17
Okt

Für Architekten gehören digitale Technologien längst zum Arbeitsalltag. Vom 3D-Drucker, über Gebäude-Scans per Drohne bis hin zur 3D-Visualisierung von Objekten mithilfe von Virtual Reality eröffnen sie viele neue Möglichkeiten. Das Fundament jedes gelungenen Projekts ist jedoch eine erfolgreiche Zusammenarbeit innerhalb des Teams sowie mit anderen Projektbeteiligten wie Auftraggebern, Bauherren, Technikern oder Handwerkern. Auch auf die Kommunikation und Zusammenarbeit in der Baubranche wirkt sich die Digitalisierung aus.

Weiterlesen: Cloud-Telefonie: Digitale Multichannel-Kommunikation

Die Firma Olaar, mit Sitz in Stuttgart, ist spezialisiert auf Hochbau, Architektur und Gestaltung für Innen- und Außenprojekte – darunter Wohnungsbau, Gewerbebau, kinderfreundliches und barrierefreies Bauen, Messestandgestaltung, städtebauliche Entwicklungskonzepte, Gastronomiebetriebe sowie Konzeptstudien zur Projektentwicklung.

Weiterlesen: 3D-Laserscanning

Sita InternetseitePlaner, Architekten oder Fachhändler. Jeder Nutzer hat seine ganz speziellen Informationsbedürfnisse. Aber keiner hat heute Zeit und Lust, das entsprechende Wissen lange im Internet zu suchen. Deshalb bietet die Sita Internetseite eine gemeinsame Informationsplattform für alle Zielgruppen, aber daran anschließend individuelle Informationswege.

Weiterlesen: Sita Internetseite: Nutzerorientiert und optimiert

Während des gesamten Lebenszyklus eines Bauwerks werden im Prozess Building Information Modeling (BIM) die Daten unterschiedlicher Fachdisziplinen auf Grundlage von vereinbarten Abläufen zwischen den verschiedenen Projektbeteiligten ausgetauscht. Das Ziel des hierbei notwendigen Datenmanagements ist es, mit einer gemeinsamen Datenumgebung eine Plattform für so ein ineinandergreifendes Kooperieren zu schaffen.

Weiterlesen: Digitale Daten in BIM korrekt verwalten und archivieren

Technologieunternehmen mit langer Tradition und dem Standort Deutschland verpflichtet, gibt es immer weniger. Um sich international behaupten zu können, gehen viele von ihnen ins Ausland. Das Unternehmen Kathrein ist eines jener Technik-Schmieden, die auch nach fast 100 Jahren Geschichte noch immer fest mit dem Standort Rosenheim verwurzelt sind – auch, wenn längst nicht mehr nur dort produziert wird.

Weiterlesen: Umnutzung und Sanierung eines ehemaligen Montagehochhauses

Österreich macht es vor: Als Vorreiter in Kontinentaleuropa definierte Österreich bereits 2015 eine eigene BIM-Norm, nun folgte der logische zweite Schritt. Aufbauend auf der österreichischen BIM-Norm und den Vorleistungen des Merkmalservers der Universität Innsbruck, ist es gelungen, entlang der Forderungen aller Stakeholder die Voraussetzungen für einen kostenlos und frei zugänglichen Generischen Property Server für Building Information Modeling (BIM) zu schaffen.

Weiterlesen: BIM-Server für alle

Building Information Modeling (BIM)Building Information Modeling (BIM) ist keine Hexerei – aber ein ernst zu nehmender Meilenstein für die gesamte Architektur- und Baubranche. Der smarte Prozess mit den fünf Dimensionen nimmt gerade richtig Fahrt auf und ist bald nicht mehr wegzudenken aus der täglichen Arbeit der Architekten und Planer.

Weiterlesen: Simsala BIM

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen