27
Di, Feb

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

ERLUS gewinnt mit ARCHI-TECTUM den iF material Gold Award

Dach
Erlus hat für ihre neue Architekturplatte »STUDIOLINIE ARCHI-TECTUM« den iF material Gold Award gewonnen
Erlus hat für ihre neue Architekturplatte »STUDIOLINIE ARCHI-TECTUM« den iF material Gold Award gewonnen. »ARCHI-TECTUM« überzeugte die Jury vor allem durch den Ansatz, bei der Planung von Dächern eine neue architektonische Gestaltungsfreiheit zu eröffnen.

Ganz im Sinne der Bauhaus-Philosophie stand bei der Erlus AG der Einklang von Fassade und Dach im Fokus der Produktentwicklung und somit das Gesamtkonzept eines Gebäudes. Das Haus kann dank der Architekturplatte mit dem Dach als »fünfte Fassade« gestaltet werden. Die damit eingedeckte Fläche ist aufgrund ihrer ebenmäßigen Wirkung zurückhaltend gestaltet und setzt somit Zeichen für eine einprägsame Dachoptik.

Wie alle Dachbaustoffe der ERLUS AG ist auch »STUDIOLINIE ARCHI-TECTUM« aus Ton. Der gesinterte Scherben ist durchgefärbt und fügt sich mit seinen 16 verfügbaren Farben in jede Dachlandschaft ein. »ARCHI-TECTUM« wiegt rund 90 Kilogramm pro Quadratmeter. Der Bedarf liegt bei zirka 1,5 Stück pro Quadratmeter bei einer Decklänge von 110 bis 449 Millimeter und einer Regeldachneigung von 20 Grad. Als Sonderanfertigung kann »ARCHI-TECTUM« eine Länge von bis zu 3 Meter haben, womit sich der Bedarf auf 0,75 Stück pro Quadratmeter verringert. Aufgrund der individuell möglichen Ausgestaltung der Architekturplatte realisiert ERLUS objektbezogene Anfertigungen nur auf Anfrage.

ERLUS AKTIENGESELLSCHAFT, www.erlus.com

iF International Forum Design GmbH, www.ifdesign.de

 


Henrik Schipper, Henrik Schipper Photography

Projekte (d)

Der Bundesgerichtshof stärkt das Recht auf barrierefreien Umbau. | Bildrechte: Shutterstock/Javier Larraondo

Baurecht

Als Spezialist für tragende Wärmedämmung schließt Schöck mit seiner neuen Produktfamilie Schöck Sconnex die letzte große Wärmebrücke an Gebäuden. Foto: Schöck Bauteile GmbH

Hochbau

Angyvir Padilla: La Casa Habitada (the inhabited house), 2024. Diverse Einrichtungsgegenstände, bedruckte Elemente. Bildquelle: 2023, Angyvir Padilla / Kunstverein Friedrichshafen, Fotograf: : Markus Tretter

Termine

Weit mehr als „nur“ eine Fußgängerbrücke: Die sogenannte „Passerelle“ lädt mit viel Begrünung und anderen Annehmlichkeiten sowohl zum Überqueren als auch zum Innehalten ein. Bild / Rendering: Gemeente Zwolle (Stadt Zwolle)

Projekte (d)

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8