03
Dez

4Look Dachfenster aus Kunststoff

Fassade
4Look Dachfenster

Ein neuer Dachfensterhersteller hat den Deutschen Markt betreten. 4Look ist ein 2006 in Polen gegründetes Unternehmen, das ein innovatives und hochwertiges Kunststoffdachfenster anbietet. Hinter 4Look stehen im Dachfensterbau erfahrene Entwicklungsingenieure mit deutschem Know-how und eine solvente Investorengruppe. Der deutsche Vertrieb läuft über die im Juni 2009 gegründete 4Look-Dachfenster GmbH in Külsheim. Die Verantwortlichen für die Vertriebsgesellschaft in Deutschland verfügen über langjährige Erfahrungen im Deutschen Baustoffhandel, speziell im Bereich Steildach und im Dachfenstersektor. Zentrales Anliegen des Unternehmens ist der verlässliche, nachhaltige und partnerschaftliche Vertrieb hochwertiger Dachfenster. 

Die Kunststoffdachfenster werden in weiß und in verschiedenen Holzdekoren, unter anderem Kiefer, Eiche oder Mahagoni angeboten. Vom Produktportfolio des jungen Unternehmens  kann man sich auf der Dach & Holz im Februar 2010 überzeugen.

4Look fertigt auf neuesten deutschen Produktionsanlagen. Die Kunststoffprofile, Scharniere, Glaspakete oder Dichtungen liefern renommierte Markenhersteller. Auf diese Weise hat die schlank aufgestellte Firma jederzeit Zugriff auf neueste Technologien und kann hohe Produktqualität mit einem interessanten Preis-Leistungs-Verhältnis verbinden. Die Dachfenster gibt es in Breiten von 54 bis 134 cm und in Höhen von 78 bis 160 cm.

Eine Besonderheit der 4Look-Fenster sind drei unterbrechungsfrei umlaufende Dichtungsebenen, die zusammen mit dem bis zu sechsfachen Treibriegelverschluss eine hohe Dichtheit der Konstruktion sicherstellen. Die im Fensterflügel umlaufenden Verschlussbeschläge sorgen nach Art einer Haustür für ein hohes Maß an Stabilität und Sicherheit. Eine weitere Besonderheit ist die bereits vorinstallierte Windschürze als Anschluss an die Unterspannbahn.

4 Look Technika okienna Sp. z o.o.,  www.4look-dachfenster.de

 

Foto: Anke Müllerklein, Hamburg

Fassade

Bildquelle: Delta Podsedensek Architekten ZT GmbH

Fachartikel

Bildquelle: SWISS KRONO │ Foto: Oliver Jaist

Projekte (d)

Ob in Büros und Konferenzbereichen, in Schulräumen und Bildungseinrichtungen, in Hotels, Restaurants und Supermärkten oder in Wartezonen und Behandlungsräumen von Kliniken und Praxen – die UV-C-Technologie bietet sich als wirksames Mittel zur Luftentkeimung an.

Gebäudetechnik

Photovoltaik im Überkopfeinsatz. Quelle: Stadtwerke Wolfenbüttel

Premium-Advertorial

Eine bessere Ausleuchtung der Warenlager mit zugleich weniger Energieaufwand für Beleuchtung und Klimatisierung: Dies bildete den Ausgangspunkt für die Sanierung der Leuchten bei Alliance Healthcare am Standort Osnabrück. Foto: Emslicht

Beleuchtung

Das neue Eigenheim des Architekten besteht aus drei ineinander geschobenen Kuben: zwei kleine Kuben für Garage und Büro und ein großer mittiger, zweigeschossiger Kubus mit Satteldach, der sich über die beiden anderen schiebt. Foto: Daniel Vieser. Architekturfotografie

Hochbau

Anzeige AZ-A3-600x300 R8

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.