17
Dez

Kaminofen mit zwei Installationsvarianten

Gebäudetechnik

Kaminofen Turia Compact von Olsberg

Unter dem Namen »Turia Compact« stellt Olsberg einen neuen Kaminofen vor. Charakteristisch für den Wärmeerzeuger des Feuerstätten-Spezialisten aus dem Sauerland sind zwei unterschiedliche Montagevarianten: Wahlweise lässt sich der Ofen ohne Bodenkontakt an der Wand installieren oder auf einen Fußkegel aus Keramik bzw. Gusseisen montieren. Weitere optische Kennzeichen des Design-Kaminofens sind die langgestreckte ovale Form, die elegant wirkende Front aus schwarzem Stahl sowie die große Sichtscheibe im Hochformat, die einen guten Blick auf das attraktive Flammenbild erlaubt.

»Turia Compact« hat einen großen Feuerraum, der für 33er Holzscheite ausgelegt ist und durch die patentierte, selbst schließende Ofentüre, die durch ein spezielles Dichtungssystem dauerhaft dicht schließt. Zu Reinigungszwecken lässt sich die Tür offen arretieren. Darüber hinaus sorgt während des Betriebes ein Scheibenspül-Luftsystem mit vorgewärmter Sekundärluft für den Blick auf das Feuer.

Der moderne Kaminofen lässt sich sowohl raumluftunabhängig als auch raumluftabhängig betreiben. Eine bauaufsichtliche Zulassung ermöglicht den raumluftunabhängigen Betrieb in Verbindung mit einer Raumlüftungsanlage. Eine Schornsteinmehrfachbelegung ist möglich. Natürlich verfügt »Turia Compact« auch über alle anderen verbrennungstechnischen Innovationen aus dem Hause Olsberg, wie beispielsweise die Wirbelbrennkammer oder die Vorbereitung für den Anschluss der elektronischen Ofensteuerung OEC.

Olsberg Hermann Everken GmbH, www.olsberg.com

Kaminofen Turia Compact von Olsberg


Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Das Velux Flachdach-Fenster FLACH-GLAS macht seinem Namen alle Ehre.

Hersteller-Advertorial

Der VELUX Tageslicht-Spot erzeugt eine gleichmäßige Lichtverteilung in Räumen, die nicht über Fenster belichtet werden können - auch unter dem Flachdach.

Hersteller-Advertorial

In baulichen Denkmälern, historischen Gebäuden und Museumsbauten kommen aufgrund des Denkmalschutzes und weiterer baulicher Besonderheiten häufig Sonderlösungen zum Einsatz – auch im Bereich der Funktionstüren. Konkrete Lösungsansätze für diese Fälle gehen aus der europäischen Produktnorm aktuell jedoch noch nicht hervor. Foto: Achim Kleuker

Fachartikel

GM RAILING UNI ist eine Erweiterung der GM Railing-Reihe. Diese zeichnet sich durch einen hohen Grad an Vorfertigung aus und durch eine einfache Montage.

Fassade

Die CE-Kennzeichnung bestätigt, dass der Isokorb die allgemein gültigen europäischen Anforderungen erfüllt. Foto: Schöck Bauteile GmbH

Hochbau

Die aus massiven Holzprofilen und Glas bestehenden Massivholz-Rahmentüren von Schörghuber kommen oftmals in öffentlichen Gebäuden in Fluren, Treppenhäusern und Eingangsbereichen zum Einsatz. Ohne Glashalteleisten und mit besonders schmalen Rahmenbreiten wirken Türlösungen des Typs Seamless besonders filigran und großflächig. Foto: Schörghuber

Türen+Tore

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen