01
Fr, Mär

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

Kompakter Duschkopf für den öffentlichen und gewerblichen Sanitärraum

Gebäudetechnik

Der neue Duschkopf »Comfort« vom Armaturenhersteller Schell ist mit ressourcenschonender Wasserspar-Technologie sowie einer pflegeleichten Sprayplatte ausgestattet. Foto: Schell

Der kompakte Duschkopf »Comfort« ergänzt das robuste Duscharmaturenprogramm von Schell für den Objekteinsatz. Mit konischer Form, der geringen Baulänge von nur 92 Millimeter und einem sehr stabilen Messinggehäuse ist auch diese neue Variante vandalengeschützt.

Einen Komfortgewinn erzielt der Schell Duschkopf »Comfort« durch den neu entwickelten Wasseraustritt. Beim Duschkopf sorgt eine Sprayplatte aus dem weichen TPE-Kunststoff (thermoplastische Elastomere) für die Strahlverteilung. Die beweglichen, noppenförmigen Einzeldüsen erzeugen einen leisen, weichen und großflächigen Duschstrahl. Die Wasseraustrittsdüsen sind pflegeleicht: Sie lassen sich durch leichtes Kneten schnell und einfach von eventuellen Kalkablagerungen befreien.

Ein wichtiges Qualitätsmerkmal ist auch der integrierte druckunabhängige Durchflussbegrenzer. Er befindet sich im Anschlussstück und reduziert den Wasserverbrauch auf 9 Liter pro Minute. Der Wasserdurchfluss bleibt dabei unabhängig vom Netzdruck konstant. Wie alle Schell Duschköpfe spart somit auch »Comfort« gegenüber »normalen« Duschköpfen Wasser ein.

Mit dem langen G1/2 Gewindeanschluss kommt der Schell Duschkopf »Comfort« in Neubauten und in der Renovierung zum Einsatz, da er sich gleichermaßen für die Wand- und Paneelmontage eignet.

Schell GmbH & Co. KG Armaturentechnologie, www.schell.eu

 


Der Bundesgerichtshof stärkt das Recht auf barrierefreien Umbau. | Bildrechte: Shutterstock/Javier Larraondo

Baurecht

Als Spezialist für tragende Wärmedämmung schließt Schöck mit seiner neuen Produktfamilie Schöck Sconnex die letzte große Wärmebrücke an Gebäuden. Foto: Schöck Bauteile GmbH

Hochbau

Angyvir Padilla: La Casa Habitada (the inhabited house), 2024. Diverse Einrichtungsgegenstände, bedruckte Elemente. Bildquelle: 2023, Angyvir Padilla / Kunstverein Friedrichshafen, Fotograf: : Markus Tretter

Termine

Weit mehr als „nur“ eine Fußgängerbrücke: Die sogenannte „Passerelle“ lädt mit viel Begrünung und anderen Annehmlichkeiten sowohl zum Überqueren als auch zum Innehalten ein. Bild / Rendering: Gemeente Zwolle (Stadt Zwolle)

Projekte (d)

Haus 1 – Neubau mit geschwungener Fassade und geschütztem Innenhof.

Projekte (d)

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8