19
Nov

Grau-schwarzer Beton für Zalando

Glänzender Effekt: Im geschliffenen Betonboden spiegeln sich die Lichtquellen. Foto: HG Esch

Hochbau

 

Vielfältig, gemeinsam, agil – so soll das Arbeiten im neu eröffneten Zalando Hauptquartier in Berlin aussehen. Verbindendes Element zwischen den Gebäudeteilen des Hauptgebäudes ist ein großes Atrium - ausgestattet mit einem elegant glänzenden, grau-schwarzen Boden aus dem Beton Dyckerhoff TERRAPLAN. Das mehrgeschossige Atrium des Hauptgebäudes ist als urbanes Forum vertikal erlebbar und kann für die verschiedensten Szenarien genutzt werden. Auf jeder Etage sind Treppen zu finden, die immer wieder andere Blickbeziehungen bieten.

Die Architektur des Zalando Headquarters weist in die Arbeitswelt der Zukunft. Foto: HG Esch
Die Architektur des Zalando Headquarters weist in die Arbeitswelt der Zukunft. Foto: HG Esch

 

Insgesamt verlegte die Firma R. Bayer Betonsteinwerk aus Blaubeuren 6.000 Quadratmeter des auf Basis von Dyckerhoff WEISS hergestellten und vor Ort geschliffenen Betonbodens. Die von den Bauherren gewünschte dunkle Optik wurde durch den Zuschlag Kalkstein Schwarzweißgeadert (bis 7 Millimeter) und die Beimischung von schwarzem Pigment Carbon D erzielt. Die Aufbauhöhe beträgt zwischen 7 Zentimeter und 8,5 Zentimeter (auf Heizung). Mit TERRAPLAN ausgestattet wurde zwischen April und Oktober 2018 der gesamte Atriumbereich des Hauptgebäudes vom Erdgeschoss bis zum 6. Obergeschoss, außerdem in einem weiteren Gebäude das Erdgeschoss und das 1. Obergeschoss sowie alle Podeste. Der Beton wurde im Werk Reinickendorf der Firma Lichtner-Dyckerhoff hergestellt.

Das Atrium wurde bis zum 6. Obergeschoss mit TERRAPLAN ausgestattet. Foto: HG Esch
Das Atrium wurde bis zum 6. Obergeschoss mit TERRAPLAN ausgestattet. Foto: HG Esch

 

Der Entwurf für das in unmittelbarer Nähe zur Mercedes Benz Arena in Berlin Friedrichshain gelegene Gebäudeensemble kommt von Henn Architekten. Die Bauausführung lag bei Porr Deutschland. Insgesamt wurden 43.000 Quadratmeter Bürofläche geschaffen. Für die rund 2.500 Menschen, die seit Juni 2019 im Zalando Hauptquartier arbeiten, gibt es keine festen Arbeitsplätze. Zalando hat sich für ein Floating-Desk-Konzept entschieden. Jeder soll morgens entscheiden, wo und mit wem zusammen er arbeiten möchte. Zur Entspannung zwischendurch gibt es Sitzlandschaften, ein Yogastudio sowie eine Dachterrasse.


Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Warming Stripes auf dem Spitzdach des Bangert-Gebäudes. Foto: DSM / Hauke Dressler

Projekte (d)

Die dekorative blendungsminimierte Pendelleuchte von Delta Light eignet sich auch für Büroumgebungen und Shops.

Beleuchtung

Noctambule - Leuchtenserie von Konstantin Grcic für FLOS

Beleuchtung

Ein Neubau made of Ligno bildet das Herzstück eines kleinen Wohnensembles, welches derzeit im oberfränkischen Kronach reaktiviert wird.

Hochbau

Geberit bietet zahlreiche mobile und stationäre digitale Tools zur Informationsbeschaffung, die rund um die Uhr verfügbar sind. Foto: Geberit

Planung

Von außen wirkt das Gebäude mit der asymmetrischen Dachkonstruktion schlicht, natürlich und bodenständig. Foto: Alnatura, Olaf Wiechers/Troldtekt.

Design+Oberfläche

Individuelles Küchenmöbel made by MCR. Der Aristokrat mit floralen Elementen aus der Designlinie n’stee.

Menschen

Die in Doppeldeckung verlegten kleinformatigen Cedral Dach- und Fassadenplatten umschließen Doppelsatteldach und Fassaden des Bio-Passivhauses in der Fränkischen Schweiz. Foto: Herbert Bucher

Dach

Geöffnete Nischentüren lassen sich optisch unauffällig in die Wand integrieren. Foto: Schörghuber

Türen+Tore

Rathaus der Zukunft mg+ von slapa oberholz pszczulny sop architekten

Projekte (d)

Im C2C Lab wird eine gesunde und kreislauffähige Gestaltung mit positivem Fußabdruck an konkreten Beispielen wie dem System 2000 eco von Strähle erlebbar. Foto: Cradle to Cradle e.V.

Innenausbau

Dank des standardisierten, sich wiederholenden Montageprozesses waren die Öffnungen bereits nach zehn Arbeitstagen komplett geschlossen, sodass mit den Innenarbeiten begonnen werden konnte. Parallel dazu wurden die Lichtbänder bauseitig umlaufend gedämmt und zum Schluss Eindeckrahmen und Abdeckbleche montiert. Diese garantieren eine dauerhaft zuverlässige Wind- und Regendichtheit. Fotos: Velux

Dach

Fotograf: Przemysław Niecki Pion Studio

Einrichtung

EPS-Flachdach-Dämmplatte und integrierter Leckageortungsfunktion

Wärmedämmung

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen