14
Fr, Jun

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

Superflaches Kaskadensystem

Verborgen unter dem Plattenbelag: Das SitaKaskade Flat System, das sich durch eine superflache Konstruktion auszeichnet.

Dach

 

Das neue Kaskadensystem von Sita ist flach, superflach. Und das ist sein großer Vorteil. Mit seinem rechteckigen, nur 40 mm hohen Flachkanal kann es einfach oberhalb der Dämmung verlegt werden − direkt unter dem Plattenbelag auf die Schutz- oder Drainagematte.

 

Die Welt der Dämmstoffe ändert sich. Schlanke Dämmmatten bringen mehr Effizienz bei weniger Aufbauhöhe. Platz, um Rohre stolperfrei einzubetten, gibt es da nicht mehr.

Dünn gemacht

Neue Perspektiven eröffnet hier SitaKaskade Flat mit einem nur 40 mm hohen Flachkanal, der oberhalb der Abdichtung verlegt wird − ganz einfach, ohne die Dämmung zu schwächen. Zum Einsatz kommt das neue Kaskadensystem überall dort, wo ein Platten- oder Holzbelag mindestens 65 mm hoch über der Abdichtung verlegt wird − zum Beispiel bei Balkonen und Terrassen. Mit einer Kanalbreite von 120 mm leitet es das Wasser zügig von höher gelegenen Dachflächen über eine tiefergelegene Dachfläche direkt durch die Attika. So ergibt sich eine richtlinienkonforme Kaskadenentwässerung ohne Stolperfallen, was besonders bei genutzten Dachflächen von großer Wichtigkeit ist.

Systematisch aufgebaut: Das neue SitaKaskade Flat System umfasst alle Bauteile vom Fallrohranschluss bis zur Attikadurchführung und ist mit Bauteilen der SitaTurbo Serie kompatibel.
Systematisch aufgebaut: Das neue SitaKaskade Flat System umfasst alle Bauteile vom Fallrohranschluss bis zur Attikadurchführung und ist mit Bauteilen der SitaTurbo Serie kompatibel.

Dicht gemacht

SitaKaskade Flat ist das einzige Flachkanalsystem oberhalb der Abdichtung, das eine dichte und zugfeste Verbindung der Rohrteile sicherstellt. Erreicht wird dies durch verschraub- und verklebbare Verbinder, die ein Auseinandergleiten der Rohrelemente ausschließen. Auch für den sicheren Sitz des Fallrohres wurde gesorgt. Hier gibt eine Fallrohraufnahme mit integrierter Muffe und EPDM-Dichtring Stabilität. Erhältlich ist sie in DN 70 und DN 100.

Speierkonstruktion oder verrohrtes System? Die Kaskade kann in Kombination mit Bauteilen aus der SitaTurbo Serie ergänzt werden. Das Übergangsstück der Serie sichert z. B. den Übergang vom Rechteck- auf das Rundrohr, wenn eine verrohrte Entwässerung per Fallleitung gewünscht ist. Die SitaTurbo Dampfsperrplatte ermöglicht den dampfdichten Anschluss der Dampfsperre. Und die Fassadenabdeckplatte sorgt für einen sauberen Abschluss an der Attika. Vielfalt hat hier System. Diverse Formstücke ermöglichen, jeder architektonischen Vorgabe gerecht zu werden.

Druckstabil gemacht

Umwelteinflüsse und latente Baukörperbewegungen lassen Sita Kaskade Flat unbeeindruckt. Alle Systembauteile bestehen aus robustem, hochwertigem Edelstahl rostfrei und sind stoß- und schlagfest. Systematisch aufgebaut bietet das Edelstahlsystem Bauteilkompatibilität vom Fallrohr, über die Kaskade bis hin zur Attikadurchführung. Alles passt millimetergenau − Undichtigkeit und Instabilität ausgeschlossen.

Schlau gemacht

Für Objekte, die mit höheren Dämmstoffstärken ausgestattet werden, steht weiterhin das SitaKaskade Inside System mit Rundrohr zu Verfügung, das unterhalb der Abdichtung in der Dämmung verlegt wird. Entscheidungshilfen, welches Kaskadensystem für den jeweiligen Einsatzbereich das Beste ist, gibt die neue Sita Produktbroschüre Kaskadenentwässerung. Sie ist im Internet unter www.sita-bauelemente.de/downloads einsehbar, kann aber auch per Post angefordert werden.

Weitere Infos erhalten Sie unter www.sita-bauelemente.de oder direkt bei Sita unter der Rufnummer +49 2522 8340-0.


Fotograf: David Schreyer

Projekte (d)

Erkennungsmerkmal gelber Deckel: Die neue, prämierte Kiesfang-Generation von Sita. Überraschend funktionelles Design für eine optimierte Ablaufleistung und eine schwerelose Wartung.

Gebäudetechnik

Tamara Goehringer, Leuchtturm: Llorando se fue or Hunting High or Low. Bildquelle: 2023, Tamara Goehringer / Kunstverein Friedrichshafen. Fotograf: Dominik Dresel

Termine

Im Falle des Quartiers „Buchholzer Grün“ in Hannover wurden von insgesamt 70.000 m2 gerade einmal 32.000 m2 bebaut – der Großteil der Gebäude in KS-Bauweise. Die daraus resultierende Lebensdauer der Gebäude von weit über 100 Jahren macht das Quartier nicht nur aus stadtplanerische, sondern auch aus konstruktiv-nachhaltiger Sicht zukunftsfähig. Olaf Mahlstedt / KS-Original

Premium-Advertorial

Die funktionsgetrennte KS-Bauweise am Beispiel eines einschaligen Mauerwerks mit einem WDVS. Die grauen KS-Wärmedämmsteine am Wandfußpunkt sorgen für die dauerhafte Minimierung von Wärmebrücken. Bild: Thomas Popinger | KS-ORIGINAL

Fachartikel

Park Associati und Deltalight haben eine aufsehenerregende Leuchte entwickelt, die jedem Architekturprojekt bei all ihrer Einfachheit Dynamik verleiht. Nebbia vereint intuitives Design und Lichttechnologie in Spitzenqualität. Bildquelle: Delta Light

Beleuchtung

Aufgebrochen und zusammengefügt: Die Wand- und Deckenscheiben des „Floating Wall House“ erzeugen spannungsvolle Beziehungen und schaffen ungewohnte Blickrichtungen. Bildquelle: Sto SE & Co. KGaA

Fassade

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8