14
Jul

Der Amsteltower ist das höchste Wohngebäude in Amsterdam

Die Fertigteile für die Balkone wurden mit selbstverdichtendem Beton produziert. Foto: egbertdeboer.com

Fassade

 

Mit 103 Metern ist der Amsteltower das höchste Wohngebäude in Amsterdam. Schon aus der Ferne fällt die vom historischen Stadtzentrum aus gesehen sehr schlanke Silhouette auf. Besondere Eleganz erhält der Wolkenkratzer durch umlaufende, zum Teil abgerundete Balkone aus Fertigteilen mit Dyckerhoff WEISS. So wird ein sanfter Kontrast zu den umliegenden geradlinigen Hochhäusern geschaffen.

Durch die umlaufenden Balkone aus Weisszement wirkt die Silhouette des Amstel Tower weich und elegant. Foto: egbertdeboer.com
Durch die umlaufenden Balkone aus Weisszement wirkt die Silhouette des Amstel Tower weich und elegant. Foto: egbertdeboer.com


Den Auftrag zur Produktion der Fertigteile für die Balkone konnte sich die Firma HCI Betonindustrie aus Hengelo sichern. Auf Basis von Dyckerhoff WEISS Strong N 52,5 N und der Verwendung von Kalksteinmehl wurde ein selbstverdichtender Beton hergestellt, aus dem die Fertigteile gegossen wurden. Die Oberfläche der Fertigteile blieb schalungsglatt. Die für die Trittflächen vorgeschriebene Rutschhemmung wurde durch Profilierung der Oberflächen umgesetzt. Die selbstverdichtende Ausführung der Betone ist in niederländischen Fertigteilwerken schon seit vielen Jahren weit verbreitet. So wird eine hohe Sichtbetonqualität mit poren- und lunkerfreien Oberflächen erzielt. Für die Mitarbeiter im Werk hat die selbstverdichtende Ausführung der Betone bedeutende Vorteile, da der Geräuschpegel in den Hallen wegen des Verzichts auf Verdichtung mit Vibrationstischen wesentlich niedriger ist.

Durch selbstverdichtende Betone wird eine hohe Sichtbetonqualität mit poren- und lunkerfreien Oberflächen erzielt. Foto: egbertdeboer.com
Durch selbstverdichtende Betone wird eine hohe Sichtbetonqualität mit poren- und lunkerfreien Oberflächen erzielt. Foto: egbertdeboer.com


Der neue Wolkenkratzer hat insgesamt 32 Geschosse und liegt direkt neben dem Bahnhof Amsterdam Amstel. Unterhalb des Wohnturms befindet sich ein mittelhohes Podium, in dem ein großes Hotel untergebracht ist. Auch dieser Gebäudeteil wirkt durch Balkone aus Weisszement leicht und elegant. Die Gegend um den Amstel Bahnhof wird derzeit im Rahmen eines umfassenden Infrastruktur-Upgrades zu einem lebendigen neuen Stadtteil entwickelt.Die Architektur des Amstel Tower stammt vom Rotterdamer Büro Powerhouse Company. Das Hochhaus wurde 2018 fertiggestellt.


Mit dem Fensterlaibungselement kann das B44 160 für die Außenfassade kaum sichtbar eingebaut werden. Bild: Vallox GmbH

Gebäudetechnik

Anwendungstechniker Brian Westermann erklärt das SitaPipe Edelstahl Rohrsystem.

Unternehmen

Der SitaDrain Kastenrinne Clip verbindet zwei Kastenrinnen: Die praktischen Verbinder werden einfach rechts und links eingeclippt.

Gebäudetechnik

Die Profilglasfassade mit TIMax GL-PlusF erfüllt die Anforderungen an die Wärmedämmung. Fotograf: janbitter.de, Berlin

Fassade

Pion gibt es in Kombinationen aus Schwarz, Weiß und goldfarben eloxiert. Foto: Delta Light

Beleuchtung

Dieses Schließsystem lässt sich nicht mit einem 3D-Drucker überlisten.

Gebäudetechnik

Foto: SDE19 / ÉMI Non profit Ltd.

Nachrichten

Büro- und Markenwelt der BSH Hausgeräte GmbH, Entwurf und Planung CSMM. Foto: BSH Hausgeräte GmbH

Unternehmen

Foto: Zürrer Fotografie

Fassade

Foto: sop architekten, Helge Mundt Fotografie

Projekte (d)

Den Bürotrakt trennt eine in warmem hellem Holz gehaltene Rezeption dezent von dem halböffentlichen Showroom, der eine Kombination aus Ausstellungs- und Eventfläche, Co-Working-Bereich und Espresso-Lounge darstellt. Bild: Lukas Palik

Advertorials

Bildnachweis: 4a Architekten

Projekte (d)

Im historischen Kern der badischen Stadt Lahr, idyllisch zwischen Weinbergen und Schwarzwald gelegen, befindet sich ein typisches Beispiel für Industriearchitektur des ausgehenden 19. Jahrhunderts: die vom Architekten Carl Meurer entworfene, im Jahr 1896 erbaute und heute unter Denkmalschutz stehende Tonofenfabrik. Bildquelle: Zehnder Group Deutschland GmbH, Lahr

Gebäudetechnik

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.