14
Fr, Jun

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

Lüftungskonzept für die HTW Berlin

Gebäudetechnik
Der Fensterlüfter »Aeromat VT Seminar« sichert an der HTW Berlin die Erhaltung der Bausubstanz und die bedarfsgerechte Versorgung der Studenten mit Frischluft

Einst war der Campus Wilhelminenhof ein traditionsreiches Berliner Industrieareal. Heute ist er ein moderner Wissenschaftsstandort, an dem seit dem Sommer 2006 die HTW Hochschule für Technik und Wirtschaft ihr Zuhause hat. Die Sanierung der unter Denkmalschutz stehenden Industriebauten dauerte vier Jahre und schloss auch die Integration dezentraler Lüftungskomponenten ein. Hierzu entwickelte Siegenia-Aubi eine Lösung, die sich flexibel an die große Bandbreite unterschiedlicher Anforderungen anpasst. Jetzt sichern knapp 300 Fensterlüfter vom Typ »Aeromat VT Seminar« die Erhaltung der Bausubstanz und die bedarfsgerechte Versorgung der Studenten mit Frischluft. 

Bezüglich der Anforderungen an das Lüftungskonzept hatte der Berliner Senat für Städteentwicklung klare Vorgaben gemacht: Ein hoher Sauerstoffgehalt in den Seminar- und Vorlesungsräumen musste jederzeit gewährleistet sein – auch bei geschlossenen Fenstern. Auch der Einbau von Fenstern mit Wärmeschutzverglasung machte die Entwicklung einer leistungsfähigen Lösung erforderlich. Aufgrund der Denkmalschutzbestimmungen, die eine optische Veränderung der Fassade nicht zuließen, schied der Einbau einer zentralen Lüftungsanlage aus.

Den hohen Ansprüchen von Senat und Denkmalschutz wurde Siegenia-Aubi durch eine Weiterentwicklung des Fensterlüfters »Aeromat VT« gerecht. Durch seinen modularen Aufbau eignete er sich besonders gut zur Anpassung an die individuellen Anforderungen der diversen Gebäude und Räumlichkeiten. Weitere Kriterien waren seine hohe Luftleistung, der niedrige Energieverbrauch und die Möglichkeit zur flexiblen Breitenanpassung an den Baukörper.

Knapp 300 Lüfter vom Typ »Aeromat VT Seminar« lieferte das Unternehmen an die HTW. Da der Ansaugbereich von außen nicht sichtbar ist, fügen sich die Lüfter völlig verdeckt in die denkmalgeschützte Fassade ein. Die Aufmaßfertigungen besitzen eine flexible Innenansicht, ihre Breite beträgt je nach Fenster zwischen 800 und 3500 Millimeter. Auch für die Montage der Elemente in verschiedene Fassadensysteme (Pfosten-Riegel-Systeme) und Fensterprofile (Kunststoff, Stahl und Holz) sowie die Integration eines vorgehängten Elektrokabelkanals fand man eine Lösung. Zur Gewährleistung einer bedarfsgerechten Be- und Entlüftung wurde der »Aeromat VT Seminar« als Zu- und Abluftgerät mit zweistufiger Betriebsweise konzipiert und hat eine Luftleistung von bis zu 65 m³/h pro Modul.

Mehr als ein halbes Jahr ist seit der offiziellen Eröffnung des Campus Wilhelminenhof vergangen. Die ersten Erfahrungen zeigen, dass sich die Entscheidung bewährt hat: Während der Lehrveranstaltungen ist für eine gute Raumluftqualität mit niedrigem CO2-Gehalt gesorgt, die Energiekosten sinken und die Bausubstanz wird geschont. Ebenfalls positiv wirkt sich das niedrige Eigengeräusch der Lüfter aus: Während der Lehrveranstaltungen können sich die Studenten jederzeit gut konzentrieren.

Siegenia-Aubi KG, www.siegenia-aubi.com
 

Fotograf: David Schreyer

Projekte (d)

Erkennungsmerkmal gelber Deckel: Die neue, prämierte Kiesfang-Generation von Sita. Überraschend funktionelles Design für eine optimierte Ablaufleistung und eine schwerelose Wartung.

Gebäudetechnik

Tamara Goehringer, Leuchtturm: Llorando se fue or Hunting High or Low. Bildquelle: 2023, Tamara Goehringer / Kunstverein Friedrichshafen. Fotograf: Dominik Dresel

Termine

Im Falle des Quartiers „Buchholzer Grün“ in Hannover wurden von insgesamt 70.000 m2 gerade einmal 32.000 m2 bebaut – der Großteil der Gebäude in KS-Bauweise. Die daraus resultierende Lebensdauer der Gebäude von weit über 100 Jahren macht das Quartier nicht nur aus stadtplanerische, sondern auch aus konstruktiv-nachhaltiger Sicht zukunftsfähig. Olaf Mahlstedt / KS-Original

Premium-Advertorial

Die funktionsgetrennte KS-Bauweise am Beispiel eines einschaligen Mauerwerks mit einem WDVS. Die grauen KS-Wärmedämmsteine am Wandfußpunkt sorgen für die dauerhafte Minimierung von Wärmebrücken. Bild: Thomas Popinger | KS-ORIGINAL

Fachartikel

Park Associati und Deltalight haben eine aufsehenerregende Leuchte entwickelt, die jedem Architekturprojekt bei all ihrer Einfachheit Dynamik verleiht. Nebbia vereint intuitives Design und Lichttechnologie in Spitzenqualität. Bildquelle: Delta Light

Beleuchtung

Aufgebrochen und zusammengefügt: Die Wand- und Deckenscheiben des „Floating Wall House“ erzeugen spannungsvolle Beziehungen und schaffen ungewohnte Blickrichtungen. Bildquelle: Sto SE & Co. KGaA

Fassade

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8