20
Mo, Mai

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

Modulare Waschplatzmöbel

Gebäudetechnik

Die modularen Waschplatzmöbel »be yourself.« von Alape

Die modularen Waschplatzmöbel »be yourself.« von Alape gliedern freistehend oder seitlich wandgebunden das Bad nach funktionalen Gesichtspunkten. Sie öffnen es hin zu angrenzenden Wohnbereichen oder lassen sich in diese integrieren. Im Inneren der Möbel sind ausgereifte technische Lösungen bereits integriert und ermöglichen eine einfache Installation. Durch die Addition unterschiedlicher Becken- und Möbelmodule und die Auswahl verschiedener Oberflächen erschließt sich eine Vielzahl individueller Gestaltungsmöglichkeiten.

Die gemeinsam mit sieger design entwickelten Waschplätze präsentieren sich als frei im Raum stehende Module oder sind mit der Wand im 90°-Winkel verbunden. Mit dem Loslösen von klassischen Bad-Konzepten öffnet sich das Bad zu anderen Wohnbereichen.

Die modularen Waschplatzmöbel »be yourself.« von Alape

»be yourself.« zeigt sich in puristisch gestalteten Waschplatzmodulen und als ganzheitlich durchdachte Einheiten. Als Becken stehen bei »be yourself.« zwei Unterbaubecken und ein Aufsatzbecken zur Auswahl, die in die Trägerplatten aus Holz oder Naturstein integriert werden. Die Trägerplatten dienen gleichzeitig als durchgehende Ablagefläche des Waschplatzes. Die Farbabstufungen der Möbeloberflächen reichen von dunkel wie Amerikanische Eiche über Palisander Gekalkt bis hin zur hellen Eiche Klassik.

Zudem bietet Alape eine an den Waschplatz angedockte Wanneneinhausung in den jeweiligen Möbeloberflächen an und liefert die entsprechende Wanne direkt mit. Im Frontbereich des Wannenmoduls bergen eingelassene, beleuchtete Nischen zusätzlichen Stauraum für Badetücher, Badutensilien oder Dekorationsgegenstände. Dank des für Alape charakteristischen Materials glasierter Stahl verfügen Becken wie auch Wanne über eine hohe Präzision und integrieren sich nahtlos in das klar geometrische Design des Waschplatzes.

Die Waschplatzmodule der Reihe »be yourself.« eignen sich für große und kleine Flächen. Die Beckenmodule sind in der Größe 1.000 x 525 Millimeter erhältlich. Diese lassen sich mit den Möbelmodulen in den Größen 500 x 525 Millimeter und 1.000 x 525 Millimeter kombinieren. So lassen sich individuelle Kombinations-Lösungen mit einer Gesamtbreite von 1.000 bis 2.500 mm kreieren. Das Wannenmodul wird mit einer Größe von 2.000 x 1.000 Millimeter angeboten. Die untergebaute Wanne ist im Maß 1800 x 700 Millimeter erhältlich.

Die modularen Waschplatzmöbel »be yourself.« von Alape

Die Möbelmodule sind mit innenliegenden Schubladen und Steckdosen ausgestattet. Zur Integration der Unterbaubecken werden die Natursteinplatten in einem aufwändigen Verfahren im Ausschnittsbereich bis auf eine Materialstärke von 12 Millimeter angefräst und die Becken sorgfältig eingesetzt. Wie die Unterbaubecken ist auch die Wanne eingehaust und lenkt den Fokus voll und ganz auf ihre innere Form. Sämtliche Installationen sind bereits vormontiert. Eine ausgereifte Technik verhindert, dass Kondenswasser entsteht und das Möbel schädigt.

Analog zu anderen Produktreihen bietet Alape auch für die »be yourself.«-Module Spiegel-Lösungen mit LED. Die Spiegel sind sowohl als direkt in dem Möbel integrierte Drehspiegel als auch an der Decke fixierte Pendelspiegel wählbar. Der Drehspiegel ist in der Größe 400 x 1000 Millimeter erhältlich. Die Deckenspiegel umfassen Größen von 400 x 1000 Millimeter bzw. 1000 x 800 Millimeter. Die kleinere Spiegel-Variante besitzt eine einseitig links oder rechts positionierte LED-Leuchte, die größere verfügt über beidseitig positionierte Leuchten.

Alape GmbH, www.alape.com


Foto: Branko Srot – stock.adobe.com

Advertorials

Foto: Bundesverband Gebäudegrün

Fachliteratur

Eine außergewöhnliche Dachkonstruktion wurde für das Estadio Santiago Bernabéu geplant, die in maßgeschneiderter Präzisionsarbeit von der Koblenzer Firma Kalzip realisiert wurde. Foto: shutterstock / DIEZ DE FIGUEROA

Fassade

Die Gebäudehülle als Minikraftwerk: Beim Drees & Sommer-Neubau OWP 12 wurden auf knapp 700 Quadratmetern Fassadenfläche bauwerkintegrierte PV-Elemente umgesetzt. Foto: Jürgen Pollak

Fassade

Foto: Franz Kimmel

Dach

Andrea Gebhard ist Präsidentin der Bundesarchitektenkammer, Partnerin im Büro mahl·gebhard·konzepte und Trägerin des Bundesverdienstkreuzes. Foto: Laurence Chaperon

Premium-Advertorial

Von beiden Seiten nutzbar: Das HELIOS beta System. Bildquelle: T.Werk GmbH

Gebäudetechnik

Mit der Showcase Factory wurde ein wirksames bauliches Zeichen nach innen wie auch nach außen gesetzt. Fotograf Olaf Mahlstedt

Projekte (d)

Bildquelle: Brigida Gonzalez

Projekte (d)

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8