16
Dez

Tische und Stühle von Ronan und Erwan Bouroullec

Einrichtung

 

Mit einer neuen Produktfamilie bestehend aus dem »Belleville Chair«, dem »Belleville Armchair« und den »Belleville Tables«, präsentiert Vitra eine neue Kollektion, die aus der Zusammenarbeit mit den Designern Ronan und Erwan Bouroullec entstanden ist. Der ungewöhnliche Kunststoffstuhl und die vielfältige Tischfamilie zeichnen sich durch ihre unterschiedlichen Werkstoffe aus. Aufgrund ihrer feinen Abstimmung in Ausdruck und Materialität können die Produkte einfach miteinander kombiniert und in verschiedensten Einrichtungen eingesetzt werden.

Der »Belleville Chair« ist ein technisch raffiniert aufgebauter Kunststoffstuhl aus zwei Komponenten – einer Rahmenstruktur und einer Sitzschale. Ein schlanker schwarzer Rahmen zeichnet, einer Kalligraphie gleich, Bei e und Rückenlehne des Stuhls. Beim »Belleville Chair« wird die Kontur des Rückens dabei in einem durchgehenden runden Schwung geführt, beim »Belleville Armchair« mit seinen nach vorne geneigten Armlehnen wird dieser Schwung zweimal abgesetzt und neu aufgenommen.

Die »Belleville Tables« orientieren sich in ihrem Ausdruck an der Typologie des klassischen Bistrotisches. Ihre schlanken Beine sind in einem durchgehenden Schwung gezeichnet – vom Fußausleger über die zentrale Standsäule bis zum Tischplattenhalter.

Vitra AG, www.vitra.com


Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Das Velux Flachdach-Fenster FLACH-GLAS macht seinem Namen alle Ehre.

Hersteller-Advertorial

Der VELUX Tageslicht-Spot erzeugt eine gleichmäßige Lichtverteilung in Räumen, die nicht über Fenster belichtet werden können - auch unter dem Flachdach.

Hersteller-Advertorial

In baulichen Denkmälern, historischen Gebäuden und Museumsbauten kommen aufgrund des Denkmalschutzes und weiterer baulicher Besonderheiten häufig Sonderlösungen zum Einsatz – auch im Bereich der Funktionstüren. Konkrete Lösungsansätze für diese Fälle gehen aus der europäischen Produktnorm aktuell jedoch noch nicht hervor. Foto: Achim Kleuker

Fachartikel

GM RAILING UNI ist eine Erweiterung der GM Railing-Reihe. Diese zeichnet sich durch einen hohen Grad an Vorfertigung aus und durch eine einfache Montage.

Fassade

Die CE-Kennzeichnung bestätigt, dass der Isokorb die allgemein gültigen europäischen Anforderungen erfüllt. Foto: Schöck Bauteile GmbH

Hochbau

Die aus massiven Holzprofilen und Glas bestehenden Massivholz-Rahmentüren von Schörghuber kommen oftmals in öffentlichen Gebäuden in Fluren, Treppenhäusern und Eingangsbereichen zum Einsatz. Ohne Glashalteleisten und mit besonders schmalen Rahmenbreiten wirken Türlösungen des Typs Seamless besonders filigran und großflächig. Foto: Schörghuber

Türen+Tore

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen