30
Jun

Entwässerung von Carports

Außenraum

 

Bei der Entwässerung von Carports kann die saubere Ansicht der Unterseite zur Herausforderung werden. Der »SitaCarport« verbindet sichere Leistung und repräsentative Optik aufs Schönste. Da er sich komplett in das Ablaufrohr einfügt, ist er nach der Montage unsichtbar.

Der »SitaCarport« kommt ohne Gullytopf aus, woraus eine kleine Aussparung und eine saubere Untersicht resultieren. An der Unterseite des Daches ragt nur der gerade Gullystutzen heraus, an den sich schnell ein handelsübliches Fallrohr aus Zink oder Kupfer anschließen und mit entsprechender Verblendkappe befestigen lässt. Die Konstruktion des Fallrohres kann bauseits individuell, vertikal oder mit einem Bogen nach außen, ausgeführt werden.

Für eine Flachdachkonstruktion aus Holz empfiehlt sich der »SitaCarport«, angeschlossen an ein Fallrohr. »In einem Guss» gefertigt, baut dieser Polyurethan-Gully Undichtigkeiten und deren Folgen vor. Den Weg zum sauberen Einbau ebnet eine 100 mm-Durchdringung. Der Gully kann jetzt ganz einfach eingesteckt und am Polyurethankragen mit sechs Nägeln in der Holzkonstruktion fixiert werden. Seine fest eingeschäumte und zusätzlich fixierte Wunschanschlussmanschette sichert einen homogenen Anschluss an die Dachabdichtung. Der abschließende Kiesfang schützt vor Laubeintrag.


Die App lässt sich auf dem Smartphone ebenso komfortabel nutzen wie auf Tablets. Foto: KS-Original

Premium-Advertorial

Wie sich die Ideen des Megatrends „Simplicity“ auf die komplexe Situation der Baubranche übertragen lassen und welche Rolle der Kalksandstein dabei spielt, beleuchtet KS-Original mit der dritten Auflage von massiv weiß. Bild: KS-ORIGINAL

Fachliteratur

Courtesy: Jan Zöller und Kunstverein Friedrichshafen. Fotograf: Kilian Blees

Design Kunst

70 speziell auf die Wolfsburger Brücke zugeschnittene Leuchten wurden in den Edelstahlhandläufen verbaut, um die Brücke zu jeder Tages- und Nachtzeit sicher nutzbar zu machen. Foto: Stadt Wolfsburg

Außenraum

Ran an die Materialien und losgebaut: Am 26. Juni können sich Kinder und Eltern als Architekten versuchen. Foto: Sven Helle

Menschen

Um den Baukörper zu gliedern, entschieden sich die Architekten für eine versetzte Anordnung der beiden Hallen. Diese erheben sich oberhalb eines Sockelbandes aus Beton und lassen aufgrund ihrer versetzten Anordnung zwei geschützte Freibereiche entstehen: den Eingangshof und den Vereinshof mit integrierter Sportgaststätte. Foto: Marcus Ebener

Projekte (d)

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8