06
Jul

Trockenbausystem zur effizienten Deckentemperierung

Die PYD-ALU Topmodule werden direkt an der Unterkonstruktion der Decke befestigt. Die CD-Profile der Trockenbaudecke lassen sich damit ebenfalls zur Temperierung aktivieren. Bild: PYD-Thermosysteme, Bischofswiesen

Gebäudetechnik

 

Seit Februar 2020 ist das neue PYD-ALU Topmodul lieferbar. Das Trockenbau-System zur Deckentemperierung ist mit drei hauseigenen Patenten ausgestattet und bietet eine optimale Energieausnutzung – sowohl für den Heiz- als auch den Kühlfall. Besonderer Clou: Das PYD-ALU Topmodul lässt sich auf einer Standard-Trockenbaukonstruktion direkt an der Decke und von jedem Installateur montieren.

Der patentierte Modulhalter ist mit einer einfachen Drehung auf dem Modul befestigt. Anschließend lässt sich das komplette Element im CD-Profil an der Unterdecke einrasten. Bild: PYD-Thermosysteme, Bischofswiesen
Der patentierte Modulhalter ist mit einer einfachen Drehung auf dem Modul befestigt. Anschließend lässt sich das komplette Element im CD-Profil an der Unterdecke einrasten. Bild: PYD-Thermosysteme, Bischofswiesen

Geringer Montageaufwand dank werkzeugloser Montage

Als Trockenbausystem ist das PYD-ALU Topmodul geeignet für den Einsatz als Heiz- und Kühldecke unter Gipsfaserplatten. Durch die patentierten Modulhalter ist es gelungen, eine einfache Lösung für die werkzeuglose Montage zu entwickeln. Da das 16 mm starke PE-RT-Systemrohr erst nach der Befestigung der Module an der Decke verlegt wird, sind Rohrverbindungen innerhalb der Systemfläche überflüssig. Das PYD-ALU Topmodul kann darüber hinaus mit geringem Aufwand und direkt auf der Baustelle an die jeweiligen Anforderungen angepasst werden. Der Hersteller gewährt eine Systemgarantie von 10 Jahren.

Das Systemrohr aus PE-RT 16x2 wird erst nach der Befestigung der Module an der Decke verlegt. Damit sind Rohrverbindungen innerhalb der Systemfläche. Bild: PYD-Thermosysteme, Bischofswiesen
Das Systemrohr aus PE-RT 16x2 wird erst nach der Befestigung der Module an der Decke verlegt. Damit sind Rohrverbindungen innerhalb der Systemfläche. Bild: PYD-Thermosysteme, Bischofswiesen

Vergrößerte aktivierte Fläche für optimale Leistung

Normalerweise werden die Module zwischen die CD-Profile der abgehängten Decke eingelegt und montiert, was die aktivierte Fläche um ein Drittel verringert. Das ist beim PYD-ALU Topmodul anders: Das patentierte System überspannt die gesamte Unterkonstruktion und lässt sich mit den PYD-Modulhaltern werkzeuglos im Feinrost der Decke befestigen.


Pion gibt es in Kombinationen aus Schwarz, Weiß und goldfarben eloxiert. Foto: Delta Light

Beleuchtung

Dieses Schließsystem lässt sich nicht mit einem 3D-Drucker überlisten.

Gebäudetechnik

Foto: SDE19 / ÉMI Non profit Ltd.

Nachrichten

Büro- und Markenwelt der BSH Hausgeräte GmbH, Entwurf und Planung CSMM. Foto: BSH Hausgeräte GmbH

Unternehmen

Foto: Zürrer Fotografie

Fassade

Foto: sop architekten, Helge Mundt Fotografie

Projekte (d)

Den Bürotrakt trennt eine in warmem hellem Holz gehaltene Rezeption dezent von dem halböffentlichen Showroom, der eine Kombination aus Ausstellungs- und Eventfläche, Co-Working-Bereich und Espresso-Lounge darstellt. Bild: Lukas Palik

Advertorials

Bildnachweis: 4a Architekten

Projekte (d)

Im historischen Kern der badischen Stadt Lahr, idyllisch zwischen Weinbergen und Schwarzwald gelegen, befindet sich ein typisches Beispiel für Industriearchitektur des ausgehenden 19. Jahrhunderts: die vom Architekten Carl Meurer entworfene, im Jahr 1896 erbaute und heute unter Denkmalschutz stehende Tonofenfabrik. Bildquelle: Zehnder Group Deutschland GmbH, Lahr

Gebäudetechnik

Wesentlicher Teil des Energie- und Nachhaltigkeitskonzepts ist die „lebendige“ Fassade aus Glas und Aluminium. Quelle: HUECK

Fassade

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.