23
Jan

Die Tür als Möbel

Innenausbau

Manchmal genügt es ein gewohntes Element zu verändern, um eine erstaunliche Wirkung zu erzielen. Mit »Q45« ist es dem Türenspezialisten JELD-WEN gelungen die erste Tür mit einem 45 Grad Falz zu entwickeln. Der wandbündige 45-Grad-Türfalz lässt Element und Wand verschmelzen und zeigt, wie ansprechend der Verzicht auf alles Überflüssige sein kann.

Mit weniger mehr zu bewirken und dabei anders zu sein – das war das Ziel. Bei der Entwicklung hat JELD-WEN jedes Detail einer Innentür überdacht. Gepaart mit der Anspruchshaltung, Türen gerade im hochwertigen Premium-Wohnungsbau so zu bauen, dass sie zum besonderen Merkmal einer Immobilie werden, entstand ein Produkt, das wie selten zuvor die Blicke der Messebesucher bei JELD-WEN auf sich zog.

Um »Q45« zu entwickeln, wollte das Unternehmen die althergebrachten Grenzen des Produktes erweitern. Das Entwicklerteam stellte dabei alles in Frage JELD-WEN in vier Jahrzehnten über Innentüren gelernt lernt hat.

Entstanden ist eine Tür aus einem Guss. Klares Design, eine neue Formensprache und eine innovative Ausstattung eröffnen neue Wege im Türdesign. Durch die 45-Grad-Abschrägung des Türblatt-Falzes und dem gekonterten Blindstocksystem, das als Zarge fungiert, wird der Türfalz beim Öffnen zum Blickfang. Elegantes, reines Weiß trifft hier auf natürliches, edles Holz. Zur Auswahl stehen die Echtholzeinlagen Nussbaum und Eiche.

Die von JELD-WEN entwickelte Griffstange »GS 100« komplettiert das reduzierte Gesamtbild der Tür. Die Griffstange ist als Stoßgriff konzipiert und nur im unteren Bereich mit dem Türblatt verbunden. Auf Höhe des Drückers ist die Stange erhaben. Durch das einfache Greifen, Öffnen und Schließen der Tür entfällt die übliche Druck-Bewegung nach unten. Für das sanfte, geräuschlose Schließen sorgt die komfortable Magnetzuhaltefunktion.

JELD-WEN, www.jeld-wen.de


Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Das Geberit ONE WC zeigt ein kompaktes Äußeres und eine ebene, geschlossene Form. Es fügt sich in große und kleine Bäder ideal ein. Foto: Geberit

Gebäudetechnik

Plug & Go ist die vorkonfektionierte Lösung für die einfache, schnelle und saubere Installation in Möbel oder Hohlwandsysteme.

Gebäudetechnik

Das Einfamilienhaus "Woodiy" kann mit dem Bausystem SimpliciDIY größtenteils in Eigenleistung gebaut werden. Grafik: Michael Lautwein und Max Salzberger/TH Köln

Projekte (d)

Diskrepanz zwischen Anspruch und Wirklichkeit

Fachartikel

Um bei der Umstrukturierung von fossilen auf regenerative Energien ein dauerhaft stabiles Netz zu gewährleisten, muss auch in effiziente Speicher investiert werden. Das Bauwerk von eins und THEE in Chemnitz gilt daher als bedeutender Baustein für die Energiewende. Foto: Simon Wegener

Fassade

An allen vier Seiten der Säulen sind Uplights mit einer von Studio DL entwickelten Spezialabdeckung montiert. Sie sorgt für Blendungsminimierung und lässt etwa 50 Prozent Direktlicht bis weit in das Gewölbe strahlen. Der Rest des Lichts ist diffus. Foto: Dirk-Andre Betz, Kaffee, Milch & Zucker

Beleuchtung

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen