03
Mär

Energetische Betrachtung der Fassade mit Energieberater-Software

Planung

 

Energieberatersoftware

Mit der Energieberater-Software von Warema lässt sich ein effektiver Sonnenschutz für Gebäude ermitteln. Nach Eingabe der gebäudespezifischen Eckdaten berechnet und vergleicht das Programm verschiedene Varianten und zeigt die energetisch effektivste Lösung an. Laut Unternehmensangaben ergibt sich mit den ermittelten Daten ein Einsparpotenzial an Energiekosten in Höhe von mehreren Tausend Euro jährlich.

  Die Software entwickelte Warema gemeinsam mit dem Fraunhofer Institut für Bauphysik. Mit dem Tool lässt sich der Energiebedarf von Gebäuden nach DIN V 18599 berechnen und der Einfluss von Sonnenschutzlösungen auf den Energiebedarf bei Neubau-, oder Sanierungsprojekten für Nichtwohngebäude ermitteln. Eine energetische Fassadenoptimierung kann aufgrund der logisch aufgebauten Softwarestruktur, einer informativen Direkthilfe und mittels graphischer Darstellung zügig erstellt werden. Die gewünschte Raumgeometrie mit beliebiger Ausrichtung und Größe der Fassade wird durch die Darstellung in einem 3D-Viewer veranschaulicht. Grundsätzlich besteht die Möglichkeit, entweder ein Sonnenschutzsystem für das gesamte Jahr oder zwei unterschiedliche Systeme – ein innenliegendes System für die Wintermonate und ein aussenliegendes System für die Sommermonate – zu wählen. Um das Energieeinsparpotential des geplanten Sonnenschutzsystems darzustellen, können die Gebäudewerte auch ohne Sonnenschutzsystem angezeigt werden. Das Programm berücksichtigt alle relevanten Einflussgrößen: Die Kühllast im Sommer, die Heizlast im Winter und die Beleuchtungsenergie, die bis zu 30 Prozent des gesamten Energiebedarfs betragen kann.

Unterschiedlichste Informationen zur Fassade können angegeben werden: Dazu gehören die strahlungs- und lichttechnischen Eigenschaften und der Gesamtenergiedurchlassgrad der Verglasung und des Sonnenschutzes, Endenergie an Strom und Gas sowie der CO2-Ausstoß. Abschließend wird eine Übersicht oder ein detaillierter Bericht mit all diesen Ergebnissen zusätzlich mit den persönlichen Kontaktdaten erstellt.

Die Software »Energieberater« kann unter der Architekten-Hotline 

+49 (0) 93 91/ 20 30 36 oder per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bestellt werden.

Warema Renkhoff SE, www.warema.de


Die experimentelle Wohneinheit „Urban Mining & Recycling“ basiert auf der Idee der Kreislaufwirtschaft. Dabei handelt es sich um ein aus Holz errichtetes und sortenrein aus wiederverwendbaren, wiederverwertbaren sowie kompostierbaren Materialien konstruiertes Wohnmodul. Entwickelt wurde das Modul von Werner Sobek zusammen mit Dirk E. Hebel und Felix Heise, beide vom Karlsruher Institut für Technologie KIT. Foto: Zooey Braun

Fachartikel

Die Broschüre zum großformatigen Bausystem KS-PLUS ist ab sofort kostenlos verfügbar. Bild: Thomas Popinger / KS-Original

Premium-Advertorial

Die Konstruktion der heroal VS Z Ecklösung und die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten sorgen für einen effizienten Blend-, Sicht- und Hitzeschutz, der optisch an die Gebäudehülle angepasst werden kann. Bildquelle: heroal

Fassade

Pilzartige Säulen und edel geschliffene Textilbeton-Fassaden im Terrazzolook: Der neue U-Bahnhof „Rotes Rathaus“. Bildquelle: Oertel

Hochbau

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.