20
Mo, Mai

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

Berührungslose Urinal-Spülauslösung

Gebäudetechnik
Berührungslose Urinal-Spülauslösung Ambition E von Schell»Ambition E«, die neueste Produkt von Schell, ergänzt das Sortiment sensorgesteuerter Urinal-Spülarmaturen – die Armatur ist klassifiziert nach WELL und erfüllt den Wunsch vieler Planer nach minimalistische Klarheit.

Die neue »Ambition E« vervollständigt das Sortiment an berührungslosen Urinal-Spülauslösungen des Herstellers mit ihren Glasfrontplatten für WC- und Urinal-Spülarmaturen. Das Design und die Materialien der »Ambition E« sind identisch mit den manuellen Frontplatten der Spülarmaturen. Die Frontplatte besteht wahlweise aus weißem oder schwarzem Einscheibensicherheitsglas, das sich aufgrund der glatten und nahezu porenfreien Oberfläche leicht reinigen lässt. Ein verchromter Rahmen umschließt die Glasfläche mit Sensorfeld.

Eine wesentliche Neuerung bei »Ambition E« ist die Elektronik hinter der Frontplatte, die den Verbrauch von Wasser zur Spülung deutlich reduziert: Bei hoher Besucherfrequenz, beispielsweise in Stadien oder Veranstaltungshallen, schaltet das Elektronikmodul automatisch in den Sparbetrieb, die sogenannte »Stadionfunktion«. Dann erfolgt die Spülung jeweils einmal in der Minute – solange, bis die Nutzungshäufigkeit wieder nachlässt. Die automatische Anpassung von Spülintervallen steigert die Wassereinsparung bei Urinalen erheblich: je nach Einsatzort um bis zu 30 Prozent. »Ambition E« trägt das Wasser- und Energiesparlabel WELL und hat die A-Klassifizierung in der Kategorie »Public« erreicht. Zur Vermeidung einer Geruchsbildung bei längerer Betriebsunterbrechung ist die Armatur außerdem mit einer 24-Stunden-Stagnationsspülung ausgestattet. Da die Best-Klassifizierung dieser neuen Armatur nicht zuletzt der weiterentwickelten Elektronik zu verdanken ist, wird Schell diese ab sofort auch in allen Varianten der bewährten Urinal-Steuerung »Edition E« implementieren.

Erhältlich ist »Ambition E« in den Ausführung mit 230-V-Netzteil und als netzunabhängige Variante mit 9-V-Blockbatterie.

Schell GmbH & Co. KG Armaturentechnologie, www.schell.eu


Foto: Branko Srot – stock.adobe.com

Advertorials

Foto: Bundesverband Gebäudegrün

Fachliteratur

Eine außergewöhnliche Dachkonstruktion wurde für das Estadio Santiago Bernabéu geplant, die in maßgeschneiderter Präzisionsarbeit von der Koblenzer Firma Kalzip realisiert wurde. Foto: shutterstock / DIEZ DE FIGUEROA

Fassade

Die Gebäudehülle als Minikraftwerk: Beim Drees & Sommer-Neubau OWP 12 wurden auf knapp 700 Quadratmetern Fassadenfläche bauwerkintegrierte PV-Elemente umgesetzt. Foto: Jürgen Pollak

Fassade

Foto: Franz Kimmel

Dach

Andrea Gebhard ist Präsidentin der Bundesarchitektenkammer, Partnerin im Büro mahl·gebhard·konzepte und Trägerin des Bundesverdienstkreuzes. Foto: Laurence Chaperon

Premium-Advertorial

Von beiden Seiten nutzbar: Das HELIOS beta System. Bildquelle: T.Werk GmbH

Gebäudetechnik

Mit der Showcase Factory wurde ein wirksames bauliches Zeichen nach innen wie auch nach außen gesetzt. Fotograf Olaf Mahlstedt

Projekte (d)

Bildquelle: Brigida Gonzalez

Projekte (d)

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8