17
Nov

Heizen und Kühlen mit Solarstrom

Gebäudetechnik

Mit »Vitocal« Wärmepumpen lässt sich ein Maximum des selbst erzeugten Solarstroms im eigenen Haus nutzen, im Bild die »Viessmann Vitocal 222-S«

Mit einer Photovoltaikanlage vervielfacht die Wärmepumpe den solaren Energieertrag, indem sie aus einem Kilowatt Solarstrom und der Wärme aus der Luft oder dem Erdreich das bis zu Fünffache an Heizwärme erzeugt. Das reduziert den Strombezug vom Energieversorger und damit die Stromkosten. Darüber hinaus können Wärmepumpen mit Kühlfunktion den Solarstrom im Sommer auch zur Gebäudekühlung sinnvoll nutzen.

Mit den Split-Wärmepumpen »Vitocal 200-S«, »222-S« und »242-S« sowie den Wärmepumpen-Kompaktgeräten »Vitocal 222-G«, »242-G«, »333-G« und »343-G« kann der Anteil an selbst genutztem Solarstrom am gesamten Stromverbrauch im Haus maximiert werden. Dadurch arbeiten Photovoltaik- und Wärmepumpenanlagen besonders wirtschaftlich.

Die »Vitotronic« Regelung der Wärmepumpe ermittelt automatisch aus den Daten der Vortage die voraussichtliche Leistungskurve der Photovoltaikanlage sowie den zu erwartenden Energiebedarf im Haus. Beide Werte werden für den Betrieb der Wärmepumpe berücksichtigt. So können vorgegebene Einschaltzeitpunkte von der Regelung auf Basis der Bedarfsprognose vorgezogen werden, um ein Höchstmaß an Solarstrom mit der Wärmepumpe verwerten zu können. Wird aktuell im Haus keine Wärme benötigt, kann sie im Heizwasser-Pufferspeicher oder im Speicher-Wassererwärmer für die spätere Nutzung gespeichert werden.

Anzeige von Solarertrag und Anteil des selbst genutzten Stroms

An Sonnentagen produzieren Photovoltaikanlagen durch die intensive Sonneneinstrahlung große Strommengen. Mit »Vitocal« Wärmepumpen, die reversibel betrieben werden können, lässt sich dann das Solarstromangebot besonders wirtschaftlich zur Gebäudekühlung nutzen. Unabhängig von der Eigennutzung bleibt die Möglichkeit, überschüssigen Strom gegen Vergütung in das öffentliche Netz einzuspeisen.

Um den von der Photovoltaikanlage erzeugten Strom für den Betrieb der Wärmepumpe und weiterer Komponenten der Heizungsanlage (z.B. Primär- und Sekundärpumpen) nutzen zu können, muss im Prinzip lediglich als Zubehör ein Energiezähler über eine Datenleitung an die Wärmepumpenregelung angeschlossen werden.

Zur optimalen Nutzung des mit einer Photovoltaikanlage selbst erzeugten Stroms die folgend genannten Komponenten und Funktionen an der »Vitotronic« Regelung freigegeben werden: Beheizung des Speicher-Wassererwärmers auf einen Warmwassertemperatur-Sollwert, Beheizung des Heizwasser-Pufferspeichers, Raumbeheizung und Raumkühlung.

Viessmann Werke GmbH & Co. KG, www.viessmann.de


Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Von außen wirkt das Gebäude mit der asymmetrischen Dachkonstruktion schlicht, natürlich und bodenständig. Foto: Alnatura, Olaf Wiechers/Troldtekt.

Design+Oberfläche

Individuelles Küchenmöbel made by MCR. Der Aristokrat mit floralen Elementen aus der Designlinie n’stee.

Menschen

Die in Doppeldeckung verlegten kleinformatigen Cedral Dach- und Fassadenplatten umschließen Doppelsatteldach und Fassaden des Bio-Passivhauses in der Fränkischen Schweiz. Foto: Herbert Bucher

Dach

Geöffnete Nischentüren lassen sich optisch unauffällig in die Wand integrieren. Foto: Schörghuber

Türen+Tore

Rathaus der Zukunft mg+ von slapa oberholz pszczulny sop architekten

Projekte (d)

Im C2C Lab wird eine gesunde und kreislauffähige Gestaltung mit positivem Fußabdruck an konkreten Beispielen wie dem System 2000 eco von Strähle erlebbar. Foto: Cradle to Cradle e.V.

Innenausbau

Dank des standardisierten, sich wiederholenden Montageprozesses waren die Öffnungen bereits nach zehn Arbeitstagen komplett geschlossen, sodass mit den Innenarbeiten begonnen werden konnte. Parallel dazu wurden die Lichtbänder bauseitig umlaufend gedämmt und zum Schluss Eindeckrahmen und Abdeckbleche montiert. Diese garantieren eine dauerhaft zuverlässige Wind- und Regendichtheit. Fotos: Velux

Dach

Fotograf: Przemysław Niecki Pion Studio

Einrichtung

EPS-Flachdach-Dämmplatte und integrierter Leckageortungsfunktion

Wärmedämmung

Quelle: ClipDealer

Planung

LÄRCHE Breitdiele von mafi. Foto: Maurizio Marcato / mafi

Innenausbau

Neugestalteter Parkplatz vor dem Buerotrakt Foto: Dietmar Strauss

Projekte (d)

Das breite Produktportfolio von Kusch+Co ermöglicht eine durchgängige und stimmige Möblierung im Campus Charité Mitte, Bettenhaus. Der warme Holzton Esche Cognac findet sich in den unterschiedlichsten Räumen und Einrichtungssegmenten wieder. Foto: Kusch+Co, Anke Müllerklein

Einrichtung

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen