Schieferfliesen. Foto: Rathscheck Schiefer
Plattenware, auf Wunsch maßgefertigt, für den Außenbereich, hier in gebundener Bauweise. Foto: Rathscheck Schiefer
Plattenware, auf Wunsch maßgefertigt, für den Außenbereich, hier in gebundener Bauweise. Foto: Rathscheck Schiefer

Innen wie außen verlegt das Handwerk die Schieferfliesen und Schieferplatten nach DIN 18157 im »Buttering-Floating-Verfahren«. Der Klebemörtel wird dabei mit einer Zahnkelle ca. 6 bis 8 Millimeter dick auf die Wandfläche sowie die Steinrückseite aufgetragen und die Fliesen oder Platten darin eingebettet.

Fugen im Außenbereich sind gemäß DIN 18515 mindestens 4 bis 6 Millimeter breit auszuführen. Im Innenbereich fordert die DIN 18332 eine Fugenbreite von mindestens 1 bis 3 Millimeter.

Rathscheck Schiefer, www.rathscheck.de

 


Der Elisenhof München wurde 1984 nach Plänen des Münchner Architekten Herbert Kochta erbaut. Für die Deckengestaltung wurde eine Metalldecke gewählt, diese wurde vom Büro Office Group geplant, Architekt und Bauleiter war Carsten A. Jung. Bildquelle: Taim

Fachartikel

Ruderzentrum Rotsee: Mithilfe einer NOEplast-Matrize wurde ein Schriftzug im Beton realisiert. So kann jeder sofort die Funktion des Gebäudes an der Fassade ablesen.

Fassade

Die neue Leuchtenfamilie Entero von Delta Light ist universell einsetzbar. Projekte mit unterschiedlichsten Beleuchtungsanforderungen können in durchgängigem Design gestaltet werden. Bildquelle: Delta Light

Beleuchtung

Beispiel einer Solarmodul-Analyse. Bildquelle: Spacemaker

Fachartikel

Sita BIM Portal: Alle erforderlichen Produktinfos auf einen Blick. Und bei Fragen der direkte Link zum Sita Profi Chat.

Dach

Bildquelle: Steelcase

Einrichtung

Besondere Merkmale von eyrise s350 Sonnenschutzglas sind die sehr kurzen Schaltzeiten und die neutrale Farbe. Bild: eyrise

Fassade

Die Form des langen, schmalen giebelständigen Bauwerks ist von den langen Reihenhäusern der historischen Fuggerei inspiriert. Anstelle eines einzelnen geraden Blocks ist ein Ende des Fuggerei NEXT500-Pavillons gekrümmt und angehoben. Bildquelle: Saskia Wehler

Projekte (d)

Ran an die Materialien und losgebaut: Am 26. Juni können sich Kinder und Eltern als Architekten versuchen. Foto: Sven Helle

Menschen

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8