20
Mo, Mai

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

Heizen, Kühlen, Lüften und Warmwasserbereitung mit einem Gerät

Gebäudetechnik

 

Tecalor Heizen, Kühlen, Lüften und Warmwasserbereitung mit einem Gerät

Das sogenannte Integralgerät »THZ 304/404 SOL« eignet sich für Gebäudetypen vom Effizienzhaus-Standard der KfW-Förderbank bis zum Passivhaus. Das universelle Gerät vereint die Leistungen Heizen, Kühlen, Lüften und Warmwasserbereitung in einem Gehäuse.

Herzstück des THZ in Sachen Lüftung ist ein Kreuzgegenstrom-Wärmeübertrager, der bis zu 90 Prozent der Wärmeenergie aus der Abluft zurückgewinnt und auf die frische Zuluft überträgt. Zweites zentrales Element ist die integrierte Luft-Wasser-Wärmepumpe, die Energie im ersten Schritt aus der Abluft und bei Bedarf im zweiten Schritt aus zugeführter Außenluft gewinnt – und diese für Heizung und Warmwasserbereitung nutzt. Dank des reversiblen Kältekreislaufs kann die THZ an heißen Tagen auch zur Kühlung des Gebäudes genutzt werden.

Solarkollektoren und ein Wärmetauscher im Heizungsrücklauf fangen zudem die energie der Sonne zur Unterstützung der Heizung und für die Warmwasserbereitung ein. Hinter der schalloptimierten Front verbirgt sich ein 235 Liter fassender Warmwasserspeicher. Die eingebaute Dämmung reduziert die Wärmeverluste. Die Baureihe gibt es mit einer Wärmeleistung von 4,3 bis 6,4 Kilowatt.

Ausgestattet mit dem optinalen Internet-Servicegateway (ISG) ist die Steuerung von außen möglich. Bei maximalem Datenschutz erhalten Hausherr oder Fachhandwerker Fehlermeldungen vom Tecalor-Server via Smartphone oder PC und greifen bei Bedarf ein.

Tecalor GmbH, www.tecalor.de

Dank optionaler Anbindung an das Internet-Servicegateway (ISG) von Tecalor kann auf Fehlermeldungen sofort reagiert werden


Foto: Branko Srot – stock.adobe.com

Advertorials

Foto: Bundesverband Gebäudegrün

Fachliteratur

Eine außergewöhnliche Dachkonstruktion wurde für das Estadio Santiago Bernabéu geplant, die in maßgeschneiderter Präzisionsarbeit von der Koblenzer Firma Kalzip realisiert wurde. Foto: shutterstock / DIEZ DE FIGUEROA

Fassade

Die Gebäudehülle als Minikraftwerk: Beim Drees & Sommer-Neubau OWP 12 wurden auf knapp 700 Quadratmetern Fassadenfläche bauwerkintegrierte PV-Elemente umgesetzt. Foto: Jürgen Pollak

Fassade

Foto: Franz Kimmel

Dach

Andrea Gebhard ist Präsidentin der Bundesarchitektenkammer, Partnerin im Büro mahl·gebhard·konzepte und Trägerin des Bundesverdienstkreuzes. Foto: Laurence Chaperon

Premium-Advertorial

Von beiden Seiten nutzbar: Das HELIOS beta System. Bildquelle: T.Werk GmbH

Gebäudetechnik

Mit der Showcase Factory wurde ein wirksames bauliches Zeichen nach innen wie auch nach außen gesetzt. Fotograf Olaf Mahlstedt

Projekte (d)

Bildquelle: Brigida Gonzalez

Projekte (d)

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8