Anzeige AZ-A2-1140x250 R8
05
Jun

Fassade des Helmholtz-Instituts in Ulm

Fassade

An der Fassade des Helmholtz-Instituts in Ulm, einem dreigeschossigen Forschungs- und Laborgebäude von Nickl & Partner, entstand in der äußeren Fassadenebene mit Lochblechen durch verschieden große Lochungen ein spannendes Muster optischer Interferenzen.

Im Westteil liegen Räume, die nach Bedarf in mehrere Labore unterteilt werden können. Durch die offene Grundrissstruktur können sie mit geringem Aufwand an die individuellen Anforderungen der Forschergruppen angepasst werden.

Chemische, physikalische, Sonder- und Speziallabore liegen im EG und UG, darüber befinden sich Büros. Zum Innenhof orientierte Flurfenster bieten eine optimale Belichtung. An der Außenfassade sorgen Hebe-Faltläden von Belu Tec für den notwendigen Sonnenschutz.

Belu Tec Vertriebsgesellschaft, www.belutec.com


Wesentlicher Teil des Energie- und Nachhaltigkeitskonzepts ist die „lebendige“ Fassade aus Glas und Aluminium. Quelle: HUECK

Fassade

Separate Funktionsbrausen lassen sich flexibel als mobile Wasserquelle nutzen. Foto: Hansa Armaturen GmbH

Gebäudetechnik

Die Netzbespannung des AT Mesh unterstreicht die wie aus einem Stück gewachsene Gestellstruktur des neuen Free-to-Move-Stuhls - hier als ESP-Modell zur Förderung der Steh-Sitz-Dynamik. Abb.: Wilkhahn

Einrichtung

Das riesige Dach der hochmodernen Müllverbrennungsanlage Amager Ressource Center in Kopenhagen bietet wertvolle Freizeit- und Erholungsfläche. Quelle: Ehrhorn Hummerston

Dach

Wärmelandschaft Carbo e-Therm. Bild: FutureCarbon GmbH, MaxAlex – stock.adobe.com

Gebäudetechnik

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.