31
Okt

Zeitlos

Dach

Seit 2014 werden die Faserzementtafeln der Eternit-Werke Ludwig Hatschek in Deutschland unter dem Markennamen AURiA angeboten.

Die Dachplattenfaserzementtafel ist nur 4 Millimeter dick und damit die dünnste Betonplatte der Welt. Trotz sehr geringer Materialdicke ist der Werkstoff Faserzement dank der speziellen Mischung aus Zement, Zellstoff, Armierungsfasern und Luft besonders langlebig und witterungsbeständig. Zudem ist er ressourcenschonend, schadstofffrei und recycelbar – ökologisch eben.

Mit dem neuen Faserzement-Eckwinkel bringt AURiA nun individuelle Radien auf den Markt und eröffnet damit neue Einsatzmöglichkeiten der großformatigen Fassadentafel. Ein Beispiel für den Einsatz sind die im Bild dargestellten 48 Wohneinheiten in Wien, geplant von Koeck Architekten.

AURiA Deutschland


Foto: Bundesverband Kalksandsteinindustrie e.V.

Planung

Mit der KS* App stellt der Markenverbund alle Informationen rund um die funktionsgetrennte KS* Bauweise in komprimierter Form zur Verfügung. Foto: KS-ORIGINAL

Premium-Advertorial

Foto: Norbert Miguletz

Projekte (d)

Bildquelle: Joachim Grothus für blocher partners

Projekte (d)

Das Thema Cradle to Cradle in der täglichen Praxis und Zukunftsaussichten wurden auf dem C2C Summit Bau und Architektur in der Berliner Oberhafenkantine diskutiert. Foto: C2C LAB

Fachartikel

Der neue Instagram-Kanal steht analog für mehr Einfachheit am Bau und soll Architekten mit seiner reduzierten und ungewöhnlichen Bildsprache inspirieren. Foto: KS-ORIGINAL

Nachrichten

Das Vakuumisolierglas „Fineo“ ist jetzt auch in deutschsprachigen Märkten verfügbar. Im Bild: Fineo, installiert in den historischen Fenstern einer Bibliothek im niederländischen Leyden. Foto: AGC Glass Europe

Fassade

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.