09
Dez

Brandschutz im Trockenbau-Verfahren

Hochbau

Brandschutz im Trockenbau-Verfahren mit Miprotec-Brandschutzplatten 

Vermiculit gehört zu den Tonmineralen, es findet es bei der Schalldämmung sowie im Brandschutz Anwendung. Aufgrund seiner geringen Wärmeleitfähigkeit (λ = 0,06 - 0,07 W/(m·K)) wird es auch in Form von Wärmedämmplatten oder als nichtbrennbarer Plattenwerkstoff (A1 bzw. A2 nach DIN 4102) im Schiffsinnenausbau und auch im Hochbau verwendet.

Mit den »Miprotec«-Brandschutzplatten lassen sich einfach, schnell und sauber effiziente Brandschutzlösungen aus dem ökologischen Baumaterial Vermiculit erstellen. Eines der erfolgreichsten Produkte der auf den vorbeugenden baulichen Brandschutz spezialisierten Essener Techno-Physik Eng. GmbH sind »Miprotec«-Brandschutzplatten vom Typ M. Die Platten haben sich wegen ihrer universellen Verwendungsmöglichkeiten und sauberen Verarbeitung sowie ihrer ökologischen Qualitäten bewährt.

»Miprotec M« ist beispielsweise für nichttragende und tragende Metallständerwände zwischen Räumen zugelassen. Auch tragende Holzfachwerkwände und verschiedene Deckenarten u. a. Trapezprofildächer von Hallenbauten lassen sich mit den Brandschutzplatten brandsicher ausgestalten. Außerdem kann das Material zur Stahlbetonertüchtigung auf F90-A bei abgehängter und direkter Montage verwendet werden. Hinzu kommen verschiedene Möglichkeiten, Unter- und Einlegedecken mit »Miprotec-M«-Platten brandgeschützt zu erstellen.

Techno-Physik Eng. GmbH, www.miprotec.com

Brandschutz im Trockenbau-Verfahren mit Miprotec-Brandschutzplatten


„Das schwarze Loch reflektiert kein Licht, doch das Licht von Nime findet seinen Weg hinaus“, erläutert Dean Skira, der den Strahler für Delta Light entworfen hat. „Der materielle Teil verbirgt sich in ihrem Herzen, während der immaterielle Teil Objekte illuminiert.“ Bildquelle: Delta Light

Beleuchtung

Das PUMA Headquarter in Herzogenaurach, die Heimat von PUMA

Innenausbau

Die typischen Elemente einer Altbau-Wohnung sind hohe Decken, Stuck, Parkett und Stiltüren.

Advertorials

SunGuard SNX 70 – Lichtdurchlässigkeit.

Fassade

Dietmar Eberle von Baumschlager Eberle

Premium-Advertorial

Der Elisenhof München wurde nach Plänen des Münchner Architekten Herbert Kochta erbaut. Für die Deckengestaltung wurde eine Metalldecke gewählt. Bildquelle: Taim

Fachartikel

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.