26
Nov

Weißer Stein im schwarzen Karree

Im Wohnraummodell lassen sich durch vorgeplante Wandöffnungen oder -stellungen, Wohneinheiten zusammenlegen, trennen oder umnutzen. Foto: KS-ORIGINAL

Hochbau

 

Im Dezember 2019 feierte die architect@work schließlich ihr 10-jähriges Bestehen. Grund genug für KS-ORIGINAL in Düsseldorf erstmals als Austeller an der kuratierten Messe teilzunehmen.

Das Standkonzept des Markenverbundes mittelständischer Kalksandsteinhersteller war dabei so reduziert wie die Messe selbst. Während schwarz als raumbestimmende Sprache dominierte, kontrastierte KS* in weiß und rückte das Wohnraummodell als einziges Ausstellungsexponat in den Fokus. Das Konzept, Grundrisse trotz massivem Mauerwerk auch nachträglich schnell an die Anforderungen seiner Nutzer anzupassen, kam bei den Architekten gut an. Durch die hohe bauphysikalische Leistungsfähigkeit der Außen- und Innenwände aus Kalksandstein sorgt das Modell für eine Vereinfachung des Raumkonzepts und damit zur Reduktion des Planungsaufwandes bei Neu- und Umbauten.

Im schwarzen Karree inszenierte KS-ORIGINAL das Wohnraummodell als einziges Ausstellungsexponat. Foto: KS-ORIGINAL
Im schwarzen Karree inszenierte KS-ORIGINAL das Wohnraummodell als einziges Ausstellungsexponat. Foto: KS-ORIGINAL


Ebenso zuverlässig wie der weiße Baustoff versteht sich auch KS-ORIGINAL, wenn es um die Unterstützung von Architekten und Planern bei der Entwicklung solider und zukunftsfähiger Lösungen geht: „Künftig werden wir unsere Architektenkommunikation verstärken und ihnen als Partner zur Seite stehen“, so Peter Theissing, Geschäftsführer von KS*. Sein Fazit: „Ein Veranstaltungsformat wie dieses eignet sich hervorragend, um sich mit der Zielgruppe auszutauschen und ihre Bedürfnisse zu verstehen.“ Nach der erfolgreichen Messeteilnahme in Düsseldorf wird KS-ORIGINAL 2020 auch auf den Folgeveranstaltungen in Wiesbaden und Stuttgart als Aussteller vertreten sein.

Weitere Informationen erhalten Sie unter ks-original.de

 


Mit der KS* App stellt der Markenverbund alle Informationen rund um die funktionsgetrennte KS* Bauweise in komprimierter Form zur Verfügung. Foto: KS-ORIGINAL

Premium-Advertorial

Photovoltaik im Überkopfeinsatz. Quelle: Stadtwerke Wolfenbüttel

Premium-Advertorial

Eine bessere Ausleuchtung der Warenlager mit zugleich weniger Energieaufwand für Beleuchtung und Klimatisierung: Dies bildete den Ausgangspunkt für die Sanierung der Leuchten bei Alliance Healthcare am Standort Osnabrück. Foto: Emslicht

Beleuchtung

Das neue Eigenheim des Architekten besteht aus drei ineinander geschobenen Kuben: zwei kleine Kuben für Garage und Büro und ein großer mittiger, zweigeschossiger Kubus mit Satteldach, der sich über die beiden anderen schiebt. Foto: Daniel Vieser. Architekturfotografie

Hochbau

Die Revitalisierung der bedeutendsten und ältesten Stadt an der Südwestküste Zyperns beinhaltete ein neues Beleuchtungskonzept. In der Bietergemeinschaft überzeugten LDPi und iGuzzini. Foto: Maria Efthymiou - Creative Photo Room

Advertorials

Den Bürotrakt trennt eine in warmem hellem Holz gehaltene Rezeption dezent von dem halböffentlichen Showroom, der eine Kombination aus Ausstellungs- und Eventfläche, Co-Working-Bereich und Espresso-Lounge darstellt. Bild: Lukas Palik

Beleuchtung

Kusch+Co stattet als Industriepartner im Rahmen des KARMIN Forschungsprojekts ein Muster-Patientenzimmer mit aus, das erstmals auf dem World-Health Summit Ende Oktober vorgestellt wurde. Neben der hygienischen Qualität trug auch die Gestaltung dazu bei, dass der Stuhl Arn (Design by Scaffidi & Johansen) als Masterprodukt dient. Foto: Tom Bauer / IIKE TU Braunschweig

Einrichtung

Anzeige AZ-A3-600x300 R8

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.