14
Fr, Jun

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

Balkonbau vereint stilvolle Ingenieurskunst, Wohnkomfort und Raumgewinn

Unternehmen

Anzeige

Mit 562 Balkonen in einem zeitlosen und geschmackvollen Design schafft das Balkonbau-Unternehmen BONDA Balkon- und Glasbau GmbH eine stilvolle Fassade für eine Großimmobilie in Jena. BONDA gehört dank exklusiver Balkonmodelle, einer firmeneigenen Glasverarbeitung und einer der modernsten Pulverbeschichtungsanlagen in Europa zu den führenden Balkonherstellern in Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Niederlanden.

Das Balkonbauprojekt Jena-Lobeda zeigt die Design- und Ingenieurskunst, welche für die Balkone von BONDA charakteristisch ist. Das Ziel: Eine einladende und ansprechende Immobilie für attraktive und heimische Wohnräume schaffen. Mit genau 562 eleganten Balkonen in Glasoptik, kombiniert mit farbigen, roten Elementen in Form von Lochblenden, schafft die BONDA Balkon- und Glasbau GmbH eine eindrucksvolle und vor allem wohnliche Atmosphäre.

Bis zu den fertig installierten Balkonen hat der Balkon- und Glasbauspezialist BONDA in enger Zusammenarbeit mit dem Planer Waldhelm Architekten umfangreiche und aufwendige Konzepte entwickelt, wie das Projekt effizient und vor allem erfolgreich umgesetzt werden kann. Von der Planung bis zur Fertigstellung der Balkone konnten die Spezialisten von BONDA Balkon- und Glasbau GmbH ihr Fachwissen und ihre Kreativität zum Ausdruck bringen. Dies ist in der eindrucksvollen Fassade als Ganzes und auch im Detail bei jedem Balkon erkennbar. Durch die Beschaffenheit der Balkone konnte deutlich mehr Raum gewonnen und auch der Wohnkomfort verbessert werden. Denn die Wahl der Materialien lässt das Gebäude nicht nur von außen freundlicher wirken, auch ins Innere dringt durch die Glas- und Lochblechoptik ein hoher Anteil des Tageslichtes. Mit farblichen Akzenten und ruhigem Milchglas schafft das Balkonsystem von BONDA Balkon- und Glasbau GmbH eine perfekte Immobilienfassade.

Maßgeschneiderte Aluminiumbalkone - individuell und außergewöhnlich


Fotograf: David Schreyer

Projekte (d)

Erkennungsmerkmal gelber Deckel: Die neue, prämierte Kiesfang-Generation von Sita. Überraschend funktionelles Design für eine optimierte Ablaufleistung und eine schwerelose Wartung.

Gebäudetechnik

Tamara Goehringer, Leuchtturm: Llorando se fue or Hunting High or Low. Bildquelle: 2023, Tamara Goehringer / Kunstverein Friedrichshafen. Fotograf: Dominik Dresel

Termine

Im Falle des Quartiers „Buchholzer Grün“ in Hannover wurden von insgesamt 70.000 m2 gerade einmal 32.000 m2 bebaut – der Großteil der Gebäude in KS-Bauweise. Die daraus resultierende Lebensdauer der Gebäude von weit über 100 Jahren macht das Quartier nicht nur aus stadtplanerische, sondern auch aus konstruktiv-nachhaltiger Sicht zukunftsfähig. Olaf Mahlstedt / KS-Original

Premium-Advertorial

Die funktionsgetrennte KS-Bauweise am Beispiel eines einschaligen Mauerwerks mit einem WDVS. Die grauen KS-Wärmedämmsteine am Wandfußpunkt sorgen für die dauerhafte Minimierung von Wärmebrücken. Bild: Thomas Popinger | KS-ORIGINAL

Fachartikel

Park Associati und Deltalight haben eine aufsehenerregende Leuchte entwickelt, die jedem Architekturprojekt bei all ihrer Einfachheit Dynamik verleiht. Nebbia vereint intuitives Design und Lichttechnologie in Spitzenqualität. Bildquelle: Delta Light

Beleuchtung

Aufgebrochen und zusammengefügt: Die Wand- und Deckenscheiben des „Floating Wall House“ erzeugen spannungsvolle Beziehungen und schaffen ungewohnte Blickrichtungen. Bildquelle: Sto SE & Co. KGaA

Fassade

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8