17
Dez

Amorphe Hülle

Fassade

Vertikale Durchdringungen in den horizontalen Fensterbändern markieren die Eingänge des Gebäudekomplexes. Bild: Christoph Gebler, Hamburg / Sto AG, Stühlingen 

Mit dem Umbau des Verwaltungsgebäudes »Schlump One« in Hamburg setzen die Architekten von J. Mayer H. und Partner einen modernen Akzent in die heterogene Nachkriegsumgebung. Die amorphe Linienführung prägt die Hülle wie auch die Freiflächen des 1950er-Jahre-Baus.

In unmittelbarer Nähe des U-Bahnhofs »Schlump« befindet sich das Büro- und Hochschulgebäude »Schlump One«. Wie ein Großteil der Nachbarbauten stammt das Gebäude im Hamburger Stadtteil Eimsbüttel aus der Nachkriegszeit. Seine drei Baukörper mit unterschiedlichen Geschosszahlen liegen um einen Innenhof. In den 1990ern wurde der Baukomplex erweitert und umgestaltet, mittlerweile wirkt diese Lösung eher fragmentiert und inaktuell.

Vertikale Durchdringungen in den horizontalen Fensterbändern markieren die Eingänge des Gebäudekomplexes. Bild: Christoph Gebler, Hamburg / Sto AG, Stühlingen

Bei der Fassadengestaltung nutzen J. Mayer H. und Partner bauzeitliche, horizontale Fensterbänder und interpretieren diese mit einer organischen Formensprache neu. Die geschwungenen Putzflächen in Kombination mit den weich gezeichneten Ecken und Versprüngen fassen das Gebäude-Dreigestirn zu einer Einheit.

Das Innere des Komplexes wurde im Zuge der Umbau- und Sanierungsarbeiten entkernt und für die gegenwärtige Nutzung optimiert. Dabei wurden die fließenden Linien des Architekten-Entwurfs in die Innenräume weiter geführt. Für die optimale Dämmung kamen Fassadendämmsysteme (StoTherm Classic und StoTherm Mineral) zum Einsatz. Das gilt auch für den neu erstellten Anbau, der das rückwärtig gelegene Rechenzentrum erweitert.

Architekt: J. Mayer H. und Partner, www.jmayerh.de
Bauherr: Cogition GmbH, www.cognition.de
Fachhandwerker:Bautenschutz Nord GmbH, www.bsnord.de
Produkte: WDVS (StoTherm Mineral, StoTherm Classic), Fassadenputz (StoSilco K), www.sto.de

Die Gebäude-Eingänge gehen fließend in die Fensterbänder über. Bild: Christoph Gebler, Hamburg / Sto AG, Stühlingen 


Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Das Velux Flachdach-Fenster FLACH-GLAS macht seinem Namen alle Ehre.

Hersteller-Advertorial

Der VELUX Tageslicht-Spot erzeugt eine gleichmäßige Lichtverteilung in Räumen, die nicht über Fenster belichtet werden können - auch unter dem Flachdach.

Hersteller-Advertorial

In baulichen Denkmälern, historischen Gebäuden und Museumsbauten kommen aufgrund des Denkmalschutzes und weiterer baulicher Besonderheiten häufig Sonderlösungen zum Einsatz – auch im Bereich der Funktionstüren. Konkrete Lösungsansätze für diese Fälle gehen aus der europäischen Produktnorm aktuell jedoch noch nicht hervor. Foto: Achim Kleuker

Fachartikel

GM RAILING UNI ist eine Erweiterung der GM Railing-Reihe. Diese zeichnet sich durch einen hohen Grad an Vorfertigung aus und durch eine einfache Montage.

Fassade

Die CE-Kennzeichnung bestätigt, dass der Isokorb die allgemein gültigen europäischen Anforderungen erfüllt. Foto: Schöck Bauteile GmbH

Hochbau

Die aus massiven Holzprofilen und Glas bestehenden Massivholz-Rahmentüren von Schörghuber kommen oftmals in öffentlichen Gebäuden in Fluren, Treppenhäusern und Eingangsbereichen zum Einsatz. Ohne Glashalteleisten und mit besonders schmalen Rahmenbreiten wirken Türlösungen des Typs Seamless besonders filigran und großflächig. Foto: Schörghuber

Türen+Tore

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen