25
Feb

Flachdach-Ausstieg

Dach

Die Dunkelklappe »DRL« und die Bodentreppe »LML« von FAKRO sorgen für einen komfortablen und sicheren Zugang zum Dach. Die Klappenabdeckung zur Wetterseite erfolgt mit einer Verblechung in umbragrau RAL 7022

Seit Februar ist der neue Flachdach-Ausstieg »DRL« von FAKRO auf dem Markt. Dieser ermöglicht den Zugang zum Flachdach über das Dachgeschoss. Die Bedienung des Ausstiegs erfolgt über die Griffleiste an der Innenseite und die unterstützende Gasdruckfeder, die das Öffnen und Schließen erleichtert und die geöffnete Klappe bei ca. 60 Grad geöffnet hält.

Die Dunkelklappe »DRL« ist ein gut gedämmter Ausstieg für Flachdächer mit einer Dachneigung von 0-5 Grad. Die Gasdruckfedern helfen beim Öffnen und Schließen und halten die Klappe bei ca. 60 Grad geöffnet

Der Ausstieg ist zunächst für die Deckenöffnungen 60x120, 70x120, 70x130, 70x140, 86x130 und 92x130 Zentimeter erhältlich. Er besteht aus einem Rahmen aus Mehrkammer-Kunststoffprofilen sowie einer thermoisolierten Luke mit Aluminiumabdeckung in RAL 7022 (umbragrau).

Zusammen mit der FAKRO Bodentreppe »LML« aus dem regulären FAKRO Bodentreppen-Sortiment entsteht somit ein leistungsfähiger Flachdach-Ausstieg, der mit einem U-Wert von 0,67 W/m²K in der Nenngröße 92x130 Zentimeter auch thermisch gut ausgestattet ist. Geeignet ist der Ausstieg für Flachdächer von 0 bis 5 Grad Dachneigung und für lichte Raumhöhen bis 280 Zentimeter bzw. 305 Zentimeter – abhängig von der gewählten Bodentreppe.

FAKRO, www.fakro.de

Die »LML« Bodentreppe von FAKRO passt zum Ausstieg »DRL« und wird einfach untergesetzt. Mit ihrer Traglast von bis zu 200 Kilogramm und ihrer komfortablen Ausstattung können lichte Raumhöhen von bis zu 305 Zentimeter überbrückt werden. Ein Teleskophandlauf sorgt für Bedienfreundlichkeit und einen sicheren Aufstieg. Die »LML« muss separat bestellt werden, da sie nicht zum Lieferumgang des »DRL« gehört


Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Die PYD-ALU Topmodule werden direkt an der Unterkonstruktion der Decke befestigt. Die CD-Profile der Trockenbaudecke lassen sich damit ebenfalls zur Temperierung aktivieren. Bild: PYD-Thermosysteme, Bischofswiesen

Gebäudetechnik

Im Wohnraummodell lassen sich durch vorgeplante Wandöffnungen oder -stellungen, Wohneinheiten zusammenlegen, trennen oder umnutzen. Foto: KS-ORIGINAL

Premium-Advertorial

Domäne Mehrgeschoss-Wohnung: Kalksandstein ist aufgrund optimaler bauphysikalischer Eigenschaften – Statik, Brandschutz, Schallschutz – prädestiniert für den Wohnungsbau. Mit modularen Systemen lassen sich Bauprojekte besonders schnell und ökonomisch realisieren. Bild: KS-ORIGINAL / Guido Erbring

Fachartikel

Die ursprünglich mit Schiebetoren und nach dem Krieg mit Rolltoren versehene Fassade des in der Hauptgebäude-Achse stehenden Hangars wurde durch eine filigrane Glasfassade ausgetauscht. Die Gliederung orientiert sich an der Fassadenteilung durch die originären Tore. Foto: HG Esch

Projekte (d)

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.