30
Nov

Warme Kante Abstandhaltersystem für Structural Glazing und XXL Gläser

Fassade

 

Aufgrund ihrer guten Performance bei Wärmedämmung und Lebenszykluskosten sind die eleganten, lichtdurchlässigen Structural Glazing Fassadenkonstruktionen auch beim Thema nachhaltiges Bauen aktuell. Jede noch so kleine Veränderung, die zu einer Verbesserung der Qualität und Langlebigkeit einer Glasfassade beiträgt, ist im Fassadenbau willkommen.

Da die UV-beständigen Sekundärdichtstoffe aus Silikon gasdurchlässig sind, kommt der Primärdichtung beim Structural Glazing eine besondere Bedeutung zu. Der an den Seiten des Abstandhalters aufextrudierte und mit den Glasinnenseiten verklebte Primärdichtstoff - meist Polyisobutylen - trägt die Hauptlast, den Randverbund im Gesamten gasdicht zu halten und eine Dampfdiffusion in den Scheibenzwischenraum zu verhindern. „Wir wollten dem Rechnung tragen und haben unser neues Spezialprodukt für Structural Glazing und XXL Gläser in enger Zusammenarbeit mit einem führenden Hersteller von Isoliergläsern für den Objektbau entwickelt“, so Joachim Stoß, Geschäftsführer der Edgetech Europe GmbH und Vice President International Sales bei Quanex.

edgetech super spacer 02

Die äußeren Abmessungen bleiben gegenüber dem Super Spacer T-Spacer Premium Plus unverändert, der Hersteller vergrößerte jedoch die seitlichen Flächen für den Auftrag des Polyisobutylens. Der neue Spaceraufbau unterstützt darüber hinaus die millimetergenaue Applikation des Abstandhalters vor dem Auftrag der Sekundärdichtung in der automatischen Isolierglaslinie. „Parallelität und geringe Toleranzen der Spacer bei großen Mehrscheiben-Isolierglaseinheiten werden dadurch noch präziser und die Robustheit des Systems wird weiter erhöht. Dies ist speziell bei hohen Scheibenabmaßen und Scheibengewichten, plus der erwarteten langen Lebensdauer von Fassadenelementen besonders wichtig.“, ergänzt Christoph Rubel, European Technical Manager bei Edgetech Europe GmbH.

edgetech super spacer 03
Super Spacer T-Spacer SG, der neue Abstandhalter für Structural Glazing und XXL Gläser, hat größere Flächen für den Auftrag der Primärdichtung.


Super Spacer T-Spacer SG ist ein metallfreier, silikonbasierter Warme Kante Abstandhalter aus Strukturschaum mit integriertem Trockenmittel. Er besitzt wegen der niedrigen thermischen Leitfähigkeit von 0,19 W/mK exzellente wärmedämmende Eigenschaften.

Die Zusammensetzung des Abstandhalters bietet ein verbessertes Formgedächtnis, was für die langfristige Integrität des Randverbunds wichtig ist.

Der elastische Strukturschaum folgt den klimabedingten Bewegungen des Glases und entlastet die Butyldichtung zu einem großen Teil. Insbesondere in Klimazonen mit sehr niedrigen, sehr hohen oder stark schwankenden Temperaturen ein unschätzbarer Vorteil.


Ob in Büros und Konferenzbereichen, in Schulräumen und Bildungseinrichtungen, in Hotels, Restaurants und Supermärkten oder in Wartezonen und Behandlungsräumen von Kliniken und Praxen – die UV-C-Technologie bietet sich als wirksames Mittel zur Luftentkeimung an.

Gebäudetechnik

Photovoltaik im Überkopfeinsatz. Quelle: Stadtwerke Wolfenbüttel

Premium-Advertorial

Eine bessere Ausleuchtung der Warenlager mit zugleich weniger Energieaufwand für Beleuchtung und Klimatisierung: Dies bildete den Ausgangspunkt für die Sanierung der Leuchten bei Alliance Healthcare am Standort Osnabrück. Foto: Emslicht

Beleuchtung

Das neue Eigenheim des Architekten besteht aus drei ineinander geschobenen Kuben: zwei kleine Kuben für Garage und Büro und ein großer mittiger, zweigeschossiger Kubus mit Satteldach, der sich über die beiden anderen schiebt. Foto: Daniel Vieser. Architekturfotografie

Hochbau

Die Revitalisierung der bedeutendsten und ältesten Stadt an der Südwestküste Zyperns beinhaltete ein neues Beleuchtungskonzept. In der Bietergemeinschaft überzeugten LDPi und iGuzzini. Foto: Maria Efthymiou - Creative Photo Room

Advertorials

Den Bürotrakt trennt eine in warmem hellem Holz gehaltene Rezeption dezent von dem halböffentlichen Showroom, der eine Kombination aus Ausstellungs- und Eventfläche, Co-Working-Bereich und Espresso-Lounge darstellt. Bild: Lukas Palik

Beleuchtung

Kusch+Co stattet als Industriepartner im Rahmen des KARMIN Forschungsprojekts ein Muster-Patientenzimmer mit aus, das erstmals auf dem World-Health Summit Ende Oktober vorgestellt wurde. Neben der hygienischen Qualität trug auch die Gestaltung dazu bei, dass der Stuhl Arn (Design by Scaffidi & Johansen) als Masterprodukt dient. Foto: Tom Bauer / IIKE TU Braunschweig

Einrichtung

Anzeige AZ-A3-600x300 R8

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.