22
Mo, Jul

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

Waschplätze mit Charakter

Gebäudetechnik

Mit »A˘system addit« präsentiert Alape ein neues, modular aufgebautes Möbelprogramm für Waschtische. Das puristische Design der Alape Waschtische werden mit der Variabilität und Funktionalität addierbarer Möbelmodule vereint. Die daraus resultierenden Kombinationsmöglichkeiten lassen Raum für viele Ideen und berücksichtigen bei der Gestaltung von Waschplätzen auch die ausgefallensten Bedürfnisse und Bauherrenwünsche.

Das neue, mit sieger design entwickelte Waschtisch-Möbelprogramm »A˘system addit« bietet durch seinen modularen Aufbau eine Vielzahl individueller Gestaltungsmöglichkeiten. Gefertigt aus glasiertem Stahl, stehen in »A˘system addit« 24 Waschtischvarianten zur Auswahl. Dieser für Alape charakteristische Werkstoff eröffnet durch seine Präzision die Möglichkeit, exakt geformte Waschtische auf das Rastermaß der Möbelmodule abzustimmen. Die Möbelmodule sind in fünf Höhen (150, 300, 450, 600, 750 Millimeter), vier Breiten (450, 600, 800, 1000 Millimeter) und zwei Tiefen (375, 450 Millimeter) erhältlich. In den Höhen 300, 600 und 750 Millimeter stehen zudem bodenstehende Varianten bereit, mit denen zusätzlich Sideboards oder Sitzbänke gestaltet werden können.

Neben der modularen Vielfalt ihrer Kombinatorik zeichnet sich »A˘system addit« durch die von Alape gewohnte puristische, reduzierte Formensprache aus. Beispielsweise ergänzen friffmuldenfreie Schubladen das Design. In sämtlichen Details wie dem so genannten, druckpunktunabhängigen Push-to-open Mechanismus zum Öffnen und Schließen der Schubladen, integrierten Steckdosen oder einsetzbaren Tableaus ist ein hoher Anspruch an Funktionalität zu erkennen. Die Oberflächen aus Holzdekor, Echtholzfurnier und glasiertem Stahl unterstreichen zudem den Anspruch des gesamten Produktprogramms.

Alape GmbH, www.alape.com


Xiaopeng Zhou: swamping und Detail aus swamping. Urheber: 2024, Xiaopeng Zhou / Kunstverein Friedrichshafen. Fotograf: Dominik Dresel

Termine

Detailansicht: Jill Kiddon, Reconnect (A2468850525), 2024. Courtesy: Jill Kiddon. Bildquelle: Jill Kiddon & Galerie Stadt Sindelfingen

Termine

Ein Screen mit geschwungenen Balkonen prägt die Optik von Ode Lofts Konstanz. Der sichere Anschluss der fassadenbreiten Balkonanlagen erfolgte mit Schöck Isokorb T Typ K. Visualisierung: Sauerbruch Hutton / BPD Immobilienentwicklung

Hochbau

Je einfacher verständlich die definierten Prozesse sind, desto besser. Bildquelle:  bau-master.com.

Planung

Die Erschließung des Hauses erfolgt über eine Garage auf Straßenniveau, die weitgehend in den Hang eingegraben ist, und eine unterirdische Treppe, die den Eingang mit dem Wohnhaus verbindet. Foto: Velux/Jürg Zimmermann

Dach

Bildquelle: photo courtesy of Gordie Howe International Bridge Project

Projekte (d)

Bei der Idee, die eigene Materialausstellung um eine selbständige Leuchten-Präsentation zu ergänzen, favorisierte raumprobe | Material Bank die bereits als Ausbaupartner gelistete Premiummarke Delta Light. Bildquelle: raumprobe | Material Bank

Unternehmen

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8