14
Nov

Auer+Weber Architekten Sparkasse MemmingenFür die Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim bauten die Stuttgarter Stuttgarter Architekten Auer+Weber+Assoziierte eine mit viel Glas erstellte neue Hauptstelle. Flexibel soll das Gebäude sein, offen und transparent wie die Geschäftspolitik des Hauses und, für einen schwäbischen Bauherrn unerlässlich, ökonomisch vertretbar.

Die Gebäudeform sowie die flurseitig verglasten Bürotrennwände sollen die Kommunikation und neue Formen der Zusammenarbeit fördern.

 

 

Weiterlesen: Sparkasse von Auer+Weber

WabenpaneeleEin wiederkehrendes Element im Bühnenbild der Bad Hersfelder Stiftsruine ist eine rollbare Konstruktion aus transluzenten Wabenpaneelen, die in den unterschiedlichen Szenen verschiedene Farben annimmt und dadurch jeder Szene ihren ganz eigenen Charakter verleiht. Die Wabenpaneele »clear-PEP« verfügt über eine hohe Lichtdurchlässigkeit und sorgt mit ihren innenliegenden Waben für eine einzigartige Lichtstreuung.

Weiterlesen: Bühnendesign mit transluzenten Wabenpaneelen

Pfleiderer BalanceBoardHolz wird immer knapper und teuerer. Pfleiderer hat mit der Entwicklung von »BalanceBoard« eine neue Holzwerkstoff-Generation eingeläutet. Die neue Spanplatte  »BalanceBoard« besteht zu 30 Prozent aus stärkehaltigen Pflanzen wie Mais oder Weizen.

Weiterlesen: Nachhaltigkeit mit BalanceBoard

Akustiksegel-Systeme StoSilent ModularDie Akustiksegel-Systeme »StoSilent Modular« wurden um zehn neue Formate ergänzt. Der Einbau der Akustiksegel ist über schnell montierbare Abhänger an der Decke oder an der Wand möglich.

Die Segel wirken entweder punktuell oder flächig. Mit integrierten Langfeldleuchten eignet sich »StoSilent Modular« auch für Bildschirmarbeitsplätze.

Weiterlesen: Akustischer Blickfang

Vorwerk TeppicheDie Ausstellung »Gustav Mahler – Produktive Dekadenz in Wien um 1900« im Österreichischen Kulturforum in Berlin ist das Ergebnis des Engagements für Kunst und Künstler von Vorwerk. Sie zeigt das Leben und Werk des Komponisten Gustav Mahler im gesellschaftlichen Kontext. Die Galerie des Kulturforums ziert ein Teppich aus der Vorwerk »Art Collection«. Es handelt sich um ein Muster von 1911, kreiert von Josef Hoffmann (1870-1956), u.a. Wiener Architekt, Designer, Professor an der Wiener Kunstgewerbeschule und Mitbegründer der »Wiener Werkstätte«. 
Weiterlesen: Historisches Teppichmuster in einer Ausstellung über Gustav Mahler

Bodenbelag Artisan von BolonDas schwedische Bodenbelagsunternehmen Bolon hat sich bei seiner neuen Kollektion »Artisan« von traditionellen Handwerkstechniken inspirieren lassen. Dadurch entstand eine Fußbodenkollektion aus Vinyl, mit unverwechselbarem Ausdruck. Damit bringt das Unternehmen erstmals einen Bodenbelag der höchsten Beanspruchungsklasse mit ausgeprägt textiler Optik auf den Markt. Die neue Kollektion ist eine Alternative zu textilen Bodenbelägen und wird im Februar 2011 auf der Stockholm Furniture Fair lanciert.
Weiterlesen: Traditionelles Handwerk in Vinyl

Fertigbau von Viereck Architekten: Multiple Raumzelle [BOX:09]Die multiple Raumzelle [BOX:09] der österreichischen Viereck Architekten ZT-GmbH bietet mobile, flexible und individuelle Raumkonzepte. Nur 90 Tage dauerte es von der Planung bis zur Realisierung. Die eigentliche Montage der transportablen Einheiten erfolgt innerhalb von 24 Stunden. Für ihre eigene Büronutzung haben die Architekten ihr Konzept der modularen Raumzellen im Norden von Graz zwischen zwei belebten Verkehrsstraßen umgesetzt.

Weiterlesen: Fertigbau von Viereck Architekten: Multiple Raumzelle [BOX:09]

Ecophon Deckensegel RaumakustikWer bei raumakustischer Optimierung an Deckensegel denkt, wird sich über den nachfolgend vorgestellten, kreativen Spielraum freuen. Mit der Weiterentwicklung des akustisch wirksamen Deckensegels »Ecophon Solo« bietet Ecophon eine große Vielfalt an Formen, Farben und Kombinationsmöglichkeiten an.
Weiterlesen: Raumakustik mit Deckensegel gestalten

toucan-tDas Thema Umweltschutz hat bei der Krefelder Teppich-Manufaktur Toucan-T einen hohen Stellenwert. Das gilt sowohl für die Produktion als auch das fertige Produkt. Jetzt präsentiert man erstmals eine Lösung, die den Themen Ökologie und Nachhaltigkeit in besonderer Weise Rechnung trägt: Denn der Objekt-Teppichboden »Ecologics« ist aus recyceltem Garn gefertigt.
Weiterlesen: Teppichboden mit hohem Recycling-Anteil

Lindner Firewood acousticDie echtholzfurnierten, nichtbrennbaren Gipsfaserplatten »Lindner FIREwood« sind nach DIN 4102-1 im Verbund geprüft und erreichen die Baustoffklasse A2. Mit dieser Baustoffklassifizierung verfügt »FIREwood« als nichtbrennbares Verbundmaterial über ein sehr gutes Brandverhalten.
Weiterlesen: Nicht brennbar und doch Holz - Gipsfaserplatte mit Holzoberfläche

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen