17
Dez

Fassade mit Mehrwert von RKW Rhode Kellermann Wawrowski

Fassade

 

Der Gebäudekomplex Bonneshof Office Center B.O.C. in Düsseldorf wurde nach Plänen von RKW Rhode Kellermann Wawrowski Architektur + Städtebau realisiert. Die zweischichtige Fassade ist durch ihre auffällige Optik aus schachbrettähnlich angeordneten Rechtecken aus Glaselementen mit vorgehängten, eingefärbten Sonnenschutzpaneelen und Photovoltaikmodulen geprägt.

Dabei kamen verschiedene Fassadenvarianten als Sonderkonstruktion auf Basis des Schüco Aluminiumsystems »AWS 75 BS.HI« in Kombination mit bauwerkintegrierter Photovoltaik zum Einsatz. Diese produziert gemeinsam mit weiteren Photovoltaikanlagen auf dem Dach einen signifikanten Anteil des benötigten. Der U-Wert der Gesamtfassade liegt bei 1,3 W/(m2K), der des Glases bei 1,0 W/(m2K). Durch einen sehr hohen, annähernd vollständigen Vorfertigungsgrad der Elemente war die Montage der Elemente und die Verschaltung der BIPV-Module vor Ort in kurzer Zeit möglich.

Das Grundmodul mit 3,5 Meter Höhe und 2,7 Meter Breite besteht aus zwei raumhohen Fensterelementen mit zu öffnenden Fensterflügeln in der inneren Schicht sowie einem einseitig vorgesetzten Sonnenschutzpaneel oder Photovoltaikmodul in der äußeren Schicht. Im Falle des Sonnschutzglases wurde die Rückseite der Außenscheibe entsprechend des Architektenentwurfs weiß gemustert digital bedruckt. Bei den Photovoltaikgläsern befinden sich zwischen den Glasscheiben die eingebetteten Photovoltaikzellen. Eine für den optischen Eindruck entscheidende Besonderheit ist die Verwendung von im Farbton »Dark Grey« durchgefärbtem Rückglas. Das Tageslicht scheint zwischen den Zellen wie durch eine Sonnenbrille hindurch ohne zu blenden, während von außen ein opaker Eindruck der Gläser entsteht.

Schüco, www.schueco.de

Bilder: www.rehfeld-fotografie.de

 


Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Das Velux Flachdach-Fenster FLACH-GLAS macht seinem Namen alle Ehre.

Hersteller-Advertorial

Der VELUX Tageslicht-Spot erzeugt eine gleichmäßige Lichtverteilung in Räumen, die nicht über Fenster belichtet werden können - auch unter dem Flachdach.

Hersteller-Advertorial

In baulichen Denkmälern, historischen Gebäuden und Museumsbauten kommen aufgrund des Denkmalschutzes und weiterer baulicher Besonderheiten häufig Sonderlösungen zum Einsatz – auch im Bereich der Funktionstüren. Konkrete Lösungsansätze für diese Fälle gehen aus der europäischen Produktnorm aktuell jedoch noch nicht hervor. Foto: Achim Kleuker

Fachartikel

GM RAILING UNI ist eine Erweiterung der GM Railing-Reihe. Diese zeichnet sich durch einen hohen Grad an Vorfertigung aus und durch eine einfache Montage.

Fassade

Die CE-Kennzeichnung bestätigt, dass der Isokorb die allgemein gültigen europäischen Anforderungen erfüllt. Foto: Schöck Bauteile GmbH

Hochbau

Die aus massiven Holzprofilen und Glas bestehenden Massivholz-Rahmentüren von Schörghuber kommen oftmals in öffentlichen Gebäuden in Fluren, Treppenhäusern und Eingangsbereichen zum Einsatz. Ohne Glashalteleisten und mit besonders schmalen Rahmenbreiten wirken Türlösungen des Typs Seamless besonders filigran und großflächig. Foto: Schörghuber

Türen+Tore

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen