09
Dez

Sanierung des Gebsattelbaus auf der Comburg bei Schwäbisch Hall

Hochbau

Südseite des Gebsattelbaus mit dreigeschossigem Erkerbau 

Die Comburg steht auf einem Bergrücken über dem Kochertal und ist ein von nahezu sämtlichen Stilelementen des 11. bis 18. Jahrhunderts geprägtes Monument christlichen Lebens und Schaffens. Um 1078 von den Grafen von Rothenburg-Comburg anstelle ihrer Burg gestiftet, erlebte das zunächst unter dem Schutz der Staufer stehende Benediktinerkloster im 12. Jahrhundert eine Blütezeit. Aus dieser Zeit stammen ein Sechseckbau, ein schlichter Kreuzgang und ein Kapitelsaal mit zahlreichen Grabdenkmälern.

Auf Barrierefreiheit wurde besonderen Wert gelegt


„Das schwarze Loch reflektiert kein Licht, doch das Licht von Nime findet seinen Weg hinaus“, erläutert Dean Skira, der den Strahler für Delta Light entworfen hat. „Der materielle Teil verbirgt sich in ihrem Herzen, während der immaterielle Teil Objekte illuminiert.“ Bildquelle: Delta Light

Beleuchtung

Das PUMA Headquarter in Herzogenaurach, die Heimat von PUMA

Innenausbau

Die typischen Elemente einer Altbau-Wohnung sind hohe Decken, Stuck, Parkett und Stiltüren.

Advertorials

SunGuard SNX 70 – Lichtdurchlässigkeit.

Fassade

Dietmar Eberle von Baumschlager Eberle

Premium-Advertorial

Der Elisenhof München wurde nach Plänen des Münchner Architekten Herbert Kochta erbaut. Für die Deckengestaltung wurde eine Metalldecke gewählt. Bildquelle: Taim

Fachartikel

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.